Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.123 Ratgeber, 1.685.643 Forumsbeiträge, 155.806 Rechtsberatungen
420.338
Registrierte
Nutzer

Schuhe im Hausflur

15.9.2007 12914 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
askim84
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 0x hilfreich)
Schuhe im Hausflur

Hallo,
heute morgen fand ich ein Schreiben meines Nachbars an meiner Tür:

Hallo Nachbarn!
Es ist auch mein Treppenhaus! Wenn ich Besuch habe, meinen meine Gäste, ich wohne in einem Türkenhaus!
Sollten Sie die Schuhe nicht aus dem Treppenhaus entfernen, werden ich den Verwalter einschalten!
Denken Sie nicht, Sie können sich alles leisten!
Auch wenn Sie jetzt hier eingezogen sind: Alles lassen wir uns nicht gefallen!

Ich war wie vor den Kopf gestossen. Es stehen 3 Paar vor meiner Tür (ich möchte nun mal nicht den Dreck in der Wohnung).
Ich fand den Brief ziemlich unverschämt. Ich muss dazu sagen, dass der Nachbar starker Alkoholiker ist und warscheinlich gestern wieder einen gewissen Pegel erreicht hat.

Meine Frage: in wie fern kann er rechtliche Schritte einleiten? und sind Schuhe vor der Tür überhaupt verboten?

lg

Verstoß melden



27 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
studentinde
Status:
Beginner
(95 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich finde seine Formulierung "Türkenhaus" etwas problematisch.
Kannst du das vielleicht mit deinem Vermieter besprechen, wie das bei euch gehandhabt wird?
;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
askim84
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich finde die formulierung türkenhaus mehr als schlimm. gerade weil mein freund türke ist.
Also wir wohnen in einer eigentumswohnung, aber ich werde am montag mal den hausmeister anrufen und ihn fragen, wie das aussieht mit schuhen. ps. der besagte nachbar hat eine schwere statue (die m.E. in den garten gehört) vor der tür stehen. ich bin der meinung, dass seine figur da mehr (im brandfall) anrichten würde, als ein paar schuhe.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4105 Beiträge, 56x hilfreich)

es ist nicht erlaubt, in einem Mehrfamilienhaus die Schuhe vor seiner Wohnungstür abzustellen.

Sollte ein Mitmieter mal darüber stolpern, dann siehst du alt aus.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
askim84
Status:
Frischling
(16 Beiträge, 0x hilfreich)

es kann niemand darüber stolpern. 1. weil ich ganz oben wohne, 2. weil ich quasi nen eigenen flur habe.und wie gesagt, man würde sich eher durch seine figur (die ist aus stein) verletzen. und außerdem wäre sich bereit, die schuhe weg zu räumen, ich muss nur nicht so mit mir reden lassen. von wegen türkenhaus und so. auf solche rassistischen aussagen reagiere ich sehr allergisch

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Gast
Status:
Praktikant
(536 Beiträge, 9x hilfreich)

@ askim84, sehe ich genauso. Zeige Profil und biete dem Nachbar die Stirn.

Meine ich NICHT ironisch.

Nach einer Entschuldigung seinerseits kann man sich einigen. Aber so würde ich noch zwei Paar dazustellen.

Gruss Gast

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4105 Beiträge, 56x hilfreich)

Sorry, du regst dich über das Wort: Türkenhaus auf, sagst aber von deinem Mitmieter selber:--Ich muss dazu sagen, dass der Nachbar starker Alkoholiker ist und warscheinlich gestern wieder einen gewissen Pegel erreicht hat.--
Halte das! für eine Diskriminierung. Hier liegt eine Krankheit vor.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Alex2006
Status:
Schüler
(178 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo askim84,

wir hatten einen ähnlichen Fall bei einer vermieteten Wohnung.

Obwohl die Mieterin ganz oben und "die hintere" Wohnung bewohnt (also niemand dran vorbeigehen muss und stolpern kann) darf sie die Schuhe nicht vor die Wohnungstür stellen.

Grund: das Treppenhaus gehört nicht zur Mietsache. Es dient dazu, die Wohnung nutzen zu können.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Gast
Status:
Praktikant
(536 Beiträge, 9x hilfreich)

@ Eirene113,

versteh ich nicht? Eine Feststellung hälst du für eine Diskriminierung!?

Wenn die andere Äusserung keine Anspielung auf "nicht Deutsche" Eigenschaften sein soll, dann musst du mir bitte erklären wie du eine solche Äusserung verstehen würdest.

Meiner Meinung nach am äussersten Rande des Vertretbaren! Zumal der Freund Türke sein soll.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12324.02.2012 19:24:05
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 6x hilfreich)

Hallo,
so ein Problem gab es in unserem Haus auch mal.
Nicht ärgern.
Einfach sagen Euer Glaube zwingt Euch dazu die Wohnung nie mit Schuhen zu betreten.
Das klappt!
Bei uns wohnt eine Familie mit Moslemischen Glauben im Haus. Vor deren Tür standen immer 8-10 paar Schuhe.
Der Vermieter konnte nichts machen, da es zur Religionsausübung gehört.
Dieser Meinung waren die Anwälte.
Nicole

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
Eirene113
Status:
Master
(4105 Beiträge, 56x hilfreich)

@Gast
Die eine Sache ist das Wort Türkenhaus von einem Mieter, die andere Sache ist, dass der Mieter einen anderen Mieter als Alkoholiker bezeichnet, der mal wieder zu tief ins Glas geschaut hat. Wenn jemand Alkoholiker ist, so ist das eine Krankheit.
Übrigens: Dann googelt doch mal unter dem Begriff -Türkenhaus-.
Da findet ihr interessantes. Es gibt nun mal Türkenhäuser!
Es gibt nun mal Bezeichnungen, die man so oder so kaputt reden kann.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7932 Beiträge, 161x hilfreich)

Hallo Nicole5,
ob man aus religösen oder Sauberkeitsgründen die Wohnung nicht mit Schuhen betreten möchte, spielt keine Rolle. Man kann sie ausziehen und in der Wohnung in einem Schrank verwahren.
Aus feuerschutzgründen ist das Abstellen von jedweden Gegenständen im Treppenhaus verboten.
Eine Debatte zu diesem Thema findet ihr hier im Forum (Miete oder dieses hier).
Das Argument gegen Schuhe - beim Brand orientiert man sich an einer Wand lang - hat mich dazu gebracht, das Schuhregal selber aus dem Treppenhaus zu entfernen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guest123-1700
Status:
Praktikant
(970 Beiträge, 4x hilfreich)

Schuhe können gelegentlich im Treppenhaus abgestellt werden (OLG Hamm, Entscheidung v. 20.4.1988, 15 W 169/88, ZMR 1988, 270 Berlin (dpa/gms)

- Mieter dürfen bei Matschwetter Schuhe und Regenschirme grundsätzlich zum Trocknen vor die Tür stellen. «Über Nacht ist das erlaubt, und Sie müssen auch nicht den Wecker stellen, um die Sachen nach ein paar Stunden in die Wohnung zu räumen

Das erläutert Ulrich Ropertz vom Deutschen Mieterbund (DMB) in Berlin. Untersagt sei nur das langfristige Deponieren von Gegenständen im Treppenhaus. «Sie dürfen dort keinen provisorischen Schuhschrank einrichten.»

Daran halten sich am besten auch Mieter des obersten Stockwerks, an deren Tür auf dem Weg zum Ausgang niemand vorbei muss. Denn die Ablage vor der Haustür belästige nicht nur Mitmieter - sie behindere auch die Treppenhausreinigung, sagt Ropertz. Wie üblich gelte auch dabei allerdings das Prinzip: «Wo kein Kläger, da keine Klage.»

Ansonsten obliegt es wohl dem Eigentümer(n) / Vermieter, hier eine Regelung zu treffen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
Tehlak
Status:
Beginner
(121 Beiträge, 11x hilfreich)

Kinderwagen und Rollstühle sind übrigens auch erlaubt im Treppenhaus, sofern dieses Breit genug ist. Entschieden vom BGH im Urteil mit dem Aktenzeichen V ZR 46/06 .

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10678 Beiträge, 272x hilfreich)

es ist doch völlig egal, ob aus religiösen oder anderen esoterischen gründen:
das treppenhaus ist nicht mitgemietet.
schuhe zum trocknen is m. meinung nach zu tolerieren.
obwohl ich es selbst nie machen würde.

wenn allerdings mit religiöser begründung oder mit begründung, ich will den kinderwagen nicht immer hochschleppen etc das treppenhaus für den daueraufenthalt von gegenständen benutzt wird, würden die gegenstände irgendwann verschwinden.
ich bin so freundlich und nehme gern ausnahmsweise mal den müll mit, der da so steht.

sunbee

-- Editiert von sunbee1 am 19.09.2007 08:08:59

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
icecycle
Status:
Junior
(5347 Beiträge, 92x hilfreich)

Lasst doch die Ausrede.
Nasse Schuhen, Regenschirme... können ja
auch in Balkon oder Badewanne getrocknet werden.

Lediglich Kinderwagen dürfen in Treppenhaus (wenn andere nicht übermäßig behindert werden)
Denn die Eltern von Babies können nicht zugemutet werden jedesmal die Kinderwagen sofort in Keller runter zu bringen.
> Wer Kleinkinder hat,
versteht das.
Aber die Kinderwagen dürfen nicht fest angeketten werden. (Manche tun das !)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
Elbereth
Status:
Beginner
(94 Beiträge, 0x hilfreich)

Das Problem mit den Schuhen im Treppenhaus kenne ich auch ausd unserem 32-Parteienhaus. Bei manchen Wohnungen stehen haufenweise Schuhe vor der Tür. Auch bei unserem Nachbarn. Wenn man da mal etwas sichtbehinderndes trägt, oder die Treppenhausbeleuchtung mal wieder kaputt ist, stolpert es sich leicht über die Schuhe. Außerdem finde ich, daß sowohl das Aussehen der Schuhe vor der Tür als auch deren Geruch zu wünschen übrig läßt.
Aufregen tu ich mich nicht deswegen, aber ich ärgere mich schon darüber.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
icecycle
Status:
Junior
(5347 Beiträge, 92x hilfreich)

"Daran halten sich am besten auch Mieter des obersten Stockwerks, an deren Tür auf dem Weg zum Ausgang niemand vorbei muss. Denn die Ablage vor der Haustür belästige nicht nur Mitmieter - sie behindere auch die Treppenhausreinigung, sagt Ropertz. "

Wenn die DG Bewohner das Treppenhaus selbst putzt ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Klaus B
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ruf mal die Feuerwehr an, die werden dir (zumindest in NRW sagen), dass alle Brandlasten und Gegenstände im Hausflur verboten sind (ausser Kinderwagen).

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
icecycle
Status:
Junior
(5347 Beiträge, 92x hilfreich)

Vielleicht soll man die Schuhen einfach beseitigen, entsorgen.
Die Eigentümer der Schuhen können dann jedesmal von Mülltonnen wieder rausfischen, bis sie kapieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Lifeguard
Status:
Student
(2586 Beiträge, 65x hilfreich)

@ Klaus

Und das mit dem "außer Kinderwagen" kann man so auch nicht stehen lassen. Hier wird der Zollstock gezückt, und geschaut ob eine genügend Breite Fluchtgasse bleibt. Ist das nciht gegeben, dann verschwindet auch dieser.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
guest123-1700
Status:
Praktikant
(970 Beiträge, 4x hilfreich)

...dass alle Brandlasten und Gegenstände im Hausflur verboten sind..

Vor allem diese gefährlichen Brandsohlen. :(

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Dinsche
Status:
Master
(4102 Beiträge, 103x hilfreich)

Meiner Meinung nach sieht es doofe aus, wenn die Schuhe im Hausflur bzw. vor der Wohnungstür abgestellt werden. Macht meine Schwester auch (hat 2 Kinder), aber wenigstens noch in so einem Schuhregal. Ich selbst habe einen Schuhschrank vor der Tür, aber halt zu. Würde mich stören, wenn jeder meine Schuhe begutachten könnte... Wie sieht's in der Wohnung aus? Platz für einen Schuhschrank im Flur?

Thema Kinderwagen: Würde mich unheimlich stören, sorry. Ich finde, da sollte man etwas mehr Rücksicht nehmen auf die anderen Bewohner, die keine Kinder haben.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
oha
Status:
Praktikant
(668 Beiträge, 23x hilfreich)

@ Nadine

Der Hausflur gehört nicht zu deiner Wohnung und somit ist das Hinstellen von Möbeln (egal ob Regal oder Schrank) nicht erlaubt. Ästhetische Gesichtspunkte kannst du dabei getrost außen vor lassen

Dass du hingegen bei Kinderwagen - als selbst kinderlose - Rücksicht forderst finde ich lustig. Die sind nämlich (solange der Weg nicht zu sehr versperrt wird) erlaubt.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
guest123-1700
Status:
Praktikant
(970 Beiträge, 4x hilfreich)

Hierzu empfehle ich Max Frisch:
Biedermann und die Brandsohlenstifer. :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Morthingale
Status:
Master
(4838 Beiträge, 21x hilfreich)

Bei uns wohnt eine Familie mit Moslemischen Glauben im Haus. Vor deren Tür standen immer 8-10 paar Schuhe.
Der Vermieter konnte nichts machen, da es zur Religionsausübung gehört.
Dieser Meinung waren die Anwälte.

Aber auch nur die Anwälte der Mieter (vermutlich Mieterverein).

Seit wann gehören Schuhe vor der Tür zur Religionsausübung (außer zu Nikolaus) ?

Sollten mir mal unterkommen.


0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1102 Beiträge, 7x hilfreich)

hat mit der religion definitf nichts zu tun mit den Schuhen, ist halt so üblich sorgt für bessere Luft in der Wohnung ;-)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
guest123-1707
Status:
Praktikant
(879 Beiträge, 20x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden