Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

schreinende Nachbarn

7.1.2005 Thema abonnieren Zum Thema: Nachbarn
 Von 
markus99
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
schreinende Nachbarn

Guten Tag,
ich habe folgendes Problem.
Vor ca. 2 Jahren bin ich ein Mehrfamilienhaus gezogen. Die Wohnungen sind Eigentumswohnungen. Ich selbst bin auch Eigentümer.
Im gesamten Haus (6 Parteien) ist eigentlich von keinem großartig zu hören.
Bis auf eine Familie:
Morgens ab ca. 06.30 Uhr wird angefangen in der Wohnung derart laut herumzusingen, dass ich jeden Morgen um diese Uhrzeit wach werde. Ein Einschlafen ist erst wieder gg. 07.30 Uhr möglich, wenn die Frau mit ihrem Kind das Haus verläst.
Bevor dann aber das Haus verlassen wird, wird im Treppenhaus, welchen ebenfalls sehr hellhörig ist, herumgeschrien. Zum einen schreit das Kind (ca. 5 Jahre), zum anderen die Mutter.
Vor allem an den Wochenenden, wenn die Familie gg. 00 Uhr und später nach Hause kommt, ist ebenfalls wieder "Leben" im Haus. Man wird wach und muß warten bis sie endlich Ruhe geben, damit man einschlafen kann.
Mittlerweile ist es so, dass ich tagsüber total geplättet bin, weil mir der Schlaf fehlt.
Ich habe mit der Frau schon mehrmals versucht zu reden. Habe an ihr Verständniss appeliert und sie gebeten Rücksicht zu nehmen, jedoch alles ohne Erfolg.

Nun habe ich Anfangen ein Protokoll zu erstellen.
Was für Möglichkeiten habe ich?

Danke im voraus für euere Hilfe.

Verstoß melden

Ärgert der Nachbar?

Ein erfahrener Anwalt im Nachbarschaftsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 420 weitere Fragen zum Thema
Nachbarn


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jochen.1
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 1x hilfreich)

Hi,

mal von dem Kind abgesehen, habe ich dieselben Probleme in einer 8-Partien WEG.
Rat von Anwälten und Polizei:
Anzeige - wenn möglich mit Zeugen...
das ist wenig - aber die einizige Möglichkeit.
Sind mehrere derselben Meinung dass das Ruhestörung ist (auch nach Hausordnung) muß erstmal der Verwalter einschreiten...
also lieber Anzeigen, denn das mit dem Verwalter kann sich in die Länge ziehen...

Gruss
Jochen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
smutty48
Status:
Frischling
(44 Beiträge, 1x hilfreich)

Ich bin Hausmeister und wenn mich jemand anspricht, weil er sich durch irgendetwas belästigt fühlt, suche ich den Auslöser sofort auf, um die Mißstände zeitnah abzustellen, auch mitten in der Nacht. Dies passierte aber nur am Anfang meiner Dienstzeit, da die Verursacher gemerkt haben, daß ich es ernst meinte. Natürlich bleiben die Anzeiger dabei anonym, sodaß keine Kriegsschauplätze entstehen können. Ich würde das auch mal mit Ihrem Hausmeister versuchen. Wenn er seinen Job ernst nimmt, haben Sie auch bald Ruhe!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen