Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.169 Ratgeber, 1.694.340 Forumsbeiträge, 156.909 Rechtsberatungen
422.541
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang12 Anwälte online

UG- Problematik

22.2.2012 930 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
bruzzler
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
UG- Problematik

Hallo,

angenommen, eine UG mit 2 Gesellschaftern und 1 GF ist mittlerweile deutlich unter der Einlage der 3 gesellschafter angekommen und steht kurz vor der Vermögenslosigkeit. Ein Geschäftsjahr ist bereits vorüber, das Geld einen JA zu bezahlen aber nicht vorhanden. Was wäre die "cleverste" Art diese UG zu schließen?
Besteht überhaupt eine Vermögenslosigkeit, wenn noch deutliches Vermögen in Ware steckt (Wird Warenwert irgendwie auch angerechnet, oder lediglich Bargeld?)
Könnte theoretisch ein gesellschafter austreten und sich seine Einlage zurückholen (und damit dann die UG in die Insolvenz treiben)?
VG

-- Editiert bruzzler am 22.02.2012 14:48

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12311.04.2012 22:52:18
Status:
Student
(2111 Beiträge, 356x hilfreich)

So wenig Ahnung und dann ne UG gründen ?!?!?

Der Geschäftsführer muss Insolvenz anmelden wenn die UG überschuldet oder zahlungsunfähig ist.

quote:
Einlage zurückholen
gibt es nicht

quote:
ein gesellschafter austreten
gibt es nicht, es sei denn das steht im Gesellschaftsvertrag.

Übrigens kann ein "Gesellschafter" gar nix selber machen.

Der GF sollte wissen wie man eine "Bilanz" macht und wie man "Waren" bewertet.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden