Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.938 Ratgeber, 1.656.157 Forumsbeiträge, 152.303 Rechtsberatungen
413.247
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang6 Anwälte online

Wie lange Unterhalt an die Ex-Frau?

18.1.2012 2862 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Unterhalt
 Von 
123frage123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)
Wie lange Unterhalt an die Ex-Frau?

Hallo zusammen,

wie lange muss ich Unterhalt nach der Trennung an die Ex-Frau zahlen?

Ich gehe voll arbeiten und meine Ex-Frau geht 30 Stunden (4 Tage) die Woche arbeiten. Bei ihr lebt unser Kind (der Unterhalt an das Kind ist klar)

Gruss

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 4066 weitere Fragen zum Thema
Unterhalt


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
altona01
Status:
Philosoph
(12596 Beiträge, 299x hilfreich)

Grundsätzlich muß Unterhalt gezahlt werden, bis die Scheidung rechtskräftig ist.
Ausnahmen zu dieser Regel finden Sie hier:

http://www.finanztip.de/recht/familie/sperling/wielangetrennungsunterhalt.htm

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
123frage123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Trennungsunterhalt ist klar. Ich meinte auch den Unterhalt nach der Scheidung.

Aus dem Artikel:
In folgenden Fällen kann die Unterhaltspflicht schon früher enden:

1"Wenn das unterhaltsrelevante Einkommen des Unterhaltspflichtigen nicht mehr höher ist als das unterhaltspflichtige Einkommen des Unterhaltsberechtigten"
Das wäre bei uns nicht der Fall. Ich würde mit der Steuerklasse 1 ca. 2290 euro verdienen und sie ca. 1340 Euro.

2."Wenn der unterhaltsberechtigte Ehegatte arbeitspflichtig ist und durch eigene Berufstätigkeit ein ebenso hohes unterhaltsrelevantes Einkommen erzielen könnte wie der unterhaltspflichtige Ehegatte"
Könnte Sie nicht

Also müsste ich nachehelichen Unterhalt zahlen da sie nicht so viel verdient und auch nicht verdienen kann????



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
123frage123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Hat keiner eine Antwort? :-(

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
edy
Status:
Bachelor
(3154 Beiträge, 40x hilfreich)

Hallo 123frage123,

Seid ihr schon geschieden?

Nachehelicher Unterhalt wird nur gezahlt wenn die

Partnerin sich nicht selbst versorgen kann.( Krankheit.
oder Betreuung kleiner Kinder).

Wie alt ist das Kind?

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

-- Editiert edy am 20.01.2012 17:27

-- Editiert edy am 20.01.2012 17:28

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
123frage123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein wir sind noch nicht geschieden.

Wie oben schon geschrieben arbeitet sie 30 Stunden die Woche und wird mit Steuerklasse eins netto ca. 1340 euro verdienen.

Unser Kind ist 4 Jahre alt und geht in den Kindergarten.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
edy
Status:
Bachelor
(3154 Beiträge, 40x hilfreich)

Hallo 123frage123,

Dann geht es hier um Trennungsunterhalt,dieser endet mit der rechtskräftigen Scheidung.

Dann muss neu gefordert werden.Die EX muss sich dann aber
selbst versorgen, also in den meisten Fällen kein
nachehelicher Unterhalt.

KU ist klar.

lg
edy

Ein freundliches "Hallo" setzt sich auch in Foren,
immer mehr durch.

-----------------

-- Editiert edy am 20.01.2012 17:44

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
123frage123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Trennungsunterhalt ist klar.
Hab ich dank euch in einer vorigen Frage schon ausrechnen können :-) THX

Es ging mir hier um den nachehelichen Unterhalt.
Du schreibst
"in den meisten Fällen kein nachehelicher Unterhalt"

auch wenn die Gehälter dann einen grossen Unterschied aufweisen (Ich knapp 2300 Euro und Sie 1340 Euro)?
KU noch nicht abgerechnet bzw. drauf gerechnet

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
edy
Status:
Bachelor
(3154 Beiträge, 40x hilfreich)

Hallo 123frage123 ,

Dein Netto ist noch nicht bereinigt.Dann geht der KU ab.

Dann beträgt dein Gehalt für die Berechnung noch ca.1850€.


Hast du Wohneigentum?

lg
edy



-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
123frage123
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

Nein wir haben kein Wohneigentum.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
edy
Status:
Bachelor
(3154 Beiträge, 40x hilfreich)

Hallo 123frage123 ,

Wenn kein Wohneigentum,dann kann dir auch kein
Wohnvorteil angerechnet werden.

Dein Trennungsunterhalt könnte ca.150-200€ betragen.

Nachehelicher Unterhalt evtl.für ein paar Jahre ebenso,
aber wahrscheinlich 0€

lg
edy

-----------------
"Ein freundliches "Hallo" setzt
sich auch in Foren immer mehr
durch."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Wann dürfen Kinder zu Hause ausziehen?
Die Antworten findet ihr hier:


Wenn die Kinder flügge werden

Welche Rechte haben Minderjährige, die ihr Elternhaus verlassen wollen und wo haben die Eltern doch noch ein Wörtchen mitzureden? / Erwachsenwerden ist schwer. ... mehr