Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.958 Ratgeber, 1.658.079 Forumsbeiträge, 152.545 Rechtsberatungen
413.750
Registrierte
Nutzer

Änderungswünsche

24.11.2011 9349 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)
Änderungswünsche

Es ist ja bald Weihnachten und ich wünsche mir:

- dass der Button "Diesen User ignorieren" auch funktioniert;
- dass die Bewertungen verschwinden;
- dass die Anzeige über die Anzahl der Beiträge geändert wird.

Die letzten beiden Wünsche will ich erklären. Wir wissen alle, dass hier im Forum Rechtsberatung stattfindet. Die Angabe von Bewertungen und Anzahl der Beiträge vermittelt den Eindruck, man habe es mit einem "Profi" zu tun und man könne sich auf die Antwort verlassen.

Das wird in vielen Fällen sicher stimmen. Gefährlich sind aber die Beiträge mit falschem Inhalt. Diese erhalten durch die zusätzlichen Angaben zu Bewertungen und Anzahl der Beiträge eine Wertigkeit, die sie nicht verdient haben. Die Anzahl der Beiträge kann ich auch mit wertlosen Kommentaren hochtreiben und positive Bewertungen bekommen viele User wegen vermeintlich lustiger Beiträge. Auch die Status-Bezeichnungen (Senior, Legende usw.) vermitteln eher den Eindruck, die Rechtsberatung würde von einer fachkundigen Person erteilt werden.

Es gibt zahlreiche Foren, die auf solche Angaben verzichten können. Ich halte sie für überflüssig und in manchen Fälle für irreführend.

-----------------
""

Verstoß melden



117 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

Wenn ich einen Beitrag gut finde, kann ich den User bewerten. Finde ich einen anderen Beitrag nicht so toll, kann ich ihn nicht erneut bewerten, weil meine erste Bewertung für alle Zeit gilt. Manchmal würde ich meine Bewertung gerne ändern.

-----------------
""

-- Editiert am 25.11.2011 10:41

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#5
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

Ich habe da noch eine paar Wünsche:
- es wäre schön, wenn der Fragesteller im ganzen Thread erkennbar ist. Bei jedem Beitrag des Fragestellers im selben Thread könnte der Zusatz (Themenstarter) stehen.
- auf die selbe Art könnten Moderatoren gekennzeichnet sein.
- gelöschte Beiträge sollten nicht vollständig gelöscht werden. Der Moderator könnte den Text editieren und auf die Änderung hinweisen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#8
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

Der Sinn dieses Forums ist die Rechtsberatung.

Der Anbieter duldet es, weil es dem wirtschaftlichen Erfolg nutzt. Der Fragesteller will es, weil er für sein Problem nicht oder nicht sofort einen Rechtsanwalt beauftragen möchte. Die Antwortgeber erteilen gerne einen Rechtsrat, weil ... (soll jeder für sich beantworten).

Es werden konkrete Fälle behandelt (auch wenn umständlich Bezeichnungen wie A, B ... verwendet werden / häufig wird darauf verzichtet und es beginn: ich hab da mal ein Problem ...). Es werden konkrete Handlungsvorschläge genannt (kein Rechtsanwalt nötig, Abwarten bis Bußgeldbescheid kommt, Einspruch/Widerspruch einlegen, Akteneinsicht nehmen, Strafbefehl bezahlen, Rechtsanwalt beauftragen ...). Das ist Rechtsberatung bzw. eine Rechtsdienstleistung.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich finde dieses Forum gut und wichtig. Ich würde es sogar begrüßen, wenn sich mehr Rechtsanwälte daran beteiligten.

Oberstes Gebot muss es aber sein, dass die Fragesteller vor Schäden durch falsche Antworten geschützt werden.
- Das geht durch die Selbstkontrolle der Nutzer (= falsche Antworten werden durch andere Nutzer korrigiert).
- Das geht durch gesundes Misstrauen der Fragesteller (= der Hinweis im Forum, dass hier nur ein Meinungsaustausch und keine Rechtsberatung stattfindet).

Der Status eines Users und seine Bewertung sind geeignet, das gesunde Misstrauen der Fragesteller zu beseitigen. Daher halte ich das bisherige System nicht für richtig.

Es gibt User, die offensichtlich schnell im Status aufsteigen wollen, und daher viele Fragen beantworten. Die Qualität bleibt da auf der Strecke.

Die Bewertung mit Sternen ist missverständlich. Die Sterne suggerieren, wie bei den Köchen, allein eine Positivbewertung. Erst wenn man den Mauszeiger über den Bewertungs-Stern unter einem Beitrag bringt, erfährt man, dass ein Stern "Arm" bedeutet. Man bewertet die gesamte Leistung eines Users anhand eines einzigen Beitrages. Das kann nicht richtig sein. Ich würde lieber jeden einzelnen Beitrag bewerten.

Zur Lösung von Beiträgen:
In der Forumsübersicht sieht man häufig den Hinweis, dass der letzte Beitrag gelöscht wurde. Es gibt also eine Moderation und es gibt die Möglichkeit, auf Löschungen hinzuweisen. Dabei sollten in dem betroffenen Thread der gelöschte Beitrag als Skelett erhalten bleiben.

-----------------
""

-- Editiert am 27.11.2011 00:14

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden




#12
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

quote:
Nutzungsbedingungen 123recht:
1.
123recht.net Leserforum
Das 123recht.net Forum ist ein reines Laien-Forum und stellt keinerlei Rechtsberatung dar. Sinn und Zweck des Forums ist der Austausch von Erfahrungen, Meinungen und Informationen im juristischen Bereich. Behandelt andere Forumsmitglieder mit Respekt, Anstand und Höflichkeit.

@ hamburgerin01
Danke - die Nutzungsbedingungen kenne ich auch. Aber nur weil es so in den Bedingungen steht, bedeutet das nicht, dass hier keine Rechtsberatung erbracht wird. Ansonst könnte ja auch der Bankräuber in die Bank stürmen und laut schreien: Das ist kein Banküberfall!

Dieses Forum wird so stark genutzt, weil hier Rechtsberatung geboten wird.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#14
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

quote:
Die Diskussion sollten Sie doch besser mit den Betreibern des Forums direkt führen. Dafür ist ein Laienforum sicher der falsche Ort.

Ich stellte nur fest. Sie fingen an, mit mir zu diskutieren, indem Sie mich direkt mit "@Rechtsanwalt Carsten Meinecke" ansprachen und eine andere Ansicht vertraten. Das ist ok. Aber warum verweisen Sie mich jetzt an den Betreiber?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#16
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

quote:
Sie haben keinen User gefunden, der nur anhand der Anzahl der Beiträge eine gute Bewertung erreicht hat?

Woher soll ich wissen, warum ein User von einem anderen User eine (gute) Bewertung bekommt?

Sie haben 9.123 Beiträge geschrieben und wurden von 215 Usern bewertet. Das Ergebnis ist, dass Sie mit Ihren 3,9 mehr als nur "interessant" aber weniger als "gut" sind. Dabei sehen die fast 4 Sterne nach sehr viel mehr aus.

Wissen Sie, warum und wofür Sie diese Bewertungen erhalten haben?

Wenn Sie die Rechtsberatung hier im Forum nicht wahrnehmen, scheinen Sie eine sehr selektive Wahrnehmung zu haben. Hier wird direkt nach Hilfe/Rechtsrat gefragt:

http://www.123recht.net/Brauche-dringend-Hilfe-Rat-__f340656.html
http://www.123recht.net/Gefaehrliche-Koerperverletzung-__f340482.html

Das sind nur zwei auf die Schnelle gefundene Beispiele.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden






#22
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

Gutes Beispiel ;)

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#24
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

Wenn ich jetzt noch so etwas wie "solche Leute gehören aus dem Verkehr gezogen" und "Recht so, Dein Bruder ist gemeingefährlich" geschrieben hätte, hätte ich vielleicht auch noch eine positive Bewertung bekommen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden



#27
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

quote:
Und das hier Rechtsberatung betrieben wird ist offensichtlich. Da kann es für einen objektiven Beobachter auch keine zwei Meinungen geben.

Das könnte auch der Grund sein, warum es hier keine ständig anwesende Moderation gibt. Die wäre vielleicht verpflichtet, die Beratung zu unterbinden.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#29
 Von 
Rechtsanwalt Carsten Meinecke
Status:
Praktikant
(988 Beiträge, 55x hilfreich)

Auch nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz gilt, dass derjenige der Rechtsdienstleistungen anbietet, die Dienstleistenden durch geeignetes Fachpersonal (z.B. einen Rechtsanwalt) anleiten muss. Wie will der Betreiber des Forums die Antwortgeber denn anleiten? Da das nicht geht, würde er gegen das RDG verstoßen.

quote:
§ 6 Abs. 2 RDG
Wer unentgeltliche Rechtsdienstleistungen außerhalb familiärer, nachbarschaftlicher oder ähnlich enger persönlicher Beziehungen erbringt, muss sicherstellen, dass die Rechtsdienstleistung durch eine Person, der die entgeltliche Erbringung dieser Rechtsdienstleistung erlaubt ist, durch eine Person mit Befähigung zum Richteramt oder unter Anleitung einer solchen Person erfolgt. Anleitung erfordert eine an Umfang und Inhalt der zu erbringenden Rechtsdienstleistungen ausgerichtete Einweisung und Fortbildung sowie eine Mitwirkung bei der Erbringung der Rechtsdienstleistung, soweit dies im Einzelfall erforderlich ist.


Die Konsequenzen sind:

quote:
§ 9 Abs. 1 RDG
Die für den Wohnsitz einer Person oder den Sitz einer Vereinigung zuständige Behörde kann den in den §§ 6, 7 Abs. 1 und § 8 Abs. 1 Nr. 4 und 5 genannten Personen und Vereinigungen die weitere Erbringung von Rechtsdienstleistungen für längstens fünf Jahre untersagen, wenn begründete Tatsachen die Annahme dauerhaft unqualifizierter Rechtsdienstleistungen zum Nachteil der Rechtsuchenden oder des Rechtsverkehrs rechtfertigen. Das ist insbesondere der Fall, wenn erhebliche Verstöße gegen die Pflichten nach § 6 Abs. 2, § 7 Abs. 2 oder § 8 Abs. 2 vorliegen.


Der Betreiber des Forums ist also zur Qualität verpflichtet. Die gesetzlich geforderte Anleitung ist nicht möglich. Damit liegt die gesetzliche Vermutung einer dauerhaften unqualifizierten Rechtsdienstleistung zum Nachteil der Rechtssuchenden vor.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden