Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.271
Registrierte
Nutzer

inkasso und schufa

7.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Inkasso Schufa
 Von 
nina402
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
inkasso und schufa

Hallo habe eine frage bezüglich Inkasso unternehmen, habe vor weihnachthen ein buch bestellt für 6,95.
Habe es auch bekommen, nur vergessen es zu bezahlen.
Habe nie post bekommen (Mahnung die mich daran erinnert hätten)
Ob ich per mail mahnungen bekommen habe kann ich nicht sagen da ich diese adresse nicht mehr habe.
Jetzt zu meiner frage in dem schreiben steht das ich bis zum 14. 1. 11 den betrag in höhe von 69 euro überweisen soll, dies ich sofort per online überweisung tat.
Unten stand noch: Bitte reagieren sie rechtzeitig, da wir bei fristverstreichung eine negativmeldung an unsere partner- auskunfteien und in unsere schuldner- datenbank vornehmen.
Da ich den betrag ja fristgerecht beglichen habe bekomme ich jetzt einen schufa eintrag ider bleibt er mir erspart?
Liebe grüße nina

-----------------
""

Verstoß melden

Post vom Inkassobüro?

Ein erfahrener Anwalt im Inkassorecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 3539 weitere Fragen zum Thema
Inkasso Schufa


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13644 Beiträge, 5702x hilfreich)


Kein Eintrag logischerweise !
Für was sind aber die 60 € (!) Gebühren ?
Erscheint unlogisch da Bestellwert nur knapp 7 €

"http://www.youtube.com/watch?v=uwbuvVE-kc4&;feature=related"

-- Editiert am 07.01.2011 15:53

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
nina402
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Darüber habe ich mich auch gewundert.Da steht 45 euro inkassokosten, macht für mich 51.95...
Naja ich habe alles überwiesen da ich mir keinen Eintrag leisten kann, ich ärgere mich so über diese abzocke aber möchte da kein einspruch einlegen, wegen meiner Angst vor dem SCHUFA eintrag..


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(13644 Beiträge, 5702x hilfreich)

Das Zahlen der Hauptforderung plus 2 oder 3 € an den Verlag direkt hätte genügt. Die Märchengebühren eines externen Inkassodienstleisters hätte ich mir eingespart da nicht durchsetzungsfähig ! Deswegen gibts auch keinen SCHUFA Eintrag

-----------------
"http://www.youtube.com/watch?v=uwbuvVE-kc4&;feature=related"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann verjährt eine Zahlungsaufforderung?
Die Antworten findet ihr hier:


Zum Jahresende droht Verjährung

von Rechtsanwalt Markus Koerentz
Gemäß § 194 BGB unterliegt das Recht von einem anderen ein Tun oder Unterlassen zu verlangen (Anspruch) der Verjährung / Regelmäßige Verjährungsfrist ... mehr