400.985
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » GEZ, Beitragsservice » neue Gebühren ab 2013

neue Gebühren ab 2013

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

2951 Aufrufe

neue Gebühren ab 2013

Hi,

Haushalt x zahlt bislang keine GEZ-Gebühren und wurde bereits 2x angeschrieben. Ab 2013 ist der GEZ-"Beitrag" pflicht. Frage:

Sollte sich Haushalt x jetzt schon proaktiv anmelden oder bis Januar 2013 warten? Bekommt Haushalt x ein schreiben? Auf rundfunkbeitrag.de steht, dass eigentlich nur Haushalte angeschrieben werden die bislang zahlen.

Was soll Haushalt x nun tun und vor allem wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine eine Nachzahlung droht?

-- Editiert haseimhut am 29.08.2012 12:39


von haseimhut am 29.08.2012 12:38
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 63 weitere Beiträge zum Thema "Gebühren".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>neue Gebühren ab 2013
Sich vorab melden ist alles andere als sinnvoll. Es erfolgt mit Sicherheit eine Haushaltsnachbearbeitungsaktion. Es macht erst 2013 Sinn sich zu melden um Nachzahlungen zu vermeiden, denn da kommt man sowieso nicht mehr rum.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"


von Mr.Cool am 29.08.2012 13:08
Status: Tao (5524 Beiträge)
Userwertung:  3,4  von 5 (von 91 User(n) bewertet)

>neue Gebühren ab 2013

Wer sich bereits heute anmeldet, der zahlt ab heute (rückwirkend zum Monatsanfang) Rundfunkgebühren.

Es ist damit zu rechnen, dass die GEZ in 2013 alle bislang nichtzahlenden Haushalte anschreibt (Datenabgleich Bestand / Meldeämter / Vermieterauskünfte) und zur Kasse bittet.

Ermano Geuer http://www.jura.uni-passau.de/2185.html klagt beim bayrischen Verfassungsgerichtshof gegen den neuen Rundfunkbeitrag. Daher sollte man aufpassen, wenn man in 2013 angeschrieben wird, um bei einer eventuellen Angabe der genutzten Rundfunkgeräte sich nicht selbst ein Eigentor zu schießen, falls der Rundfunkbeitrag im Nachgang gekippt wird.


-----------------
""


von Speedy Gonzales am 31.08.2012 06:33
Status: Philosoph (532 Beiträge)
Userwertung:  3,9  von 5 (von 13 User(n) bewertet)

>neue Gebühren ab 2013
Ich glaube einfach nicht, dass Herr Geuer erfolg mit dieser Klage (Rundfunkbeitrag (GEZ) Klage) haben wird?

Aber dies ist eine persönliche Einzelmeinung!

Ich würde auch erst mal "die Füße still halten"...

-----------------
""


von ed4 am 05.09.2012 15:32
Status: Stift (41 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>neue Gebühren ab 2013
Hallo
ich würde auch nichts unternehmen, erstmal abwarten. Oder du könntest ja sagen, dass Haushalt x erst vor kurzen eingezogen ist..
es besteht ja auch die Möglichkeit sich davon zu befreien, hier ist ein Artikl drüber http://ratgeber.t-online.de/von-der-gez-gebuehr-befreien-lassen-so-geht-s/id_46110976/index

Gruß
Med

-----------------
""


von fonty am 07.09.2012 16:45
Status: Praktikant (11 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Gebühren  
Ähnliche Themen im www.123recht.net Leserforum:

123recht.net ist Rechtspartner von:

400985
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125872
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online