Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.822 Ratgeber, 1.647.858 Forumsbeiträge, 151.271 Rechtsberatungen
411.193
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang5 Anwälte online

Forum Inkasso

top-of-software.de Letzte Mahnung!!! Ignorieren?

15.2.2012 3443 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
go328948-30
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
top-of-software.de Letzte Mahnung!!! Ignorieren?

Hallo,
Ich habe vor einiger Zeit (könnte ein Jahre her sein) bei so einer Abzockseite www.top-of-software.de eine Freeware gedownloadet (ich glaube es war TeamViewer).
Sie haben mich dann auch nach einigen Wochen ermahnt, doch ich habe es einfach ignoriert und gut war es.
Doch nun schreiben sie mir wieder:

nach den uns vorliegenden Informationen haben Sie am 15.06.2010
um 15:26:10 Uhr einen kostenpflichtigen Vertrag über die Nutzung
der Datenbank unter www.top-of-software.de abgeschlossen.

Über die von Ihnen vertraglich geschuldete Nutzungsgebühr über das zweite und
letzte Vertragsjahr haben Sie am 25.11.2011 die Rechnung RE1111643367
erhalten. Diese Rechnung haben Sie trotz einer Mahnung vom 10.12.2011
bislang nicht bezahlt. Sie befinden sich bereits im Verzug (§ 286 Abs.1 BGB )!
Weil Sie auch keine rechtlich erheblichen Einwendungen gegen diese Forderung
geltend gemacht haben, ist der Anspruch einredefrei und fällig.

Diese fällige Forderung wurde uns von der bisherigen Anspruchsinhaberin zum
Einzug im eigenen Namen und auf eigene Rechnung abgetreten. Deswegen stehen
uns folgende Ansprüche gegen Sie zu:


12-Monatszugang für www.top-of-software.de
Anmeldung vom 15.06.2010

Preis : 96,00 EUR*

Mahn- und Verzugskosten (§§ 286 Abs.1 , 288 Abs.4 BGB )
: 6,00 EUR
__________
Gesamtbetrag: 102,00 EUR

* Im Bruttobetrag ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.


Wir fordern Sie hiermit letztmalig auf, den einredefrei fälligen Gesamtbetrag
unverzüglich, spätestens aber innerhalb von einer Woche, schuldbefreiend
ausschließlich auf das nachfolgend genannte Konto der Global Payment Services
GmbH zu überweisen, an die wir die Forderung zum Einzug abgetreten haben.


Das klingt schon ganz schön bedrohlich!
Wäre es ein Fehler dies weiter zu ignorieren oder wird nichts passieren?
MfG

-----------------
""

-- Editiert go328948-30 am 15.02.2012 17:14

-- Editiert go328948-30 am 15.02.2012 17:15

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Albarion
Status:
Lehrling
(1039 Beiträge, 16x hilfreich)

Suchfunktion und google nutzen!

Die Antwort lautet "Nicht zahlen."

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
thehellion
Status:
Philosoph
(12813 Beiträge, 190x hilfreich)

Trotz dem von www.top-of-software.de angekündigten Szenario ist die Forderung nicht durchsetzungsfähig

-----------------
""Wer von der Quantentheorie nicht entsetzt ist, hat sie nicht verstanden" (Niels Bohr)"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
bkbk
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo
Bis diese moment habe ich alle emails ignorrirt.
Heute habe ich auch ein erhalten mit 102Euro zu zahlen.
Email von:
Tropmi Payment GmbH
Rheinbahnstraße 3
65185 Wiesbaden

Amtsgericht Wiesbaden HRB 24541
Geschäftsführer: Alexander Varin
Steuernummer: 4366003380

Was soll man tun?
Weiter ignarriren oder zum Anwalt?



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2267 Beiträge, 20x hilfreich)

Nur keine Panik.
Nur mal unter "top-of-software.de" googeln

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Post vom Inkassobüro, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Inkassogebühren Verzugskosten Anwaltsgebühren

von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Wenn einmal eine Forderung oder Rechnung nicht bezahlt worden ist, kann es für den Schuldner und Gläubiger schnell teuer werden. Dieser Artikel soll Ihnen dabei ... mehr

Inkassounternehmen drohen zu Unrecht mit der Schufa

von Rechtsanwalt Dr. Ulrich Schulte am Hülse
Am 01.12.2011 veröffentlichte der Bundesverband der Verbraucherzentralen das Ergebnis einer Studie unter der Überschrift "Unseriöses Inkasso ist eine bedrohliche Plage". ... mehr

Dubiose Zahlungsaufforderung eines Inkassobüros? Keine Panik!

von Rechtsanwalt Thilo Wagner
Viele Verbraucher reagieren verunsichert, wenn sie überraschende Post eines Inkassounternehmens im Briefkasten finden und sich plötzlich einer bis dato völlig unbekannten Forderung ausgesetzt sehen ... mehr

Inkassogebühren - was ist erlaubt?

Brief vom Inkassobüro. Welche Forderungen sollte man zahlen, welche nicht? / Inkassounternehmen berechnen Zinsen, Inkassokosten, Schreibgebühren, Kontoführungsgebühren und vieles mehr. Welche Positionen können sie gerichtlich durchsetzen, welche muss man nicht zahlen? mehr