Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.917 Ratgeber, 1.653.525 Forumsbeiträge, 151.986 Rechtsberatungen
412.565
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang5 Anwälte online

Unfall verschwiegen - Rücktritt vom Kaufvertrag

22.7.2003 1632 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Unfall Kaufvertrag Rücktritt
 Von 
Schreiber Simone
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Unfall verschwiegen - Rücktritt vom Kaufvertrag

Vor zwei Jahren habe ich einen PKW gebraucht bei einem freien Händler gekauft.
Der PKW wurde als "Unfallfrei laut Vorbesitzer" verkauft. Wir haben beim Kauf jedoch festgestellt, dass die Heckklappe nachlackiert war und der Händler hat daraufhin im Kaufvertrag niedergeschrieben, dass es Lackierungen im Rahmen einer Rostvorsorge gegeben hat.

Nun hat sich herausgestellt, dass an der Heckklappe ein nicht fachmännisch reparierter Unfallschaden besteht und es eine solche Rostvorsorge-Aktion nie gegeben hat.

Den Unfallschaden nun fachmännisch zu reparieren würde 1.500€ kosten.

Da wir uns arglisitg getäuscht sehen (die Rostvorsorge hat es nie gegegen) möchten wir nun vom Kaufvertrag zurücktreten.

Welche Chancen haben wir und weöche Beweise müssen wir bringen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 336 weitere Fragen zum Thema
Unfall Kaufvertrag Rücktritt

Wann geht ein Rücktritt vom KfZ-Vertrag?
Die Antworten findet ihr hier:


Rücktritt vom Kaufvertrag bei einem Unfallfahrzeug

von Rechtsanwalt Patric Nühlen
Häufig stellt sich nach dem Kauf eines gebrauchten PKW’s heraus, dass das Fahrzeug einen Unfallschaden hatte. Handelt es sich hierbei nicht um einen kapitalen ... mehr

Zum Rücktritt vom Kauf eines Neuwagens

von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Aktuelles Urteil des BGH zum Autokauf stärkt Position des Käufers eines mit einem Sachmangel behafteten Neuwagens / Der Käufer ... mehr