Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

nicht erbachte Leistung - Anzahlung zurück?

5.1.2007 Thema abonnieren Zum Thema: Leistung
 Von 
Somersault
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
nicht erbachte Leistung - Anzahlung zurück?

Hallo,

ich habe bei my-hammer einen auftrag offiziell vergeben. es ging dabei um die erstellung gewisser html codes, buttons etc, also reine onlinearbeit... mit dem edv`ler, der den zuschlag erhielt, habe ich einen termin ausgemacht zu dem die arbeit erbracht sein mußte, da ich sie eben zu diesem termin brauchte. ausgemacht war eine anzahlung des halben betrages. ich habe auch gleich gezahlt und dafür eine rechnung bekommen.
erst hat er angefangen zu arbeiten, dann kam plötzlich nix mehr... ich konnte ihn auf keinem kommunikationsweg mehr erreichen. ich bat ihn per mail und fax sich bitte an den termin zu halten. es kam nix zurück. dann erreichte ich ihn nochmal per tel., wo er sagte sein pc sei kaputt, er würde aber noch in der selben woche die arbeit abliefern...
es kam natürlich nix und wie sich herausstellte, kann sein pc auch nich kaputt sein, da er während dieser zeit fleißig weiter bei my-hammer aufträge ersteigerte...
die leistung mußte ich nun wegen termindruck von jemand anders erledigen lassen - das hat auch gut geklappt.
auch heute reagiert er jedoch nicht auf meine schreiben etc. ich würde aber schon gerne die anzahlung irgendwie zurückhaben wollen, da er wirklich absolut keine leistung erbracht hat.
Gibt`s irgendeine Chance an mein Geld zu kommen oder ist das aussichtslos?

vielen dank fürs lesen und eure tips!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 118 weitere Fragen zum Thema
Leistung


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ben123
Status:
Schüler
(223 Beiträge, 61x hilfreich)

Hallo,
wenn Du eine Möglichkeit findest das Geld zurück zu
bekommen,sag bitte bescheid
.Ich habe Ähnliches 4 mal
bei Handwerkern von my
Hammer erlebt.Alle Handwerker jammern,dass die Kunden alle nicht zahlen usw.
Ich glaube bei diesen
Handwerksauktionen treffen sich nur die schwarzen Schaafe der Branche.Ein Handwerker
der einen Fassadensanierungsauftrag
ersteigerte,in dem ausdrücklich um vorherige Besichtigung gebeten wurde,erklärte mir NACH
der Ersteigerung,dass der
Auftrag zu diesem Preis ja gar nicht machbar wäre
und forderte den doppelten Auktionspreis.Eine Malerfirma fing an alte Tapeten abzureißen und forderte täglich weitere Anzahlungen.Nach der vierten Anzahlung insgesamt € 900.- von
€ 1.300.- wollte ich erst einmal Resultate sehen.
Ein Zimmer!! wurde tapeziert,Abstände von bis zu 4 cm zwischen den Bahnen.Die Wände nicht vorbehandelt,Schrauben und Nägel einfach übertapeziert,einfach grausam.Sie klauten dann noch eine nagelneue
Kaffeemaschine für € 1300
.- und wurden nicht wieder gesehen. Bei my Hammer sind sie gesperrt,
Telefon gibt es nicht mehr.Man weiß eben nie,an wen man gerät.Ich werde nichts mehr einstellen.
Gruß Ben

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Somersault
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

danke für deine antwort ben123...

aber es muß doch acuh irgendeine möglichkeit geben, da etwas zu unternehmen...

es ist ja eigentlich ein vertrag, der nicht eingehalten wurde...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Ben123
Status:
Schüler
(223 Beiträge, 61x hilfreich)

Hallo,
mann sollte das vielleicht
nicht pauschalisieren,aber
mein Eindruck ist der,dass
die Handwerker aus diesen
Auktionen chronisch pleite
sind,oft kein vernünftiges
Werkzeug besitzen und sich
über eine möglichst hohe
Anzahlung freuen ,mit der
sie sich dann aus dem Staub machen.
Gruß Ben

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen