Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.814
Registrierte
Nutzer

kontrolle zivilpolizei

6.1.2014 Thema abonnieren
 Von 
GlobalPlayer
Status:
Praktikant
(751 Beiträge, 77x hilfreich)
kontrolle zivilpolizei

Ich hatte zuletzt die Situation dass ich von der polizei kontrolliert wurde.
Die kontrolle fand in der fussgängerzone in nrw statt.
ich bin durch die stadt gegangen und mir fiel vorher ein auto auf in dem junge leute sassen, die die anderen leute dort beobachteten.insbesonder als ich hinsah schaute mich ein insasse ganz scharf an.
sie sahen aus wie jugendliche.

ca. 10 minuten später folgte mir ein wagen, hielt vor mir an , zwei junge männer stiegen aus (zivilpolizei) zeigten ihren ausweis und wollten meinen ausweis sehen .
ich weiss jetzt nicht ob sie das alles durften:


- meine daten wurden an die leitstelle weitergegeeben und überprüft

- ich musste meine taschen entleeren und auf die motorhaube legen

- ich musste mich abtasten lassen

- mir wurde mit einer taschenlampe in die augen geleuchtet

- ich wurde gefragt, was ich hier mache, warum ich in einer anderen stadt lebe und mich dort aufhalte, was ich in der innenstadt mache, wann ich zuletzt drogen konsumiert habe, ob ich schonmal mit der polizei zu tun hatte und warum.

leider habe ich das alles gemacht, aber es gab ja auch kein grund was zu verbergen.

also was darf die polizei davon????

dürfen sie mich behandeln wie ein verbrecher nur weil ich durch die stadt laufe??

-----------------
" "

-- Editiert GlobalPlayer am 06.01.2014 19:06

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
drkabo
Status:
Richter
(8095 Beiträge, 5974x hilfreich)


Zunächstmal sei §12 des PolG NRW kurz und vereinfacht zusammengefasst:
Die Polizei darf jedermann kontrollieren, wenn
- ein konkrete Gefahr vorliegt
- die Person sich an einem "Kriminalitätsschwerpunkt" aufhält
- die Person sich an oder in einer Verkehrseinrichtung / öffentl. Verkehrsmittel oder einem Amtsgebäude aufhalten.

quote:
meine daten wurden an die leitstelle weitergegeeben und überprüft

Wenn die Kontrolle rechtmäßig war, dürfen die Daten auch abgegelichen werden (§25 PolG NRW).

quote:
- ich musste meine taschen entleeren und auf die motorhaube legen
- ich musste mich abtasten lassen

Wenn die Polizisten den Verdacht hatten (woher auch immer), dass du BtM dabei hast, dann durften sie dich auch durchsuchen (§39(1) PolG NRW). Denn BtM fällt unter "Sachen, die sichergestellt werden dürfen"

quote:
mir wurde mit einer taschenlampe in die augen geleuchtet

Grenzwertig.

quote:
ich wurde gefragt, was ich hier mache, warum ich in einer anderen stadt lebe und mich dort aufhalte, was ich in der innenstadt mache, wann ich zuletzt drogen konsumiert habe, ob ich schonmal mit der polizei zu tun hatte und warum.

Fragen dürfen Polizisten immer. Die Frage ist eher ob du hättest antworten müssen und ob deine Anwort (im Fall des Falles) gerichtsverwertbar gewesen wäre.




-----------------
"
Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB ."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
TheCat
Status:
Lehrling
(1032 Beiträge, 692x hilfreich)

quote:
Grenzwertig.

Ist "mit der Lampe leuchten" ein polizeilicher Akt? Muß sich ein Polizist erst eine Erlaubnis holen, wohin er leuchten darf? (Eine Körperverletzung oder Nötigung wird man im Leuchten wohl noch nicht erkennen können.)

quote:
wann ich zuletzt drogen konsumiert habe

Sind sogen. loaded questions ("Wann haben Sie aufgehört, Ihre Frau zu schlagen?") eigentlich zulässig?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
rescco
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 7x hilfreich)

Also, ich bin ehrlich gesagt ein wenig verwirrt. Ein User mit dem Status Philosoph und 560 Beiträgen stellt solche Fragen? Ich möchte ihm nicht zu Nahe treten, aber sollte man da nicht in der Lage sein, das Polizeigesetz des Landes zu lesen und entsprechende Schlußfolgerungen zu ziehen? (Ich setze mal voraus, die 560 Beiträge sind nicht nur solche Fragen.)

quote:
Sind sogen. loaded questions ("Wann haben Sie aufgehört, Ihre Frau zu schlagen?") eigentlich zulässig?
Die Frage nach dem letzten Drogenkonsum stieß mir beim Lesen auch auf. Sie unterstellt dem Gefragten generell Konsum.

Ort (Kriminalitätsschwerpunkt), Wochentag und Uhrzeit hätten mich zudem interessiert. Die Zivilstreife wird sich nicht grundlos (längere Zeit) dort aufgehalten haben.

-----------------
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
galabaer
Status:
Praktikant
(686 Beiträge, 399x hilfreich)

quote:
Ich setze mal voraus, die 560 Beiträge sind nicht nur solche Fragen.

doch...

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
rescco
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 7x hilfreich)

Könnte es sein, dass dann die Frage nach dem letzten Konsum eine gewisse Berechtigung hatte? ;)

-----------------
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr