Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

freiberuflich steuern sparen ????!!!!

11.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
moinsen
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 0x hilfreich)
freiberuflich steuern sparen ????!!!!

Hallo, ich möchte mir bei eBay ein bisschen Geld dazuverdienen, aber möchte kein Gewerbe anmelden, sondern ich möchte das freiberuflich machen um so steuern zu sparen ! Was muss ich da beachten und geht das überhaupt ????????

Ich sage schon mal danke

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
banneduser
Status:
Schüler
(156 Beiträge, 141x hilfreich)

Hallo moinsen,
was heißt hier Du möchtest kein Gewerbe anmelden aber trotzdem freiberuflich Geld verdienen um dabei auch noch Steuern sparen zu wollen:
Du kannst zwar machen was Du willst, nur scheinst Du keine oder auch falsche Vorstellungen von einer freiberuflichen Tätigkeit zu haben.
Wenn Du irgend einen Handel betreiben möchtest ganz gleich ob über Ebay oder von Dir zu Hause musst Du erst einmal grundsätzlich auch diese Tätigkeit bei Deinem Finanzamt anmelden.
Dann kannst Du freiberuflich handeln mit so viel Du willst musst dann aber auch Dein gesamtes Einkommen einschließlich auch Deiner freiberuflichen Tätigkeit über eine Steuererklärung anmelden und abrechnen wozu Du dann auch zumindestens auch eine korrekte Einnahme-Überschußrechnung erstellen musst und dessen sich dann auch daraus ergebene Gesamteinkommen auch von Dir versteuert werden muss.
Dies kannst Du, falls Du dazu in der Lage sein könntest auch allein mit einer sogenannte Steuer-Software erstellen, wenn nicht, kann das für Dich auch ein Steuerberater
machen.
Bei der Einnahme-Überschußrechnung kannst Du dann auch natürlich Deine im Zusammenhang Deiner freiberuflichen Tätigkeit anfallenden Betriebsausgaben von der Steuer absetzen.
Nur wie Du dabei letztlich Steuern sparen willst ist mir noch nicht ganz klar, denn Absetzen von der Steuer kannst Du doch nur auch dass was Du zuvor auch erst einmal ausgegeben hast.
Ja und 1000,-- EUR Betriebsausgaben von Deiner einkommenabhängig zu zahlenden Steuer bringt doch letztlich auch nur eine in Abhängigkeit Deines prozentualen Steuersatz weitaus geringere Steuerersparnis von dann ca. etwa 400,-- €.
Damit hast Du doch nicht etwas sparen können sondern hast bei diesem Beispiel auch noch 600,-- EUR mehr Ausgaben gehabt.
Vor krumme Wege irgend etwas von der Steuer absetzen zu wollen möchte ich Dir nicht raten, denn irgendwann entweder bei einer Betriebsprüfung bei Dir oder bei einem der eine von Dir ausgestellte Rechnung absetzen möchte fliegt der ganze Zauber auf und Du bekommst Ärger den Du Dir anscheinend noch gar nicht vorstellen kannst.
Finanzämter werden Dich auch sehr gut beobachten, denn bei einer Anmeldung einer freiberuflichen Tätigkeit träumen die gleich schon wieder bei Dir höhere Steuern einnehmen zu können und wenn das ausbleibt weckst Du praktisch regelrecht schlafende Hunde.
Also lass Dich unbedingt erst noch einmal dazu von einem Steuerberater aufklären oder informiere Dich bei Deinem Finanzamt.

So nun wünsch ich Dir aber trotzdem dazu auch noch viel Glück und wenig Ärger.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen