Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

"Disclaimer" vor Homepages...

12.4.2002 Thema abonnieren
 Von 
Dennis
Status:
Schüler
(273 Beiträge, 29x hilfreich)
"Disclaimer" vor Homepages...

Hallo,

ich hab ne Frage bezüglich Haftungsausschluss (123recht.net Tipp: Haftungsausschluss ) bei Homepages. Und zwar geht es um ein Forum im Internet, auf dem Links zu Filmen, mitunter auch brandaktuellen Kinofilmen in einem File Sharing Tool zu finden sind.
Diese werden aber nicht vom Betreiber des Forums dort gepostet, sondern von den vielen Mitgliedern.

Der Betreiber will nun vor das Forum eine Art Startseite erstellen, auf der er sich von den Postings der Mitgleider distanziert und dafür keine Verantwortung übernimmt.

Ist so eine Art der Distanzierung wirksam oder beruhigt er sich dadurch nur selbst?

Danke schon mal für eure Antworten.

Dennis

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
GAm
Status:
Beginner
(58 Beiträge, 5x hilfreich)

Es kommt drauf an.

Tatsächlich ist die Distazierung von Links zulässig.

Allerding haben viele von den Illegalen Seiten eine Distanzierung in derer was von einem Code sowieo gesprochen wird der vom Ex-US Presidenten Clintion erlassen wurde.
Dieser hat in Dtld. keine Gültigkeit...

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Dennis
Status:
Schüler
(273 Beiträge, 29x hilfreich)

Danke für die Antwort.
Ne weitere Frage wäre, ob sich auch der Betreiber der Homepage strafbar macht, wenn die User über das Forum urheberrechtlich geschütze Sachen tauschen. Oder machen sich dann nur die User selbst strafbar?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
GAm
Status:
Beginner
(58 Beiträge, 5x hilfreich)

puhh, erstmal müsste ein gültiger disclaimer hin.
Und dann ist es schwierig. habe da zuwenig ahnung...

aber der user der den verstoss macht, ist erstmal immer schuldig.
Dann gehts aber um die Frage, ob du in der lage wart als board betreiber z.B. zu reagieren.
Wenn der eintrag gelöscht wird. Erst aber noch die daten sichern, und man sich kooperativ verhält ?? keine ahnung.

Strafbar macht du dich aber (glaube ich) sobald du nicht dagegen machst.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
sticki
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 1x hilfreich)

also ich würde sagen, wenn die user nur z.b. die icq-nummern austauschen und da dann den tausch abschliessen, kannst du nichts dagegen tun, ebenso wenn sie es per e-mail oder dem internen messenger von den boards erledigen, denn auf all das hast du keinen einfluss, selbst wenn du es versuchen wölltest, es zu unterbinden.

ach ja, und nen guten disclaimer findest du immer noch hier: http://www.disclaimer.de/disclaimer.htm?farbe=FFFFFF/000000/000080/000080

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Vogelsang
Status:
Frischling
(20 Beiträge, 2x hilfreich)

moin,

die Sache mit dem disclaimer könnt ihr schneller wieder vergessen als sie Euch eingefallen ist!
ER BRINGT GAR NIX!!!
Man stelle sich vor, wir schreiben uns aufs Auto:
"Ich distanziere mich von allem, was ich mit diesem Auto mache." Dann bügele ich mit 150 Sachen durch die Fußgängerzone. Klingt Komisch, oder? Genauso ist es mit einem Disclaimer: Ich kann nicht sagen, ich distanziere mich und dann verlinken. Eine Dinstanzierung zu Inhalten geht nur inhaltlich. Man kann zum Beispiel beide Seiten in einer Erörterung darstellen und Links als Beispiele schalten. Wenn der erkennbare Zweck lediglich das zugänglich machen der anderen Inhalte ist, steht der disclaimer dazu in Widerspruch, wie beim Autobeispiel.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen