Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.081 Ratgeber, 1.677.868 Forumsbeiträge, 154.796 Rechtsberatungen
418.227
Registrierte
Nutzer

Erledigung einer Forderung durch eine einmalige Vergleichszahlung?

24.6.2006 6444 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Forderung
 Von 
ico
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Erledigung einer Forderung durch eine einmalige Vergleichszahlung?

Hallo!

Wieviel Prozent der ursprünglichen Forderung sollte man mind. anbieten, will man einem Gläubiger einen einmaligen Vergleichsbetrag vorschlagen? Erfahrungswerte? Gibt es Musterbriefe, um sein Anliegen zu schildern? Was für Fallstricken gibt es evtl.? Worauf sollte man achten?

Vielen Dank!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 35 weitere Fragen zum Thema
Forderung


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
luDa
Status:
Lehrling
(1733 Beiträge, 11x hilfreich)

kommt drauf an, wielange die forderung schon offen steht und wieviele hoffnungen die firma noch hat (eidesstattliche versicherung, erfolglose pfändungen...) - je nach dem so 20 - 70% der grad offen stehenden forderung.

entscheidene formulierung ist etwa 'gegen einmalige zahlung eines betrages von X eur keine weitern forderungen aus .... sowie aufgelaufenen zinsen und kosten herzuleiten'

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden