Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.010 Ratgeber, 1.664.305 Forumsbeiträge, 153.248 Rechtsberatungen
415.133
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang4 Anwälte online

Renovierungskosten bei Hartz 4

19.3.2013 779 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Hartz
 Von 
123kurz
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Renovierungskosten bei Hartz 4

Hallo, habe eine Frage bzw. ein Problem.
Ich beziehe Hartz 4 und bin jetzt in meine erste eigene Wohnung gezogen. Die wohnung ist etwas Teurer als vom amt genähmigt wird trotzdem bezahlt. und die 6 euro die über das budge sind werden von meinen Leistungen bezahlt.
Nun ist die Wohnung aber komplett nackt weder tapeten noch boden sind vorhanden. Nun meine frage werden die renovierungskosten übernommen oder habe ich zumindest ein anrecht auf ein darlehn. Meine sachbearbeiterin hat es mit einem trockenen Nein abgewimmelt.
lg

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 796 weitere Fragen zum Thema
Hartz


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(10443 Beiträge, 317x hilfreich)

@123kurz:

quote:
Meine sachbearbeiterin hat es mit einem trockenen Nein abgewimmelt.

Wahrscheinlich aber nur mündlich, oder?

Wie alt bist Du? Hast Du bisher bei Deinen Eltern gewohnt und - insbesondere wenn Du unter 25 sein solltest - wurde Deinem Auszug aus der elterlichen Wohnung vom Jobcenter schriftlich zugestimmt?

Grundsätzlich sind die Kosten der Einzugsrenovierung vom Jobcenter zu übernehmen, wenn die Renovierung erforderlich ist. Also schriftlichen Antrag stellen und auf einem schriftlichen Bescheid bestehen. Einfach nur "Gesagtes" zählt nicht.

Ob auch die Kosten für Bodenbeläge zu übernehmen sind, hängt von Deinem Mietvertrag und den üblichen Gepflogenheiten auf dem örtlichen Wohnungsmarkt ab. Ganz grundsätzlich ist nämlich der Vermieter für Bodenbeläge zuständig, kann diese Zuständigkeit aber durchaus auf den Mieter "abwälzen".

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
123kurz
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

ich bin genau 25 und auf diese wohnung angewiesen weil ich sonst keine bleibe hätte.
also einfach schriftlichen antrag stellen?
danke für die schnelle Antwort.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(10443 Beiträge, 317x hilfreich)

@123kurz:

quote:
ich bin genau 25

Also brauchst Du keine Erlaubnis des Jobcenters zum Umzug, sondern "nur" die Zusicherung zur Übernahme der künftigen Unterkunftskosten und der Umzugskosten, Mietkaution, etc. Diese Zusicherungen müssen nachweislich vor Unterschrift eines Mietvertrages, aber unter Vorlage eines konkreten Mietangebotes, beantragt werden.

Gruß,

Axel

-----------------
"Ausführliche Infos zu ALG II finden Sie auf meiner Website: http://www.axelkrueger.info "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Unter welchen Vorraussetzungen erhalte ich Arbeitslosengeld (ALG I)?
Die Antworten findet ihr hier:


Arbeitslosengeld: Die Verhängung einer Sperrzeit durch die Bundesagentur für Arbeit

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Wann tritt eine Sperrzeit ein? / Mit Sperrzeit bezeichnet man den Zeitraum, für den der Anspruch auf Zahlung des Arbeitslosengeldes durch die Bundesagentur ... mehr

Der Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitslosengeld

von Rechtsanwalt Alexander Bredereck
Was man beim Arbeitslosengeld beachten sollte / Arbeitnehmer haben bei Arbeitslosigkeit Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn die Meldung persönlich erfolgt ... mehr