Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.554
Registrierte
Nutzer

gewerblicher Käufer, Artikel weicht ab, Widerruf

 Von 
Atze2701
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
gewerblicher Käufer, Artikel weicht ab, Widerruf

Hallo,

wir haben als gewerblicher Käufer an einer Auktion für Gewerbetreibende teilgenommen. Erstanden wurde ein Fahrzeug für über 17.000€ welches jedoch, nach Lieferung, von der Beschreibung abweicht ( fehlendes adaptives Xenonlicht ).

Die Auktionsplattform ist ebenfalls der Anbieter des Fahrzeugs mit eigenen AGB´s denen wir zugestimmt haben.

Für das fehlende Austattungsmerkmal wurde eine Gutschrift von 650€ angeboten, jedoch ist das nicht genug also wollen wir den Vertrag widerrufen, was die Auktionsplattform jedoch abgelehnt hat.

Ist die Ablehnung rechtens?
Lohnt ein Rechtsstreit ? wir haben der Firma bereits Standgebühren und Zinsen angedroht um unseren Schaden zu mindern und eine schnelle Rücknahme zu erwirken, jedoch ohne Erfolg.



-----------------
""

Verstoß melden

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 1785 weitere Fragen zum Thema
Käufer Artikel Widerruf


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3148 Beiträge, 2680x hilfreich)
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3160 Beiträge, 2865x hilfreich)

Eine Preisminderung muss man nicht akzeptieren, man kann auf die Nacherfüllung pochen und wenn diese scheitert oder nicht fristgerecht erfolgt, dann kann man zurücktreten - wenn der Mangel nicht als geringfügig eingestuft wird. Würde ich bei einem Xenon-Licht mit adaptiven Kurvenlicht jetzt aber nicht sehen. Da kostet die Nachrüstung meines Wissens > 1.000 €, das ist dann schon alleine vom Preis her über der Geringfügigkeitsschwelle. Und auch von der technischen Funktion her würde ich den Unterschied zwischen adaptiven Xenon und "normalem" Halogen nicht als geingfügig einstufen.

Von daher: Umgehend schriftlich in nachweisbarer Form (Fax, Einwurfeinschreibn... bei dem Betrag am besten beides) eine Frist zur Nacherfüllung setzen und nach Fristablauf vom Vertrag zurücktreten.

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Artikel hat nach Versand Schäden, was soll ich machen?
Die Antworten findet ihr hier:


Webshop-Recht: Transportschäden

Was tun bei Verlust/Beschädigung versendeter Ware / Es kommt immer mal wieder vor, dass eine an den Kunden verschickte Bestellung während des Versandes beschädigt ... mehr