Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.169 Ratgeber, 1.694.340 Forumsbeiträge, 156.909 Rechtsberatungen
422.541
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang5 Anwälte online

Forum Erbrecht

Niesbrauch der Oma am geerbten Haus abloesen

23.2.2011 1343 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Haus Nießbrauch Oma
 Von 
reeneex
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Niesbrauch der Oma am geerbten Haus abloesen

Hallo,

folgender Fall. 2008 sin mein Vater und mein Großvater im abstand von einem Monat verstorben, mein Vater als erster. mein großvater hat daraufhin noch den gesetzlichen vormund meiner großmutter auf einen staatlichen vormund uebertragen lassen da weder mein bruder noch ich nah genug leben um dies zu uebernehmen.
durch den tot meines großvaters ist meine großmutter jetzt als pflegefall in einem betreutem wohnheim untergebracht. finanziell ist sie bis zu ihrem tod voll abgesichert durch versicherung und vermoegen, womit saemtliche auftretenden und vielleicht zukuenftigen leistungen des wohnheims gedeckt sind. dem stimmt auch der gesetzliche vormund zu.
zu dem erbe meines bruders und mir gehoert ein haus das mein großvater meinem vater zu lebzeiten ueberschrieben hat, inkl einem lebenslangen nießbrauchrecht am haus fuer großvater und -mutter.
damit ist jetzt meine großmutter fuer alle eventuellen kosten verantwortlich.
nach absprache mit dem vormund moechten mein bruder und ich dieses niesbrauchrecht abloesen, der vormund ist dabei aber nicht hilfreich. er erwartet das ICH die rechtliche lage klaere. ich habe das netz durchsucht, finde aber viele verschiedene meinungen.
zum einen das die abloese anhand der statistischen sterbetafel des bundes berechnet wird, zum anderen das es im ermessen des vormundes liegt ob eine abloese notwendig ist.
jetzt hoffe ich hier auf eine akurate information und vielleicht einen link zu einem gesetzestext den ich dem vormund nennen kann.

vielen dank fuer eure zeit das zu lesen und fuer eure antworten.

mfg
matthias

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 310 weitere Fragen zum Thema
Haus Nießbrauch Oma


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
werner_r
Status:
Student
(2022 Beiträge, 133x hilfreich)

Hallo,

dafür benötigt ihr grundsätzlich einen Notar, der kann euch auch die entsprechenden Sterbetafeln geben.

Du willst etwas, also musst auch du aktiv werden.
Der Vormund will nichts, also muss er auch nichts tun.
Da gibt es weder einen Gesetzestext dafür, noch dagegen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
reeneex
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo,

danke fuer die antwort. die sterbetafel ahb ich schon gefunden. ich suche eben nach den gesetzlichen regeln. ist das irgendwo fixiert? kann ich das einsehen?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
gaga92
Status:
Praktikant
(789 Beiträge, 119x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
reeneex
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo gaga,

danke fuer diesen link, aber der hilft mir gar nicht. da steht nix relevantes ueber das abloesen eines nießbrauchrechtes.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
werner_r
Status:
Student
(2022 Beiträge, 133x hilfreich)

nach absprache mit dem vormund moechten mein bruder und ich dieses niesbrauchrecht abloesen

Wo ist dann das Problem, wenn sich alle einig sind ?
Erzwingen kannst du das nicht, ist alles Verhandlungssache.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
gaga92
Status:
Praktikant
(789 Beiträge, 119x hilfreich)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(25431 Beiträge, 2027x hilfreich)

Ein gesetzlicher Vormund darf das Nießbrauchrecht nicht ohne angemessene Gegenleistung auf Euch übertragen. Insofern liegt das Ganze nicht im freien Ermessen des Vormundes, da die Betreuung nur zum Wohl des Betreuten erfolgen darf (§ 1901 BGB ).

Dass der Wert des Nießbrauchrechtes auf Basis der statistischen Restlebenserwartung und der ortsübliche Vergleichsmiete ermittelt wird, habt Ihr ja schon selbst herausgefunden.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
go277331-83
Status:
Schüler
(204 Beiträge, 35x hilfreich)

Wo zu das ändern ? Was soll das bringen ? einfach abwarten ... Die Zeit wird es kostenlos regeln.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr