400.480
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Internetrecht, EDV-Recht, Fernabsatz » lehrstellen-heute.com
Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

22596 Aufrufe

lehrstellen-heute.com

ich habe ein schweres problem da ich mich ausversehen bei www.lehrstellen-heute.com angemeldet habe. und die agbs so klein war und nicht durchgelesen habe bin ich jetzt nicht gut dran. könnt ihr euch das selbst mal durchlesen oder seit ihr da auch schon darauf reingefallen. bitte helft mir. ich muss sonst 84 euro zahlen. dürfen die agbs so kleingedruckt sein und sowas verlangen.


von SnakePT am 05.03.2006 00:49
Status: Frischling (8 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>lehrstellen-heute.com
Hallo,
die Bedingungen sagen aus, dass Du innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einlegen kannst. Dies kann per Brief, Fax oder E-mail unter
support@lehrstellen-heute.com
erfolgen.


von guest123-1618 am 05.03.2006 09:32
Status: Senior (120 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
Hallo,

diese Rechnung wirst Du nicht zahlen müssen. Denn alle diese Angebote, bei denen man lustiger Weise immer 84,- Euro zahlen soll, leben nur davon, dass Leute die AGB nicht richtig lesen oder irgendwo im Kleingedruckten auf der Internetseite die tatsächlichen Kosten versteckt sind. Solche überraschenden Klauseln sind unwirksam und begründen keine Zahlungspflicht.

Achso, die Kündigung: Per Mail wird diese nicht bearbeitet bis die 14 Tage um sind. Danach heißt es zu spät.

Was folgt: Rechnung, ziemlich kurz danach ein Inkassoschreiben, weitere Schreiben von Inkasso und Anwalt, evtl. ein Mahnbescheid durch ein Gericht. Alles immer mit Einschüchterungsversuchen, damit Du zahlst.

Wie geht man vor?

Kündigen z.B. per Mail, vom Inkasso eine Vollmacht verlangen (siehe Inkassoforum) mehr nicht. Ansonsten keine Reaktion, Briefe wegheften, wenn ein Mahnbescheid kommt ohne begründung innerhalb von 14 Tagen an das Gericht einen Widerspruch einlegen (es liegt ein entsprechendes Formblatt bei). Danach solltest Du nix mehr hören.

Wer wird vor Gericht schon eine Klage einreichen, wenn die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass er damit ein Musterurteil kassiert, dass seine Forderung unberechtigt ist? Lieber weiter einschüchtern und hoffen, dass 10% zahlen...


von tompetti am 05.03.2006 10:37
Status: Unsterblich (809 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
@tompetti

Ich hab das leider auch gemacht,dabei bin ich erst 17.Jetzt haben die mir auch eine e-mail geschrieben dass ich eben 84€zahlen muss.Wenn die mir jetzt Briefe schreiben mit Mahnungen usw soll ich die ignorieren.Weil die haben gesagt dass sie das Gericht einschalten usw.Was sollte ich da genau machen,hab das nicht so verstanden was du geschrieben hast.Danke


von supreme77 am 06.03.2006 18:26
Status: Frischling (2 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
@ surpreme 77

Du bist erst 17 und konntest dich auf der seite anmelden? hmm.. darf ja eigentlich auch nicht sein..hast du ein falsches geburtsdatum benutzt?

@tompetti

das was du geschrieben hast macht einem echt mut nur.. ich denke wenn man es mit probino vergleicht haben die schon dazu gelernt.. bin auch grad drauf reingefallen und bin als erstes auf dieses forum gestoßen..sogleich hab ich mich auf die suche nach beiträgen zu dem fall "probino" gemacht..dort stand z.b. das die von denen angegebene ip falsch sei..
das problem ist nur das die ip in meinem fall von "lehrstellen-heute" richtig ermittelt wurde..nur so als beispiel aus dem ich schließe das dazu gelernt wurde.. ich hänge dem Beitrag eine "erklärung zur rechnung" bei zu der ich mich auch gerne äußern möchte weil ich manche punkte nicht so akzeptiere wie sie es schreiben und von denen ich hoffe, dass sie uns opfern helfen könnten.. nur leider hab ich vom recht nicht die geringste ahnung deswegen warte ich auf kommentare die mich korrigieren u selber was dazu sagen können oder vielleicht auch bestätigen können..

Erklärung zur Rechnung:

Auf dieser Internetseite haben Sie durch das explizite Setzen eines
Hakens
unsere Teilnahmebedingungen akzeptiert. Aus diesen geht hervor, dass
Sie
ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, wenn nicht innerhalb der
gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen ein Widerruf erfolgt. Auf
dieses
Widerrufsrecht gem. § 312 d BGB haben wir Sie ausdrücklich hingewiesen.

ANMERKUNG: der einzige hinweis zu dem widerrufsrecht befand sich wie ich heute gelesen habe in den teilnahmebedingungen wo desweiteren drinstand das diese frist erst dann beginnt wenn man diese widerrufserklärung ERHALTEN hat..das liest sich so das man diese erklärung per mail hätte bekommen müssen..beispielsweise in der aktivierungsmail die man nach anmeldung bekommt.. in diesem falle wurde man jedoch NICHT ausdrücklich darauf hingewiesen..so sehe ich das jedenfalls. ENDE

Damit ist Ihr www.lehrstellen-heute.com -Zugang in ein
kostenpflichtiges
Abonnement übergegangen. Das Nutzungsentgelt ist 12 Monate im Voraus zu
entrichten, dies ist auch unseren Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

Als Gegenwert erhalten Sie die Nutzungsrechte der Inhalte von
www.lehrstellen-heute.com für 12 Monate. Um ausschließen zu können,
dass
sich eine dritte Person mit Ihren Daten anmeldet, haben wir diverse
Sicherheits-Checks eingebaut. Dies sind eindeutige Beweise, die wir im
Streitfall nutzen werden.

Zudem haben wir Ihnen an Ihre Emailadresse ****** einen
Aktivierungscode gesendet, der von dieser Emailadresse aus durch
Anklicken
eines Hyperlinks in der Email bestätigt wurde.

ANMERKUNG: hier hätte nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen werden müssen was die aktivierung für auswirkungen hat..einmal die entstehenden kosten und ertwas über das widerrufsrecht. ENDE


Als letzte Sicherheitsinstanz wurde die bei der Anmeldung übermittelte
IP-Adresse gespeichert. Diese lautet: 195.37.205.11. Im Falle
einer strafrechtlichen Ermittlung ist es den Strafverfolgungsbehörden
mittels der IP-Adresse möglich, den PC zu identifizieren, der zum
Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde.

Es wurde folgendes Geburtsdatum angegeben: 15.12.1986. Sollte sich
bei einer weiteren Überprüfung der Daten herausstellen, dass ein
falsches
Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen.
In diesem Fall hätte sich eine ggf. minderjährige Person eine Leistung
erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier
behalten wir uns die Erstattung einer Strafanzeige vor und werden
dementsprechend alle anfallenden Kosten und Auslagen gegen Sie geltend
machen.


drohen tun sie ganz schön.. ich würd am leibsten auch gleich bezahlen schon allein deswegen weil ich nur am wochenende zuhause bin und vor allem ab nächster woche überhaupt nicht mehr innerhalb der woche ins internet gehen kann da ich mich dann auf einem lehrgang befinde.. jetzt auf der arbeit geht das ja noch..

hoffe jmd antwortet und kann nochmal bestätigen das man erstmal nich zahlen sollte und auch nochmal erklärt was genau zu tun ist


von dennisj86 am 07.03.2006 16:58
Status: Frischling (4 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
hallo
ich bin ebenfalls auf die schmidtleins reingefallen.
ich hatte mich auf hausaufgaben-heute.com angemeldet, natürlich ohne wissen, dass dies kostenpflichtig ist. ich hatte dies allersdings mit falschen personenangaben getan. mir wurde in der rechnung in diesem falle mit strafrechtlicher verfolgung gedroht. reicht es, einen widerruf zu schreiben und sollte ich dort meinen richtigen namen angeben? außerdem möchte ich wissen, ob jemand gehört hat, dass die schmidtleins schon mal rechtliche maßnahmen angegangen haben?
bitte sagt bescheid, ich habe totale panik deswegen


von konfuzius12 am 07.03.2006 17:55
Status: Praktikant (21 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
hallo
ich bin ebenfalls auf die schmidtleins reingefallen.
ich hatte mich auf hausaufgaben-heute.com angemeldet, natürlich ohne wissen, dass dies kostenpflichtig ist. ich hatte dies allersdings mit falschen personenangaben getan. mir wurde in der rechnung in diesem falle mit strafrechtlicher verfolgung gedroht. reicht es, einen widerruf zu schreiben und sollte ich dort meinen richtigen namen angeben? außerdem möchte ich wissen, ob jemand gehört hat, dass die schmidtleins schon mal rechtliche maßnahmen angegangen haben?
bitte sagt bescheid, ich habe totale panik deswegen


von konfuzius12 am 07.03.2006 17:55
Status: Praktikant (21 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
hallo
ich bin ebenfalls auf die schmidtleins reingefallen.
ich hatte mich auf hausaufgaben-heute.com angemeldet, natürlich ohne wissen, dass dies kostenpflichtig ist. ich hatte dies allersdings mit falschen personenangaben getan. mir wurde in der rechnung in diesem falle mit strafrechtlicher verfolgung gedroht. reicht es, einen widerruf zu schreiben und sollte ich dort meinen richtigen namen angeben? außerdem möchte ich wissen, ob jemand gehört hat, dass die schmidtleins schon mal rechtliche maßnahmen angegangen haben?
bitte sagt bescheid, ich habe totale panik deswegen


von konfuzius12 am 07.03.2006 17:55
Status: Praktikant (21 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
Hallo,
keine Panik, diese Leute leben vor der Angst der anderen und zocken ab.Leider gibt es solche Menschen. Ich bin auch drauf reingefallen. Im Jahr 2004 hat sich SAT1 Akte 04 mal mit den Brüdern beschäftigt.Also habe ich zu Akte 06 hingeschrieben und meinen Fall erklärt.Solltet ihr auch tun. akte@akte.net Desto mehr schreiben, desto eher schalten die sich wieder ein. Ausserdem kann man in die Gegenoffensive gehen.Immerhin sind das Methoden die sehr fragwürdig sind. Die Brüder sind auf sämtlkichen Seiten vertreten, Lehrstellen.co, Hausaufgaben.de etc. Bei der Verbraucherzentrale sind die auch bekannt.
Geht mal auf die Seite www.Polizei-NRW.de. Unter Innenministerium kann man online Anzeige erstatten, auch wegen arglistiger Täuschung. Die Staatsanwaltschaft wird das schon prüfen. Warum sich von... betrügen und abzocken lassen?
Hatte auch erst Angst und unangenehm ist das auch, aber wehrt euch.

Benny-Bunny


von Benny-Bunny am 07.03.2006 22:55
Status: Praktikant (14 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
Hi,
eine Freudin hat sich bei mir gemeldet und hat wohl den selben Fehler beganngen wie ihr. Mein Tipp, ruft mal bei der Verbraucherzentrale an, www-verbraucherzentrale.de, fragt mal nach ob gegen diese fiesen Leute schon was läuft. Kostet zwar 0,12€ die Minute, aber nicht 84 €!!! Sollte euch wert sein. Und schaltet nicht alle einen Anwalt ein, sondern schaltet gemeinsam einen Anwalt ein, wenn die VZ euch nicht helfen kann. Dann könnt ihr euch gegebenfalls die Kosten sparen. Ich glaube allerdings, wenn ihr mit dem Anwalt droht, dass ihr sowieso gewinnt. Sieht ganz nach purer Abzocke aus. Bitte bezahlt die Rechnung nicht einfach aus Angst. Habt ihr von eurem Arzt schon mal ne Rechnung erhalten auf der er gleich mit Inkasso und so droht, falls ihr nicht bezahlt???

Was bei meiner Freundin rauskommt könnt ihr erfahren, schreibt mich einfach an, katastrophenkind-online@web.de

bis dahin, viele Grüße und nicht aufgeben.

Recht hat der, der damit durchkommt!


von Katastrophenkind am 08.03.2006 10:13
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>lehrstellen-heute.com
das berühigt mich dass ich nicht der einzige bin. also ich wart jetzt einfach mal ab was die schreiben ich hoffe dass das nicht richterlich wird aber ich denke dass es wahrscheinlich die firma eh nicht gibt. was genial gemacht ist an der seite das impressum ist ein bild. also wenn man in google nach denen suchen würde findet man nichts. mal sehen wie das sich ergibt schreibt bitte auch was aus eurem wurde. edit: übrigens in sachen ip adresse können se mir nichts machen da ich ne dynamische hab die sich bei jeder anmeldung ändert oder ist das trotzdem möglich die nachzuweisen?

-- Editiert von SnakePT am 08.03.2006 11:27:20


von SnakePT am 08.03.2006 11:20
Status: Frischling (8 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 | weiter »
123recht.net ist Rechtspartner von:

400480
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125625
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online