Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.011 Ratgeber, 1.664.546 Forumsbeiträge, 153.269 Rechtsberatungen
415.173
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang5 Anwälte online

Unfall mit Alkohol - Zahlt die Kfz Haftpflicht

2.10.2007 14955 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Unfall Alkohol zahlt
 Von 
saubloed
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Unfall mit Alkohol - Zahlt die Kfz Haftpflicht

Hallo,
hab mal folgenden Sachverhalt, der mich interessiert:
Fahren unter Alkoholeinfluss mit Unfall
AAE Wert 0,78
wirtschaftlicher Totalschaden des Geschädigten
Kein Personenschaden
Unfallfahrer ist nicht Fahrzeughalter

Zahlt die Haftpflichtversicherung des Fahrzeughalters?
Wird der Unfallfahrer in Regress genommen?

Danke für eure Meinung.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 658 weitere Fragen zum Thema
Unfall Alkohol zahlt


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior
(6015 Beiträge, 194x hilfreich)

Hallo,

der Opferschutz geht vor, weswegen die Haftpflichtversicherung den Fremdschaden zahlen muß. Allerdings liegt bei einer Trunkenheitsfahrt mit Unfallfolge eine Obliegenheitsverletzung vor. Die Haftpflichtversicherung kann bis zu 5000€ Regress nehmen. Damit wird der Vertrag hochgestuft. Das gilt auch dann wenn die Schadensumme niedriger als 5000€ ist, die Versicherung den Schaden aber zunächst beglichen hat und Regress fordert.

Die Vollkaskoversicherung ist von der Leistung vollständig befreit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
saubloed
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke für die Antwort.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior
(6015 Beiträge, 194x hilfreich)

Bitte :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
saubloed
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hab doch noch eine Frage:
Kann die Privathaftpflicht des Unfallfahrers hier etwas übernhemen?
Z.B. die Regressforderung der anderen Versicherung, den angerichteten Schaden am gefahrenen Unfallfahrzeug?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior
(6015 Beiträge, 194x hilfreich)

Nein, die Privathaftpflicht zahlt niemals für Schäden die mit einem versicherungspflichtigen KFZ verursacht wurden bzw. für Schäden die mit der Benutzung eines versicherungspflichtigen KFZ in Verbindung stehen (Benzinklausel). Also besser nicht Trinken wenn man noch fahrenn will oder muß. Die strafrechtlichen und verwaltungstechnischen Folgen einer Trunkenheitsfahrt sind ja u. U. auch nicht zu verachten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2635 Beiträge, 27x hilfreich)


>>>Nein, die Privathaftpflicht zahlt niemals für Schäden die mit einem

das *nein* ist in diesem fall richtig

das *niemals* ist ein weit verbreiteter irrtum über die bedeutung und anwendung der benzinklausel.

gruß



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior
(6015 Beiträge, 194x hilfreich)

Dann hätte ich doch gerne mal ein Beispiel dafür das die Privathaftpflicht einen mit einem KFZ verursachten Schaden zahlen muß.

Danke

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2635 Beiträge, 27x hilfreich)


beispiel: ein sonstiger fahrzeuginsasse öffnet eine tür und ein anderes kfz wird beschädigt oder ein radfahrer kommt zu fall.

das sind noch die einfachen fälle, es gibt teilweise urteile bis zur falschbetankung, mit motorschaden als folge, in den die klausel nicht greift.

entscheidend ist nämlich, in welchem verhältnis steht der schädiger zum kfz und nicht, das ein kfz im spiel ist. sonstige haftungs- oder deckungsausschlüsse mal unberücksichtigt.

>>>die mit der Benutzung eines versicherungspflichtigen KFZ in Verbindung stehen.<<<

gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12311.10.2014 11:33:25
Status:
Senior
(6015 Beiträge, 194x hilfreich)

Danke für die Info.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2635 Beiträge, 27x hilfreich)


gern geschehen :cheers:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Verkehrsrecht

Alkohol, Unfall, Punkte, Führerschein, geblitzt - das sollten Verkehrsteilnehmer wissen / Jeder Bürger nimmt regelmäßig in der unterschiedlichsten Art und Weise am öffentlichen Straßenverkehr teil. Ob als Autofahrer, Motorradfahrer, als Radfahrer oder auch als Fußgänger, man kann im Straßenverkehr geschädigt oder verletzt werden... mehr