Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
457.259
Registrierte
Nutzer

Nebenkostenabrechnung Grundsteuer

 Von 
Lula123
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung Grundsteuer

Hallo, ich habe vor zwei Monaten meine Nebenkostenabrechnung bekommen. Als ich diese geprüft habe, ist mir aufgefallen, dass die Grundsteuer in diesem Jahr das erste Mal nicht über unsere m² umgelegt wurde, sondern die Position individuell dargestellt und um knapp 20 Euro teuer als im Vorjahr ist. Der Gesamtbetrag der Steuer blieb ggü. zum Vorjahr unverändert.

Unsere Wohnung ist Eigentum eines Privatanlegers. In der Anlage zur Abrechnung gab es einen Hinweis auf ein BGH-Urteil, dass die Grundsteuer nun nicht mehr anteilig umgelegt wird und der Betrag geringfügig zu den Vorjahren abweichen kann. Ich finde dieses Urteil jedoch nicht, da kein AZ genannt wurde. Ich wollte nachvollziehen, wieso die Differenz so hoch ist, 20 Euro sind für mich schon nicht mehr geringfügig.

Ich habe auch bei einem Nachbarn nachgesehen, er muss auch mehr zahlen. Zahlen jetzt alle mehr? Dann käme man aber nicht mehr auf den Gesamtbetrag..

Ich habe bereits vor einem Monat der Verwaltung per Mail geschrieben, auch wegen zwei anderer Positionen, die nun das erste Mal abgerechnet wurden aber nicht im Mietvertrag als Betriebskosten aufgeführt sind. jedoch keine Antwort erhalten. Auch ein Brief blieb bisher unbeantwortet. Und mein "unstrittiges" Guthaben haben sie mir bisher auch immer noch nicht ausbezahlt. Wie soll ich hier am besten weiter vorgehen?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 910 weitere Fragen zum Thema
Nebenkostenabrechnung Grundsteuer