Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.019 Ratgeber, 1.665.779 Forumsbeiträge, 153.439 Rechtsberatungen
415.486
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang1 Anwalt online

Fahren ohne Führerschein mit Alkohol

28.4.2005 5441 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Fahren Alkohol Führerschein
 Von 
Mike85
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Fahren ohne Führerschein mit Alkohol

Unfall Dez. 2003 - Urteil: 1 Monat Fahrverbot EUR 250,00 Bussgeld
plus Nachschulung. Nachschulung absolviert 03/05 Führerscheinabgabe fristgesetzt bis ....... Zeit überschritten (d.h. Fühererschein nicht abgegegen sollte jetzt im April sein) Gestern erwischt : 0.6 Promille Alkohol
was erwartet mich jetzt oder was kann mich erwarten ? Brauche Hilefe ? Bin verzweifelt. 20 Jahre
Erzeiherungsregister: Unfall mit Trunkenheit Urteil: 1 Monat Fahrverbot EUR 250,00

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 50 weitere Fragen zum Thema
Fahren Alkohol Führerschein


6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Bernhard Diener
Status:
Praktikant
(774 Beiträge, 9x hilfreich)

Ob Du Hilfe brauchst? Ich glaube schon, denn normalerweise sollte man in Deinem Alter schon schlau genug sein um zu wissen, dass man ohne Fahrerlaubnis und unter Alk nicht fährt!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
realeasy
Status:
Schüler
(300 Beiträge, 0x hilfreich)

Junge, mach ne Therapie, das ist das Einzige, was Dir noch hilft.
Denke der Führerschein ist jetzt mindestens ein Jahr weg...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Mike85
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Danke das ihr mir sooooooooo gut helft!!!!!!!!!!!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1650 Beiträge, 11x hilfreich)

Wer soll dir außer einem Therapeuten noch helfen können?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
holiday357
Status:
Praktikant
(740 Beiträge, 2x hilfreich)

Was Dich erwartet weiß ich nicht, aber ich würde zumindest einsehen, dass ich Mist gebaut hab. Kling bei Dir nicht so, deswegen die Auferegung.

Kommen wenn ich gerade richtig geschaut habe sowieso verschiede Sachen in Frage, je nach genauer Sachlage...

Aber wer unter Alk.-einfluß fährt ist eine Gefahr, wer das nicht einsieht und das sogar tut ohne Schein, dem hilft wirklich nur ne Therapie.

Viel Glück dabei, und ich hoffe Du siehsts bald ein!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Legende
(19176 Beiträge, 354x hilfreich)

O.K, hier die nackten Zahlen:

Alkohlfahrt (2. Mal) = 500,00, 4 Punkte, 3 Monate Fahrverbot.

Führen eines KFZ trotz Fahrverbot = Freiheitstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe nach § 21 StVG

Wahrscheinlich wird die charakterliche Eignung zum Führen eines KFZ in Frage gestellt ( §13, Abs 2. Nr.'n a +b FeV) = MPU (Idiotentest)


Danke das ihr mir sooooooooo gut helft!!!!!!!!!!!!!

Sorry, aber was erwartest Du?? Das wir Deine Alkoholfahren und die damit verbundene potenzielle Gefährdung Unbeteiligter noch bejubeln?! In Deinem Freundeskreis mag es cool sein, angetrunken Auto zu fahren (ich weiß es nicht), aber versetz Dich mal in die Lage von jemandem, der einen geliebten Menschen durch einen Alk-Fahrer verloren hat.

Wegen deines FS brauchst Du nicht "verzweifelt" zu sein. Verzweifelt könnstest Du sein, wenn Du jeamnden verletzt oder getötet hättest....

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden