Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.014 Ratgeber, 1.665.448 Forumsbeiträge, 153.383 Rechtsberatungen
415.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang2 Anwälte online

Kindesunterhalt bei Insolvenz

7.11.2005 19562 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Kindesunterhalt Insolvenz
 Von 
linde999
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Kindesunterhalt bei Insolvenz

Hallo Forum,
mein Exmann müsste regulär Unterhalt für seine beiden Kinder (12 und 15 Jahre)bezahlen, hat aber nun einen Insolvenzantrag gestellt. Seit 2 Monaten kommt kein Unterhalt mehr, und die Insolvenz ist bislang nur vorläufig und wird voraussichtlich erst im Dezember eröffnet. Da mir nun monatlich 750€ fehlen, wird es auch für mich und die Kinder verdammt eng. Laut vorläufigem Insolvenzverwalter werden bis zur Eröffnung des Verfahrens keine Zahlungen geleistet.
Mein Ex lehnt sich nur locker zurück und sagt er hat nichts und es gibt auch künftig nichts. Redet von Restschulbefreiung ...

Was kann ich denn jetzt nur tun?
1 oder 2 Monate geht´s vielleicht noch mit dem Ersparten, aber dann?
Wie geht es denn nach Verfahrenseröffnung weiter? Muss ich dann mit anderen Gläubigern um den Unterhalt kämpfen?
Was ist mit dem Unterhalt, der dann künftig ansteht?

Vielleicht hat jemand einen Rat
Wäre toll, Danke

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 924 weitere Fragen zum Thema
Kindesunterhalt Insolvenz


29 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
randalf
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 0x hilfreich)

Wenn du einen Unterhaltstitel vom Jugendamt hast oder es in dem Scheidungsurteil steht läuft bei deinem Ex nun eine Unterhaltsschuld auf.
Vorrausgesetzt er macht nach der betrieblichen Insolvenz keine private.

Wenn kein Unterhaltstitel besteht gehe zum Anwalt und er soll deinen Ex zum Jugendamt zitieren wo er einen Unterhaltstitel unterschreiben soll.
Eile ist geboten und am besten mit Anwalt weil es auch darum geht ihn in Verzug zu setzen wenn nicht bereits ein Titel besteht.

Gruss
Randalf

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Zuhoerer
Status:
Beginner
(108 Beiträge, 0x hilfreich)

Wenn Du schon einen Unterhaltstitel hast, muesstest Du auch auf den laufenden Unterhalt (wohl nicht fuer die Rueckstaende) vollstrecken koennen. Kindesunterhalt wird auch in der Insolvenz vorrangig behandelt, also so schnell wie moeglich zum Anwalt !!! Insoweit gebe ich Randalf Recht. Woher er weiss, dass es keine Privatinsolvenz ist, ist mir allerdings schleierhaft...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
randalf
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 0x hilfreich)

@Zuhoerer
hast recht, hab ich mal getippt.
Sie wirds schreiben wenn es eine private Ins. ist.

Gruss
Randalf

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
träne
Status:
Lehrling
(1982 Beiträge, 4x hilfreich)

ihr und eure Tipp´s *grusel*

solange die Inso nicht eröffnet ist, kann sie alles vollstrecken, rückständig, laufend, zukünftig was auch immer...

nur wird er ja nicht aus Spaß in die Inso sein und wo nix ist kann man bekanntlich auch nix holen...

ist die Inso eröffnet, ist rückständiger pfutsch und laufender muss gezahlt werden, allerdings wohl kaum 750,- da sich der KU in der Inso am pfandfreien Einkommen misst, habs allerdings nicht nachgerechnet...

winkserchen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
linde999
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo zusammen,
danke erst mal für die zahlreichen Antworten.
Also: Die Inso richtet sich an eine Einzelperson (Firma ohne Rechtsform) und somit auch gleich privatinsolvenz.
Einen vollstreckbaren Titel gibt es bereits aus vorjahren, denn mit dem Unterhalt hat er es leider nie so genau genommen. Ich selber habe bei der Trennung auf meinen Unterhalt verzichtet, da ich keinem schaden wollte. War wohl ein Fehler.
Vollstrecken kann ich momentan nicht, da der InsoVerwalter alle Titel ausgesetzt hat :(
Alle Zahlungseingänge (leider nur die offiziellen, denn bei einem selbstständigen Gärtner...) gehen an den Verwalter. Von dem bekomme ich aber überhaupt keine Info. Nur soviel: Bis zur Eröffnung gibts nix.
Was ist denn das mit dem Jugendamt? Nach meinen Infos gibts von da nichts, denn die Kinder wären schon zu alt!?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
randalf
Status:
Schüler
(170 Beiträge, 0x hilfreich)

Das stimmt, Jugendamt zahlt Unterhaltsvorschuß nur bis zum 12ten Lebensjahr und maximal 72 Monate.

Glaube du hast schlechte Karten.

Vielleicht solltest du dich mal an die Arbeitsagentur wenden oder ein ehemaliges Sozialamt.
Wenn du wenig verdienst könntest du für die Kids vielleicht Sozialgeld erhalten.

Gruss
Randalf

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Jane07
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo, mir geht es genauso wie Linde 999,
mein Ex und Kindsvater (Inhaber einer Einzelfirma)zahlte schon immer erst nach Vollstreckungsmaßnahmen seinen Unterhalt für die gemeinsame Tochter. Insolvenz 2005 eröffnet. Seit der Eröffnung wurde nicht ein Cent Kindsunterhalt gezahlt. Der Insolvenzverwalter gibt überhaupt keine Infos. Ich wusste nicht mal, dass bereits eine 1. Gläubigerversammlung stattgefunden hat (hab ich aus dem Internet). Müsste ich so etwas nicht erfahren? Kann ich mich an das Insolvenzgericht wenden und dort mal nach haken? Müsste ein Insolvenzverfahren nicht abgelehnt werden, wenn nicht genug Masse da ist? Danke schon mal für viele Antworten
Jane07

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
kfstj
Status:
Beginner
(58 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Jane07,
als Gläubiger musst du deine Ansprüche zur Tabelle beim Insoverwalter anmelden. Wenn die Inso 2005 eröffnet wurde, dürften die Fristen dafür vorbei sein, ich glaube aber, man kann nachmelden.
Wenn Inso eröffnet, ist Masse da, die zumindest die Deckung der Verfahrenskosten zulässt, sonst hätte das Gericht nicht eröffnet. Auskunft bekommst du vom Insoverwalter, die damit allerdings oft sehr schlampig sind. Dass du die Info`s aus dem Internet bekommst, ist normal, da der Insoverwalter dich ja als Gläubiger gar nicht kennt, da du ja keine Ansprüche angemeldet hast. Das solltest du als erstes versuchen nachzuholen. Vielleicht kann dir das Jugendamt da helfen, damit du nicht noch die Anwaltskosten hast. Gruß!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Jane07
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo kfstj,
danke für die rasche Antwort.
Also ich habe 2.000 € bei der Insolvenz angemeldet. Sorry hatte ich nicht erwähnt. Es sind nun aber schon wieder um die 7.000 € angelaufen. Diese könnte ich vollstrecken, aber mein Ex hat keine Konto, ich komme einfach nicht an ihn ran und nun dachte ich mir, ob der Insoverwalter nicht den laufenden Unterhalt an mich auszahlen muss.
Ich frag mal beim Jugendamt nach. Nochmals Danke
Grüßle

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
musiker01
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 2x hilfreich)

Also ich hab bisher nur gerne und viel mitgelesen in diesem Forum. Aber jetzt muß ich mich doch mal äußern und hab mich mal extra dafür angemeldet.

Ich find es unglaublich wie hier manchmal -und in diesem Fall hier speziell- versucht wird, den Mann noch richtig fertig zu machen und wie man ja noch den allerletzten Cent bekommen kann.

Der ist in INSO!!! Und wer in der Inso ist der HAT NIX! Und wer nix hat da kann man auch nix holen! Aber er könnte ja vielleicht was irgendwo verstecken oder bar kassieren............??? Und? Davon bekommt man trotzdem nix.

Kopfschüttel.

Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1102 Beiträge, 5x hilfreich)

@musiker01

auch in der INSO kann Mann wieder Geld verdienen, und dieses Geld ist in der Pfändungsgrenze, Pro Kind darf Mann mehr behalten.
Dieses Geld kann dann schliesslich dann auch für seine Kinder aufwenden !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
Jane07
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Einstellung von Musiker 01 ist typisch. Die geldgeilen Frauen wollen die armen Männer ja nur fertig machen.
Ich habe eine 60 Stunden Arbeitswoche, weil ich 2 Jobs habe, damit es mir und meiner Tochter finanziell etwas besser geht und sie ihr Abi machen kann. Große Sprünge können wir deswegen trotzdem nicht machen. Mein lieber Ex ist immer absolut durchgestylt und trägt natürlich nur Markenklamotten. Ich weiß, dass er auch Nebenher arbeitet. Also lieber musiker01 komm mir bitte nicht so. Kopfschüttel zurück!!!!!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
willow4
Status:
Schüler
(487 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo, auch wenn ich jetzt gelyncht werde,
würde eine Strafanzeige wegen Verweigerung der
Unterhaltszahlung was bringen? Schließlich gehts ums Jetzt und um die Kinder. Und Forderungen aus
Strafverfahren fallen nicht unter die Inso, so
dass das Geld erst mal nicht verloren ist...
Vielleicht hilft es ja auch erst mal, mit dem
Zaunspfahl zu winken...( soll nicht heißen,
Schläge androhen, sondern dezent auf die
Möglichkeit der Anzeige hinweisen ). Vielleicht kommt dann wenigstens etwas. Denn die gesteigerte Erwerbsobliegenheitspflicht bleibt ja.
Ich empfehle aber trotzdem erst mal ein persönliches klärendes Gespräch mit gegenseitigem Entgegenkommen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1102 Beiträge, 5x hilfreich)

also unser Kindsvater, hat jetzt das erste mla wieder gezahlt nach der anzeige ;-) und der Aussage bei der Polizei.

Und mit 1800 Eur netto kann er ja den Unterhalt leisten.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
musiker01
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 2x hilfreich)

Natürlich kann er auch während einer Inso wieder mehr Geld verdienen und kann dann davon im Rahmen des möglichen wieder KU zahlen.

Für mich hörte es sich aber so an, als würde er NICHT mehr verdienen und es würde auf Biegen und Brechen versucht auch noch das allerletzte aus ihm zu holen, Hauptsache er zahlt, egal ob er noch irgendwie zurechtkommt.

Und im übrigen hab ich nicht nur 60 Std. sondern regelmäig bis zu 100 Std. die Woche gearbeitet (bei 7 Tage Woche) als selbständiger. Und es hat trotzdem nicht gereicht, dank verschleppter, falscher und unregelmäßig gezahlter Provisionen z.B., wo ich dann teil Monate aus den Rücklagen überbrücken mußte bzw. grad noch Geld hatte um zu meinem Einsatzort zu fahren.

Aber Hauptsache JA und Ex haben immer schön pünktlich KU gefordert (den ich im übrigen auch gezahlt habe), wofür ich dann eben z.B. die Miete erst am Monatsende bezahlen konnte, Kfz gar nicht mehr oder viel zu spät (was ich im Aussendienst halt brauchte) was dann eben nach mehrmaligen solcher Vorfälle auch weg war, Stromvorauszahlungen nur in schwankender Höhe etc. Was letztlich zu meinem finanziellen (und aufgrund der Stundenzahl auch körperlichen) Zusammenbruch geführt hat.

Hat nur nie jemand interessiert, hauptsache KU wurd gezahlt. Pünktlich! Egal wie.......

Deshalb reg ich mich halt über o.g. Äußerungen auf. Sorry.

Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#16
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1102 Beiträge, 5x hilfreich)

@musiker01

tut mir leid für dich aber was die Provisionen betrifft da hast wohl auch Fehler gemacht, beim Eintreiben dieser.

Wir haben den Kindsvater im grossen und ganzen in Ruhe gelassen bis er wieder verdient hat.

Aber la er verdient hat , meinte er das er auch nicht zahlen muss. Dannach haben wir halt irgendwann gehandelt. Mit Vorwarnung über die hat er nur gelacht, jetzt sind wir die bösen die die Polizei auf Ihn gehetzt haben.

Aber mir auch Wurscht, wer Kinder zeugt ist für die ist er verantwortlich.

Von mir aus kann jedem die Nudel abfallen der das nicht tut auch wenn er nach Thailand abhaut.
:neck:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#17
 Von 
musiker01
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 2x hilfreich)

Weißt Du,

versuche mal Provisionen einzutreiben bei einer der größten Firmen Deutschlands, wenn DIE meinen mit Ihren Aussendienstlern "unkollegial" verfahren zu müssen. Ich glaub, dank deren enorm großen Rechtsabteilung, treiben die eher Dir was.........aus.

Da biste einfach ausgeliefert, bis halt Zahlungen erfolgen (natürlich um die bis dahin schon wieder aufgelaufenen Stornos bereinigt).

Und glaub mir: ich kenne auch die andere Seite der "Kindererziehung" und was Kinder angeblich so wahnsinnnig Kosten (lt. der meisten Ex-Frauen): ich bin nämlich einer von den (vergleichsweise) wenigen Männern, die seinerzeit (aufgrund des sicheren und höheren Einkommens meiner Ex-Frau) den Hausmann gespielt haben und das Kind die ersten Jahre voll betreut haben. Und mein Geschäft ging dabei logischerweise -auch finanziell- auf "Teilzeit" zurück.

Hat nur nach der Trennung keinen mehr Interessiert.

Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
Jane07
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Sorry, tut mir ja leid, wie es bei dir gelaufen ist. Aber es gibt auch andere Fälle. Ich habe den Unterhalt von meinem Ex noch nie freiwillig bekommen, egal ob seine Geschäfte gut liefen oder nicht. Ich selber habe nie eine Erhöhung des Unterhalts verlangt, obwohl ich das durchaus hätte machen können.
Die alleinerziehenden Mütter müssen doch auch für ihre Kinder aufkommen, ob sie können oder nicht.

1968alex
Der Spruch war echt Klasse ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
1968alex
Status:
Lehrling
(1102 Beiträge, 5x hilfreich)

@musiker01

hast aber nicht für eine Firma verkauft die Kobolde so gerne hat ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
quitschi32
Status:
Beginner
(128 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich weis das mich jetzt hier einge frauen gerne lynchen würden

aber ich bekomme das auch sehr oft mit das frauen ihre männer mit den kindern erpressen entweder mehr kohle oder du siehst die kinder nicht
oder wenn du keinen bock hast hm die kinder zu geben sag einfach die sind krank da kann er gar nichts machen

natürlich gibt es immer zwei seiten aber wollen wir doch mal ehrlich sein es gibt genug frauen die meinen nun hab ich ein kind und der olle soll mal zahlen

wobei das für unverheiratete noch am einfachsten gemacht wird gemacht wird habe selbst in meinem bekannten so eine die kommt im monat auf 1200 euro ( sozialhilfe ,unterhalt und nebenjob schwarz natürlich)diese dame hat nun einen kompletten umzug mit renovierung kaution und makler bezahlt bekommen.

sie bekommt jeden monat einen ganztagsplatz im kinergarten bezahlt obwohl sie offiziel nur monatlich 100 euro verdient
und der knaller man hat ihr nun den führerschein bezahlt und eine mobilitätshilfe von 800 euro gewährt das sie einfacher einen job findet aussage ihrerseits war " ich bin doch nicht blöde und geh angemeldet arbeiten da hab ich ja viel weniger"

ist das noch normal

und glaubt mir wenn jemand im INSO ist hat er es nicht einfach

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
Jane07
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Natürlich gibt es Frauen die so denken. Ich finde es auch zum :kotz: , wenn Frauen kein Bock haben zu arbeiten und ihre Männer abzocken bzw. erpressen, ein echtes Vorbild für die Kinder. Die andere Seite ist, es gibt aber auch Männer die sich überhaupt nicht um ihren Nachwuchs kümmern. Mein Ex meidet auch jeden Kontakt mit seiner Tochter, was ich sehr schade finde.
und ...
Wer hat es schon einfach :???:

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
musiker01
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 2x hilfreich)

Nein, ich habe nicht für eine Firma die Kobolde liebt verkauft. Wer soll das sein?

War zeitweise in der Telekommunikationsbranche tätig.

Viele Grüße

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#23
 Von 
Pannekoken
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen und habe mir Bericht mal durchgelesen.Ich habe da mal eine Anfrage.Mein Ex ist Selbstständig und hat jetzt Inso angemeldet.Rückständiger Unterhalt ca 6000 €.Unterhaltstitel liegt vor und Anwältin ist jetzt auch eingeschaltet da das Jugendamt wohl mehr Beistandschaft für den Unterhaltsschuldner betrieben hat.Jetzt :) :augenroll: zahlt mein Ex eine Summe an den Insoverwalter,eingestuft nach dem was er wenn ein Angestellter wäre und alles was er über dem verdient zählt nicht zur Insolvenzmasse laut ausschreiben des Insogericht.habe ich jetzt die Möglichkeit durch Kontenpfändung an den Unterhaltsrückstand zu kommen und was ist mit dem laufenden Unterhalt.Meine Tochter ist 15 Jahre.danke für ein Antwort.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#24
 Von 
wirdwerden
Status:
Wissender
(14764 Beiträge, 259x hilfreich)

Irgendwie verschmeisst Du da was. Also, nicht der über einem Betrag verdiente Betrag ist von der Inso ausgenommen, sondern umgekehrt. Also, alles, was über einen bestimmten Betrag hinaus geht, ist den Gläubigern zuzuweisen. Wenn denn die Ansprüche angemeldet sind. Also, mal überprüfen, ob die Altschulden an Unterhalt angemeldet sind. Das Jugendamt fragen. Die müssten das wissen. Und, was den laufenden Unterhalt angeht, da dürfte doch ein Titel bestehen? Dieser ist dann vorrangig zu bedienen.

wirdwerden

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Pannekoken
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo oder besser Guten Morgen :) in dem Nachtrag der Insolvenz steht das die Einnahmen aus der selbstständigen Tätigkeit nicht zur Insovenzmasse gehört.ich habe das auch erst nicht verstanden.Habe mich dann schlau gefragt.Er zahlt an den Insolvenzbetreuer nur die Summe die er verdienen würde wenn er in einer Anstellung beschäftigt wäre.alles darüber hinaus zählt nicht zur Insovenzmasse.Ich finde das sehr krass und ungerecht

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
Pannekoken
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich habe mir eine Anwältin schon vor seiner Inso genommen das wir über das Gericht den Unterhalt vollstrecken wollten.Dazu muss ich sagen das mein Ex sich mit allen Tricks auskennt und nichts unüberlegt macht.Auch das mit der Inso. Würde mich jetzt interessieren ob wir mit Kontenpfändung Erfolg hätten.
Vielen Dank sagt Pannekoken

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#27
 Von 
Pannekoken
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Habe mir das Forum mit der Kontenpfändung durchgelesen aber das ist ja keine Hilfe.Es ist halt so.....es gibt Frauen die ihren Mann ausnehmen aber es gibt auch
Männer sich sich drücken und eine auf dicke Hosen machen.Mein jetziger
Mann und ich können da echt ein Lied von singen.Er hat ne Ex die nur nimmt und lügt und ich hab nen Ex der nicht zahlt und nicht kümmert....aber wir kleiner Chaoshaufen sind ein echt cooler Clan geworden.Hab mich hier angemeldet um Antworten auf Fragen zu bekommen und mir hier nicht Privatkriege durchzulesen.ich hab ne Frage wegen Kontopfändung und brauch mal jemanden den ich fragen kann was dann vor sich geht......lg pannekoken

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#28
 Von 
azrael
Status:
Master
(4965 Beiträge, 74x hilfreich)

quote:
Hab mich hier angemeldet um Antworten auf Fragen zu bekommen und mir hier nicht Privatkriege durchzulesen.ich hab ne Frage wegen Kontopfändung und brauch mal jemanden den ich fragen kann was dann vor sich geht......lg pannekoken

Dann mal doch mal ein eigenes Thema mit einer konkreten Frage auf, anstatt dich an asbachuralte Threads zu hängen. ;)

-----------------
"gruß azrael"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#29
 Von 
Pannekoken
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Ähm .... Da hast du wohl Recht.
Muss ich mich wohl mal schlau lesen wie ich das alte Thema jetzt wieder
mir ner neuen Zeile neu eröffne.Keine Ahne wie das geht. Ich dachte jedes Thema im Forum hat ne Überschrift egal wie alt......;-)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Familienrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Familienrecht

Ehe, Scheidung, Unterhalt, Betreuung, Vormundschaft, Pflegschaft – die häufigsten Probleme aus dem Familienrecht / Das Familienrecht regelt sämtliche Rechtsbeziehungen von durch Ehe, Lebenspartnerschaft, Familie und Verwandtschaft verbundenen Personen. mehr