Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.022
Registrierte
Nutzer

hartz4 empfänger dahrlen anrechenbar?

8.1.2013 Thema abonnieren Zum Thema: Hartz4
 Von 
arnostern
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
hartz4 empfänger dahrlen anrechenbar?

hallo alle miteinander.
darf sich ein hartz4 empfänger ein zinsloses-darlehn in höhe von 4000 euro von einem bekannten geben lassen?oder gibt es da probleme mit der argre wenn sie davon wind bekommt?wenn man es zurückzahlt in raten stellt es doch keinen vermögenszuwachs dar oder sehe ich das falsch?

vielen dank für eure antworten im vorraus

arno

-----------------
""

Verstoß melden

Bescheid anfechten?

Ein erfahrener Anwalt im Sozialrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 237 weitere Fragen zum Thema
Hartz4


5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11187 Beiträge, 3304x hilfreich)

@arnostern:

quote:
wenn man es zurückzahlt in raten stellt es doch keinen vermögenszuwachs dar oder sehe ich das falsch?

Vermögenszuwachs sowieso nicht, wenn überhaupt, dann Einkommen.

Zur Vermeidung einer Anrechnung als Einkommen ist es zwingend erforderlich, dass eine konkrete Vereinbarung zur Rückzahlung des Darlehens getroffen wird. Zur besseren Beweisbarkeit sollte das schriftlich geschehen. Diese sollte dann auch dem Jobcenter nachweislich zur Kenntnis gegeben werden, damit man nicht später in Erklärungsnot kommt und sich selber unglaubwürdig gegenüber dem Jobcenter macht.

Eine Anrechnung des Darlehens dürfte dann nicht erfolgen.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
arnostern
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

vielen dank für deine rasche antwort.
ist es auch dann kein vermögenszuwachs
wenn es die vermögensfreigrenze was man als alg2 empfäner besitzen darf überschreitet?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(11187 Beiträge, 3304x hilfreich)

@arnostern:

Vermögen = alles, was Du bereits vor der Antragstellung besessen hast.

Einkommen = alles, was Du während des Leistungsbezuges hinzu bekommst.

Es kann sich vorliegend demnach nicht um Vermögen und somit logischerweise auch nicht um einen Vermögenszuwachs handeln. Das einzige, was zu klären wäre ist, ob es sich um anrechenbares oder nicht anrechenbares Einkommen handelt. Wie das Einkommen anrechnungsfrei gestaltet wird, habe ich in meiner ersten Antwort dargelegt.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
arnostern
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

o.k vielen dank hast mir sehr geholfen
im übrigen echt gute seite die aufgestellt hast weier so!danke

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden