Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.929 Ratgeber, 1.655.444 Forumsbeiträge, 152.217 Rechtsberatungen
413.034
Registrierte
Nutzer

lehrstellen-heute.com

5.3.2006 22639 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
SnakePT
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
lehrstellen-heute.com

ich habe ein schweres problem da ich mich ausversehen bei www.lehrstellen-heute.com angemeldet habe. und die agbs so klein war und nicht durchgelesen habe bin ich jetzt nicht gut dran. könnt ihr euch das selbst mal durchlesen oder seit ihr da auch schon darauf reingefallen. bitte helft mir. ich muss sonst 84 euro zahlen. dürfen die agbs so kleingedruckt sein und sowas verlangen.

Verstoß melden



237 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-1618
Status:
Beginner
(110 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
die Bedingungen sagen aus, dass Du innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einlegen kannst. Dies kann per Brief, Fax oder E-mail unter
support@lehrstellen-heute.com
erfolgen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
tompetti
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

diese Rechnung wirst Du nicht zahlen müssen. Denn alle diese Angebote, bei denen man lustiger Weise immer 84,- Euro zahlen soll, leben nur davon, dass Leute die AGB nicht richtig lesen oder irgendwo im Kleingedruckten auf der Internetseite die tatsächlichen Kosten versteckt sind. Solche überraschenden Klauseln sind unwirksam und begründen keine Zahlungspflicht.

Achso, die Kündigung: Per Mail wird diese nicht bearbeitet bis die 14 Tage um sind. Danach heißt es zu spät.

Was folgt: Rechnung, ziemlich kurz danach ein Inkassoschreiben, weitere Schreiben von Inkasso und Anwalt, evtl. ein Mahnbescheid durch ein Gericht. Alles immer mit Einschüchterungsversuchen, damit Du zahlst.

Wie geht man vor?

Kündigen z.B. per Mail, vom Inkasso eine Vollmacht verlangen (siehe Inkassoforum) mehr nicht. Ansonsten keine Reaktion, Briefe wegheften, wenn ein Mahnbescheid kommt ohne begründung innerhalb von 14 Tagen an das Gericht einen Widerspruch einlegen (es liegt ein entsprechendes Formblatt bei). Danach solltest Du nix mehr hören.

Wer wird vor Gericht schon eine Klage einreichen, wenn die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass er damit ein Musterurteil kassiert, dass seine Forderung unberechtigt ist? Lieber weiter einschüchtern und hoffen, dass 10% zahlen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
supreme77
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

@tompetti

Ich hab das leider auch gemacht,dabei bin ich erst 17.Jetzt haben die mir auch eine e-mail geschrieben dass ich eben 84€zahlen muss.Wenn die mir jetzt Briefe schreiben mit Mahnungen usw soll ich die ignorieren.Weil die haben gesagt dass sie das Gericht einschalten usw.Was sollte ich da genau machen,hab das nicht so verstanden was du geschrieben hast.Danke

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
dennisj86
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

@ surpreme 77

Du bist erst 17 und konntest dich auf der seite anmelden? hmm.. darf ja eigentlich auch nicht sein..hast du ein falsches geburtsdatum benutzt?

@tompetti

das was du geschrieben hast macht einem echt mut nur.. ich denke wenn man es mit probino vergleicht haben die schon dazu gelernt.. bin auch grad drauf reingefallen und bin als erstes auf dieses forum gestoßen..sogleich hab ich mich auf die suche nach beiträgen zu dem fall "probino" gemacht..dort stand z.b. das die von denen angegebene ip falsch sei..
das problem ist nur das die ip in meinem fall von "lehrstellen-heute" richtig ermittelt wurde..nur so als beispiel aus dem ich schließe das dazu gelernt wurde.. ich hänge dem Beitrag eine "erklärung zur rechnung" bei zu der ich mich auch gerne äußern möchte weil ich manche punkte nicht so akzeptiere wie sie es schreiben und von denen ich hoffe, dass sie uns opfern helfen könnten.. nur leider hab ich vom recht nicht die geringste ahnung deswegen warte ich auf kommentare die mich korrigieren u selber was dazu sagen können oder vielleicht auch bestätigen können..

Erklärung zur Rechnung:

Auf dieser Internetseite haben Sie durch das explizite Setzen eines
Hakens
unsere Teilnahmebedingungen akzeptiert. Aus diesen geht hervor, dass
Sie
ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, wenn nicht innerhalb der
gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen ein Widerruf (Widerruf ) erfolgt. Auf
dieses
Widerrufsrecht gem. § 312 d BGB haben wir Sie ausdrücklich hingewiesen.

ANMERKUNG: der einzige hinweis zu dem widerrufsrecht befand sich wie ich heute gelesen habe in den teilnahmebedingungen wo desweiteren drinstand das diese frist erst dann beginnt wenn man diese widerrufserklärung ERHALTEN hat..das liest sich so das man diese erklärung per mail hätte bekommen müssen..beispielsweise in der aktivierungsmail die man nach anmeldung bekommt.. in diesem falle wurde man jedoch NICHT ausdrücklich darauf hingewiesen..so sehe ich das jedenfalls. ENDE

Damit ist Ihr www.lehrstellen-heute.com -Zugang in ein
kostenpflichtiges
Abonnement übergegangen. Das Nutzungsentgelt ist 12 Monate im Voraus zu
entrichten, dies ist auch unseren Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

Als Gegenwert erhalten Sie die Nutzungsrechte der Inhalte von
www.lehrstellen-heute.com für 12 Monate. Um ausschließen zu können,
dass
sich eine dritte Person mit Ihren Daten anmeldet, haben wir diverse
Sicherheits-Checks eingebaut. Dies sind eindeutige Beweise, die wir im
Streitfall nutzen werden.

Zudem haben wir Ihnen an Ihre Emailadresse ****** einen
Aktivierungscode gesendet, der von dieser Emailadresse aus durch
Anklicken
eines Hyperlinks in der Email bestätigt wurde.

ANMERKUNG: hier hätte nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen werden müssen was die aktivierung für auswirkungen hat..einmal die entstehenden kosten und ertwas über das widerrufsrecht. ENDE


Als letzte Sicherheitsinstanz wurde die bei der Anmeldung übermittelte
IP-Adresse gespeichert. Diese lautet: 195.37.205.11. Im Falle
einer strafrechtlichen Ermittlung ist es den Strafverfolgungsbehörden
mittels der IP-Adresse möglich, den PC zu identifizieren, der zum
Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde.

Es wurde folgendes Geburtsdatum angegeben: 15.12.1986. Sollte sich
bei einer weiteren Überprüfung der Daten herausstellen, dass ein
falsches
Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen.
In diesem Fall hätte sich eine ggf. minderjährige Person eine Leistung
erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier
behalten wir uns die Erstattung einer Strafanzeige vor und werden
dementsprechend alle anfallenden Kosten und Auslagen gegen Sie geltend
machen.


drohen tun sie ganz schön.. ich würd am leibsten auch gleich bezahlen schon allein deswegen weil ich nur am wochenende zuhause bin und vor allem ab nächster woche überhaupt nicht mehr innerhalb der woche ins internet gehen kann da ich mich dann auf einem lehrgang befinde.. jetzt auf der arbeit geht das ja noch..

hoffe jmd antwortet und kann nochmal bestätigen das man erstmal nich zahlen sollte und auch nochmal erklärt was genau zu tun ist

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
konfuzius12
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo
ich bin ebenfalls auf die schmidtleins reingefallen.
ich hatte mich auf hausaufgaben-heute.com angemeldet, natürlich ohne wissen, dass dies kostenpflichtig ist. ich hatte dies allersdings mit falschen personenangaben getan. mir wurde in der rechnung in diesem falle mit strafrechtlicher verfolgung gedroht. reicht es, einen widerruf zu schreiben und sollte ich dort meinen richtigen namen angeben? außerdem möchte ich wissen, ob jemand gehört hat, dass die schmidtleins schon mal rechtliche maßnahmen angegangen haben?
bitte sagt bescheid, ich habe totale panik deswegen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
konfuzius12
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo
ich bin ebenfalls auf die schmidtleins reingefallen.
ich hatte mich auf hausaufgaben-heute.com angemeldet, natürlich ohne wissen, dass dies kostenpflichtig ist. ich hatte dies allersdings mit falschen personenangaben getan. mir wurde in der rechnung in diesem falle mit strafrechtlicher verfolgung gedroht. reicht es, einen widerruf zu schreiben und sollte ich dort meinen richtigen namen angeben? außerdem möchte ich wissen, ob jemand gehört hat, dass die schmidtleins schon mal rechtliche maßnahmen angegangen haben?
bitte sagt bescheid, ich habe totale panik deswegen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
konfuzius12
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo
ich bin ebenfalls auf die schmidtleins reingefallen.
ich hatte mich auf hausaufgaben-heute.com angemeldet, natürlich ohne wissen, dass dies kostenpflichtig ist. ich hatte dies allersdings mit falschen personenangaben getan. mir wurde in der rechnung in diesem falle mit strafrechtlicher verfolgung gedroht. reicht es, einen widerruf zu schreiben und sollte ich dort meinen richtigen namen angeben? außerdem möchte ich wissen, ob jemand gehört hat, dass die schmidtleins schon mal rechtliche maßnahmen angegangen haben?
bitte sagt bescheid, ich habe totale panik deswegen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Benny-Bunny
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,
keine Panik, diese Leute leben vor der Angst der anderen und zocken ab.Leider gibt es solche Menschen. Ich bin auch drauf reingefallen. Im Jahr 2004 hat sich SAT1 Akte 04 mal mit den Brüdern beschäftigt.Also habe ich zu Akte 06 hingeschrieben und meinen Fall erklärt.Solltet ihr auch tun. akte@akte.net Desto mehr schreiben, desto eher schalten die sich wieder ein. Ausserdem kann man in die Gegenoffensive gehen.Immerhin sind das Methoden die sehr fragwürdig sind. Die Brüder sind auf sämtlkichen Seiten vertreten, Lehrstellen.co, Hausaufgaben.de etc. Bei der Verbraucherzentrale sind die auch bekannt.
Geht mal auf die Seite www.Polizei-NRW.de. Unter Innenministerium kann man online Anzeige erstatten, auch wegen arglistiger Täuschung. Die Staatsanwaltschaft wird das schon prüfen. Warum sich von... betrügen und abzocken lassen?
Hatte auch erst Angst und unangenehm ist das auch, aber wehrt euch.

Benny-Bunny

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Katastrophenkind
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi,
eine Freudin hat sich bei mir gemeldet und hat wohl den selben Fehler beganngen wie ihr. Mein Tipp, ruft mal bei der Verbraucherzentrale an, www-verbraucherzentrale.de, fragt mal nach ob gegen diese fiesen Leute schon was läuft. Kostet zwar 0,12€ die Minute, aber nicht 84 €!!! Sollte euch wert sein. Und schaltet nicht alle einen Anwalt ein, sondern schaltet gemeinsam einen Anwalt ein, wenn die VZ euch nicht helfen kann. Dann könnt ihr euch gegebenfalls die Kosten sparen. Ich glaube allerdings, wenn ihr mit dem Anwalt droht, dass ihr sowieso gewinnt. Sieht ganz nach purer Abzocke aus. Bitte bezahlt die Rechnung nicht einfach aus Angst. Habt ihr von eurem Arzt schon mal ne Rechnung erhalten auf der er gleich mit Inkasso und so droht, falls ihr nicht bezahlt???

Was bei meiner Freundin rauskommt könnt ihr erfahren, schreibt mich einfach an, katastrophenkind-online@web.de

bis dahin, viele Grüße und nicht aufgeben.

Recht hat der, der damit durchkommt!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
SnakePT
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

das berühigt mich dass ich nicht der einzige bin. also ich wart jetzt einfach mal ab was die schreiben ich hoffe dass das nicht richterlich wird aber ich denke dass es wahrscheinlich die firma eh nicht gibt. was genial gemacht ist an der seite das Impressum (Impressum ) ist ein bild. also wenn man in google nach denen suchen würde findet man nichts. mal sehen wie das sich ergibt schreibt bitte auch was aus eurem wurde. edit: übrigens in sachen ip adresse können se mir nichts machen da ich ne dynamische hab die sich bei jeder anmeldung ändert oder ist das trotzdem möglich die nachzuweisen?

-- Editiert von SnakePT am 08.03.2006 11:27:20

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
SpeakerBoXX86
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

PAH! Bin ich froh, dass ich nicht das einzige Opfer von den SCHMIDTLEIN Brüdern bin!

Ich habe mich leider auch bei Lehrstellen-Heute angemeldet!;(
Wenn man mal bei Google lehrstellen-heute eingibt ist auf der rechten Seite deren Anzeige mit derem Angebot zu lesen: suchen und finden heute GRATIS

Als ich dann auf der Seite klickte, ging ich auf dem Link wo man seine passende Lehrstelle anhand von vielen Berufsbeispielen herraus finden könne.

Dazu war dann gleich eine Anmeldung nötig! Wobei ich !dummerweise! gleich alles korrekt ausgefüllt habe...und diesen fxxxing
Haken bei Teilnahmebedingungen gesetzt habe. Wobei ich halt mir nix weiter gedacht habe...und der Annahme war, die Teilnahmebedinungen sind doch auf jeder Seite ähnlich und das dieser Service (wie es bei Google zu lesen war) gratis ist!

bla bla bla...

Jetz haben die mir auch die Rechnung per E-mail geschickt mit diesen vermeindlichen 84€! Und dort war auch zu entnehmen...das ich das Widerrufsrecht nicht in Anspruch genommen hätte!!
Wobei die doch bei Ihren Teilnahmebedingungen geschrieben haben:


Der Kunde kann, sofern er Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, die Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Andreas & Manuel Schmidtlein GbR, Vor der Hube 3, 64572 Büttelborn oder per E-Mail an: support@lehrstellen-heute.com


jaja.... alled schön und gut! Aber ich habe keine Belehrung erhalten! Die S*cke haben mir nur die Rechnung geschickt...ich habe keine Anmeldungsbestätigung oder sonst was von denen erhalten! Nur die Rechnung. IST ja schonmal sehr unseriös!

Die haben sich also erst dann bei mir gemeldet, wo die Frist abgelaufen ist. (per E-mail)
Und auf der Servicetelefonnummer erreicht man komischer weise auch keinen!


Ist denn sowas rechtens????????????????????????????????


Meine Schwester die hat auch mal so nen ähnlichen Fall gehabt, bei nem SMS-freien-versand-Anbieter
Und Sie hat da auch gleich ne Rechnung (von immer diesen) 84€ bekommen, Sie hat da mit ihrer Kodderschnauze mit nem Anwalt per mail gedroht...und Sie hat bis heute Ruhe von denen!


Hey...aber meine Widerrufsfrist is abgelaufen...( zu mal ich nich mal informiert wurde, wann sie beginnt)

WIE KOMM ICH DA WIEDER RAUS??

IST ein gemeinsamer Anwalt aller Opfer sinnvoll??

ICH ZAHLE DA NIX EIN!!!

-----------------
"check on it _--_-_--_"

-- Editiert von SpeakerBoXX86 am 08.03.2006 12:54:23

-- Editiert von SpeakerBoXX86 am 08.03.2006 13:03:50

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
ein_narr
Status:
Frischling
(47 Beiträge, 0x hilfreich)

nochmal zum mut machen:
(auch wenn die frist für den wideruf schon abgelaufen ist)

wer mit gutscheinen / gratisaktionen etc. wirbt und in den agb versteckt reinschreibt, dass das nutzen dieser angebote XX euro kostet, täuscht arglistig.

zudem halte ich eine entsprechende klausel für überraschend und somit gem. § 305c BGB für unwirksam.

kurzum:
wer selbst etwas unternehmen will, teilt der firma mit, dass ein entgeltlicher vertrag nicht zustandegekommen ist, da die entsprechende preisklausel überraschend und somit gem §305c BGB unwirksam ist. rein vorsorglich sollte noch der vertrag wegen arglistiger täuschung angfochten werden. zu überlegen ist ferner, ob man den eigenen standpunkt noch mit einer strafanzeige bei der polizei untermauert.

wer sich davon leicht überfordert fühlt: geht am besten zur nächsten verbraucherzentrale.

viel erfolg !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
SpeakerBoXX86
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

noch eins:

Darf der Anbieter bestimmen, wann die Frist der Überweisung einer Rechnung abläuft??Ich meine gibt es da eine gesetzliche Regelung?

In diesem Fall sind es 7 Tage von den Abzockern.

Ich kenne es aber von überall her mit 14 Tage!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
dennisj86
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hab denen gestern folgende e-mail geschickt..ich meld mich wenn ich ne antwort bekommen habe..

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erhielt am 5.3.2006 von Ihnen eine Rechnung
(Rechnungs-Nr.) über 84 EUR, da ich mich am
15.2.2006 auf Ihrer Seite "www.lehrstellen-heute.com"
angemeldet habe. Durch das Akzeptieren der
Teilnahmebedingungen wäre ich Ihrer Meinung nach auch
dazu verpflichtet.
Jedoch nach Rücksprache mit dem Rechtsanwalt meiner
Eltern, welcher somit auch mein Anwalt ist, über das
Widerrufsrecht welches Sie in der Rechnung schilderten
fanden wir folgenden Fehler:

Das Widerrufsrecht läuft 14 Tage lang, beginnt jedoch
frühestens nach Erhalt der Belehrung über das
Widerrufsrecht. Der aufgeführte § 5 in Ihren
Teilnahmebedingungen ist keine gültige Belehrung im
inne des Fernabsatzgesetzes.
Diese hätte per Mail oder Post an den Kunden gesendet
werden müssen. Hätten Sie dies getan (z.B. in der am
5. Februar erhaltenen Aktivierungsmail), hätte ich
diese Belehrung erhalten und Sie mir natürlich auch
die Möglichkeit gegeben, fristgerecht Widerruf
einlegen zu können.
In diesem Fall ist dies nicht geschehen. Somit kann
ich Ihrem Einwand, Sie hätten mich ausdrücklich darauf
hingewiesen, nicht entsprechen.

Ich weise abschließend nochmal daraufhin, dass ich
mich auf mein Recht berufe,die Anmeldung nach
Kenntinisnahme meines Widerrufsrechts fristgemäß zu
widerrufen.

Mit den Ihnen gebührenden Grüßen




PS: Die Aufmachung Ihrer Site erscheint mir auch in
Anbetracht Ihrer mit Drohungen versehenen "Rechnung"
mehr als fragwürdig.Sie werden, wenn ich Ihre
Rechtsauffassung richtig deute, sicher Verständnis
aufbringen, wenn ich die Art Ihrer "Kundengewinnung"
an entsprechender Stelle überprüfen lasse.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
Katastrophenkind
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi alle zusammen, wie gesagt zahlt bitte NICHT. Wer möchte schreibt mir an katastrophenkind-online.de ich finde wir sollten uns zusammen tuen und es mehrmals und hartnäckig bei der verbraucherzentrale melden. ich habe dort schon angerufen und zwei weitere ebenfalls. die werden das checken, allerdings nur dann, wenn sich genug melden, dass begründeter verdacht besteht es läuft was schief.Ich finde auch, dass wir das an die große Glocke hängen sollten, das ist wichtig damit nicht wieder jemand darauf reinfällt.
ach ja,

dennisj86

kannst du bitte wirklich bescheid geben, wenn deine mail was nützt schreibs lieber nochmal per post, wir sollten keine fehler machen.
find ich gut, dieses forum, richtigen *******en das leben schwer machen!

auf gehts!
bis dahin, bin ich bei euch und freue mich auf dem laufenden gehalten zu werden.
viele grüße

euer kastastrophenkind

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
PrettyInScarlet
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo, auch ich bin eine der glorreichen Personen, die sich bei dieser Seite angemeldet hat. Ich hab mich schon bei der Verbraucherzentrale gemeldet, die meinten, sie wollen eine Pressemitteilung machen. Hoffentlich hilfts. Aber was ich jetzt machen soll, weiß ich auch nicht so recht. Meine Zahlfrist läuft heute ungefähr aus.Hab einfach nur keine Lust, irgendwie in rechtlichen Konflikt zu kommen.@ dennis: ich bin sehr gespannt, ob deine Mail was bringt. Hoffentlich.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
CatiS.
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe das gleiche Problem wie ihr! War so dumm mir die Teilnahmebedingungen nicht durchzulesen... Habe auf der Seite lehrstellen-heute.com auch nicht bis ganz nach unten gescrollt und demnach übersehen, dass man etwas bezahlen muss.
Allerdings habe ich noch eine Frage: Ich habe mich nicht mit meinen richtigen Daten angemeldet, d.h. ich hab nicht die richtige Straße usw. angegeben und auch nicht meinen richtigen Namen! Wenn die jetzt mit Inkassobriefen drohen und merken, dass die Angaben nicht stimmen, können die mir dann was anhängen?! In der Rechnungs-Mail stand nämlich auch was von wegen das Geb.datum muss stimmen sonst gibts strafrechtliche Verfolgung usw.
Ich finde es einfach total unfair! Da ist eine Seite, die Lehrstellen anbietet und man denkt sich: Wenn die junge Menschen so toll unterstützen, dann muss die Seite ja gut und seriös sein! Und man hält es ja auch für selbstverständlich, dass eine solche Anmeldung kostenfrei ist, wo es zudem ja noch auf der Seite steht. Und dann wollen die einen so abzocken, das ist echt unverschämt!!! Die meisten Jugendlichen, die sich diese Seite ansehen und nach Lehrstellen suchen sind noch Schüler und für einige (auch für mich!) ist es so gut wie unmöglich "mal eben" 84 € locker zu machen!
Ich hab wirklich totale Panik bekommen und hab Anfangs ne total verwirrende Mail an die geschrieben, ohne wirklich nachzudenken. Da stand drin, dass ich nicht wusste, dass der Service dort Kostenpflichtig ist und dass ich mich gerne abmelden möchte. Da kam dann folgende Mail zurück:

Sehr geehrt(e)r Kund(e)in,

Die 14tägige Widerrufsfrist ist bei Ihnen abgelaufen. Die Widerrufsfrist
beginnt ab Ihrer Anmeldung am 2006-02-13 01:04:11 und nicht ab
Rechnungseingang. Sie hatten die Möglichkeit innerhalb 14 Tagen nach Anmeldung
den Zugang kostenfrei zu nutzen und gegebenenfalls bei keinem weiteren
Interesse zu kündigen.

Bitte begleichen Sie daher die 84¤ innerhalb der Frist. Falls Sie die Zahlung
dennoch verweigern, müssen Sie mit einem Schreiben des Inkassobüros rechnen.
Ihnen entstehen dadurch weitere Kosten.

Sie können den Zugang weiterhin für 1 Jahr ab Anmeldedatum nutzen.

So! Und nun? Habe noch ne Mail geschrieben von wegen, dass das arglistige Täuschung sei und dass ich mich gegebenenfalls an die Öffentlichkeit wenden werde usw. Also ich will und werde diese 84 € auf garkeinen Fall zahlen! Aber ich hab trotzdem noch ein wenig Angst... Natürlich wollen die genau das bezwecken, aber ich denk mir dann halt immer, was wohl passiert, wenn die doch rechtliche Schritte einleiten...?! Und wenn ich dann nachher 100te von € bezahlen darf?!
Naja, mal sehen...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
CatiS.
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Guten Abend!


Wenn man Ihre Seite betritt, wird man getäuscht. Die Seite heißt www.lehrstellen-heute.com, und wenn die überschrift lautet: Lehrstellen Heute Gratis, dann geht man davon aus, dass die komplette HP gratis sei. Ich denke, das ist arglistige Täuschung und für junge Menschen die eine Lehrstelle suchen und noch kein Geld verdienen ist es eine Zumutung 84 € zahlen zu müssen. Auch während der ersten 2 Wochen habe ich nicht gewusst, dass ich etwas bezahlen muss. In der E-mail, in der ich einen link anklicken musste um meine Anmeldung zu bestätigen stand auch nichts davon. Noch dazu habe ich diesen Link nie angeklickt und nie das mir zugesandte Passwort nie eingegeben. Ich habe also nie in irgendeiner Weise Ihren Service genutzt! Und hätte ich innerhalb der ersten 2 Wochen erfahren, dass ich etwas dafür bezahlen muss, dann hätte ich mich sofort abgemeldet bzw garnicht erst angemeldet. Es war wahrscheinlich ein Fehler dass ich auf Ihrer Startseite nicht ganz herunter gescrollt habe, aber das tut man nunmal nicht immer, genauso wie ich leider nicht ihre Teilnahmebedingungen gelesen habe, im Vertrauen darauf, dass eine Seite, die Jugendliche unterstützen will indem sie Lehrstellen für sie heraussucht, ihre Kunden, also Schüler (!!!) nicht dazu auffordern würde eine solche Summe zu bezahlen!
Noch eine Unverschämtheit ist, dass es absolut nicht möglich ist, Sie telefonisch zu erreichen. Man wird eine halbe Ewigkeit in eine Warteschlange gestellt und niemand geht ran!!! Und das bei 0,12 € die Minute! Ruft man die Auskunft an gibt die eine andere Rufnummer heraus, bei der sich allerdings auch niemand meldet.
Es ist nicht zu glauben, dass Sie Schüler bzw Schülerinnen durch eine Täuschung und nicht eindeutige Kennzeichnung Ihrer Startseite als eine Kostenpflichtige Website dazu bringen, dass sie in eine Situation kommen, in der man mit gerade 18 wirklich nicht sein möchte. Sie wissen ganz genau, dass so junge Menschen sich noch nicht sehr gut mit Verträgen, AGBs etc. auskennen und machen sich das zunutzen um Ihr "schnelles Geld" zu verdienen! Sie werben damit, dass man auf Ihrer Website Lehrstellen bekommt, was junge Menschen unterstützen könnte. Stattdessen steckt man in so jungen Jahren in einer Kostenfalle, aus der man nicht herauskommt! Ich finde es furchtbar, was Menschen alles tun um an Geld heranzukommen.
Ich neige wirklich dazu mich an eine Fernsehsendung zu wenden, es gibt viele solcher Fälle, die bereits an die Öffentlichkeit gebracht wurden und ich denke auch dieser Fall würde dazu beitragen, dass sich auf Ihrer Website niemand mehr "versehentlich" verschuldet! Und ich denke, dass diese kleine Geschichte großes Interesse wecken wird.
Darum bitte ich ein letztes Mal darum, dass Sie mich abmelden und den "Vertrag" den ich mit meiner Anmeldung eingegangen bin als ungültig betrachten. Ich bitte um schnelle Antwort.


Das war meine Antwort auf die Mail oben. Ist das in Ordnung und meint ihr das wird was nutzen???
Wär nett wenn ihr die mal durchlest und eure Meinung äußert!
Vielen Dank!

-- Editiert von CatiS. am 12.03.2006 23:48:08

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
tompetti
Status:
Praktikant
(785 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

nochmal ganz klar: am besten ist

-kündigen innerhalb von 14 Tagen oder
-mitteilen, das man innerhalb der 14 Tage gekündigt hat
-nicht weiter reagieren
-nicht zahlen
-ggf. die Eltern informieren
-nicht zum Anwalt und weitere Kosten entstehen lassen
-Auf Inkasso Schreiben nicht reagieren, ggf. nur die Vollmacht anfordern, wenn man dort für ein bißchen Arbeit sorgen will
-nur wenn ein Mahnbescheid kommt umgehend reagieren und zwar mit dem beiliegenden Formblatt dem Mahnbescheid ohne Begründung widersprechen
-vielleicht kommt dann noch ein Brief, das man nun die allerallerletzte Chance bekomme den Widerspruch zurückzunehmen, sonst käme es nun aber wirklich ganz dicke. Auf das Schreiben nicht reagieren.

Ruhe. Hier wird nicht geklagt und für den hypothetischen Fall das es doch würde, wird das Verfahren nicht durchkommen. Stattdessen würden bundesweit alle Internetmedien genüßlich berichten, dass die Brüder Schmidtlein verloren haben und man bei den Seiten xyz.de nix zahlen braucht. Aber wie gesagt, das wird keiner riskieren. Die leben davon dass es genug Leute gibt, die das so zahlen.

Also, spart Euch die Zeit fürs Briefeschreiben, begründen, ärgern...

Einen Weg zur Polizei, um Anzeige zu erstatten, wenn man sich betrogen oder arglistig getäuscht sieht, finde ich dagegen gut.




-- Editiert von tompetti am 13.03.2006 14:46:11

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
Anja19
Status:
Beginner
(93 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo,

nur kurz zur info. im internetauktionsforum sind schon 38 seiten zu diesem thema, da steht es eigentlich falsch ich weiss aber für die betroffenen vielleicht auch ganz interessant da mal reinzugucken.

@catiS hab dir auch in dem forum eine antwort auf deinen post geschrieben ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
SnakePT
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)

wow das ist schön wenn so viele leute fürs recht kämpfen machen wir sie fertig. aber ich denk wenn man nichts mehr macht machen die auch nichts mehr also wenn man die ignoriert die von lehrstellen. des ist denen sicher zu viel stress das richterlich zu machen da würden se verlieren. die warten halt darauf dass einer reinfällt. naja mal sehen was passiert bei mir ist die frist abgelaufen glabu schon länger aber es hat sich keiner gemeldet. mal sehen wie das weitergeht. fühl mich jetzt auf der sicheren seite.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
Moritzz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe auch besagte Mails von dem Umternehmen erhalten, jedoch nie ihre Seite besucht ! Dazu kommt noch, dass ich keine Lehrstellen suche, da ich schon selbstständig bin und nie nach Lehrstellen im Netz gesucht habe.
Habe den Betreibern ein nette E-Mail geschrieben und erstatte morgen bei der Polizei Strafanzeige, was denke ich alle von euch auch tun sollten !
Man darf solche Betrüger nicht so einfach davon kommen lassen, auch wenn man nicht zahlen muss. Es gibt immer noch genug Leute die auf solche Machenschaften herinfallen, deswegen muss man was tun !

-- Editiert von Moritzz am 16.03.2006 16:22:53

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Moquai1990
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

@ alle:
Habe das gleiche Problem. Bin auf eine der 1000 Seiten von denen hereingefallen. Heute war ich auf meine-stadt.de... und siehe da...unter der Rubrik "Lehrstelle" sieht man auf der rechten Seite Google-Anzeigen...www.lehrstellen-heute.com.
Das ist ja wohl verschärft!!! Habe meine stadt-de darauf aufmerksam gemacht- sie wollen was dagegen unternehmen! Bin gespannt!!!
Habe auch Widerruf gestartet- wenn die nicht vernünftig werden erstatte ich auch Anzeige.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
allrounder
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

mir ist ein Stein vom herzen gefallen als ich geshen habe wie viele noch darauf "Reingefallen" sind, nicht das ich das gut finde aber ich steh ja nicht alleine da!
Ich war ziemlich verzweifelt mit der ganzen Sache da ich bisslang mit sowas keinerlei Probleme hatte.
Was mir aber aufgefallen ist das die wahrscheinlichkeit sehr hoch ist das es bewusster Betrug ist, KEINER!!! sucht über einen Zeitraum von 24Monaten eine Lehrstelle!

Naja, ich habe mir das heir durchgelesen und wollte das erst alleine angehen, habe mich dann doch dazu entschlossen mich an den Bruder vom Freund meiner Mutter zuwenden, dieser ist Anwalt.
Ich habe mir erlaubt ihm eine Kopie von all euren Beitragen zugeben, er schreibt den Anwalt von denen jetzt an!
Ich melde mich wieder so bald ich was weiß!

Gruß
allrounder

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Moritzz
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Habe heute ein Schrieben des Anwalts der besagten Seite bekommen. Mitlerweile sind es 123,-€, die ich zahlen soll. Dazu kommt noch, dass ich nie auf besagter Seite war und mich somit auch nie angemeldet habe.
Jetzt bleibt die Frage offen, wie ich weiter verfahren soll. Werde heute ein Schreiben an den Anwalt verfassen, aber was dann ???
Hoffe hier hat jemand noch ein paar Tips !?!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
allrounder
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

@ Moritzz:

Wenn du sicher bist das du dich bzw. keiner mit DEINEM Rechner bzw deiner IP Adresse da angemeldet hat, dann schreib dem das, das steht auch in dem schreiben von Anwalt drin, ich denke die werden wohl immer gleich aussehen!
Desweiteren steht auch in dem schreiben das wenn du dir sicher bist das du das nicht gemacht hast, sollte man dem das mitteilen und die überprüfen das...so steht das zumindest bei mir!!!

Gruß
allrounder

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
dennisj86
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hmm sry das ich mich bisher nicht wieder gemeldet habe.. bin in der woche auf einem lehrgang und deshalb auch nur am wochenende zuhause,was alles natürlich ein bisschen schwerer macht..
habe eine antwort auf mein schreiben bekommen, aber es ist, wer hätte das gedacht, dieses vorgefertigte schreiben gewesen das man jedem schickt der antwortet..von wegen "widerrufsdrist war im zeitraum von-bis"
also kein erfolg.. werd jetzt abwarten

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
Moquai1990
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

...schaut mal in den Hauptthreat "Schmidtlein" und macht dort mit ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
allrounder
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

ich hatte ja gesagt das ich mich melde wenn ich was von meinem Anwalt weiß, er hat sich erlaubt das Forum in einem mehrseitigen Brief zuerwähnen und hat in meinen Augen ganze Arbeit geleistet, mal sehen was der andere Anwalt jetzt darauf antwortet!

Naja
Gruß
allrounder

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#30
 Von 
ichbindie mutter
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden