Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.169 Ratgeber, 1.694.340 Forumsbeiträge, 156.909 Rechtsberatungen
422.541
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang10 Anwälte online

Arbeitsvertragsänderung

20.2.2007 4932 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
jackyD
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Arbeitsvertragsänderung

Hallo,

wir haben Arbeitsverträge mit einer Anlage 1.
In dieser Anlage ist die Vergütungstaffel hinterlegt.

Soweit ich informiert bin gelten Anlagen von Arbeitsverträgen zwar als Teil des Vertrages, können aber ohne Einhaltung von Fristen geändert werden. Sehe ich das richtig?

Gruss
jacky

Verstoß melden



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 458x hilfreich)

Hallo, das kommt drauf an, was dazu im Arbeitsvertrag geregelt ist.
M.E. kann das eben nicht mal eben so geändert werden. Sonst könnte man ja alles mögliche per Anlage regeln und diese einfach ändern, wenns dem AG zuviel wird.

MfG

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
jackyD
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

im Vertrag steht:
§4 Zustellvergütung
Die Vergütung erfolgt lt. Anlage 1.

unter §6 steht noch folgendes.
Sollten einzelne Punkte des Vertrages sich als rechtsungültig erweisen oder durch neue gegebenheiten überholt werden, verliert der Vertrag als Ganzes nicht seine Gültigkeit

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 458x hilfreich)

Ich sehe in beiden angeführten §§ keinen Grund, warum man diese Anlage mal eben so ändern können sollte.
Basiert die auf einem Tarifvertrag oder ist das was firmeninternes?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
jackyD
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

Es besteht kein Tarifvertrag bzw. Betriebsvereinbarung.

Es geht darum das die Lohnkosten im letzten Jahr extrem gestiegen sind und von daher die Löhne gesenkt werden sollen.

Ich sehe schon eine "etwas" größe Klagewelle auf uns zukommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 458x hilfreich)

quote:
Ich sehe schon eine etwas größe Klagewelle auf uns zukommen.

Wieso? Man muss doch lediglich die Sache beidseitig angehen. Mit einer einseitigen Änderung ist Ärger vorprogrammiert.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
jackyD
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

es geht hier um die Zeitungszustellungsbranche.
Wir haben ca. 1600 Zusteller. Alle samt geringfügig beschäftigt.
der überwiegende Teil macht das nur wegen dem Geld.

Wir werden die Zusteller selbstverständlich auf die bevorstehende Änderung hinweisen. Ich denke aber nicht das die meisten das akzeptieren werden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9556 Beiträge, 458x hilfreich)

Mal interessehalber: In welcher Größenordnung wäre die Differenz denn (Stundenlohn alt <-> neu)?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
jackyD
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)

kommt auf das Zustellgebiet an.

es sind aber im durchschnitt ca. 40%.

Deswegen auch meine Sorgen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Arbeitsrecht

Abmahnung, Kündigung, Urlaub, Datenschutz und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Mit dem Arbeitsrecht kommt man oft schon während der Schul- oder Studienzeit beim Jobben in Berührung. Als Berufstätiger sind Kenntnisse der wesentlichen arbeitsrechtlichen Regelungen in jedem Fall notwendig.. mehr