Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.071 Ratgeber, 1.675.817 Forumsbeiträge, 154.591 Rechtsberatungen
417.776
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang2 Anwälte online

Telefonanruf Gewinnspielabzocke windienst

15.11.2010 5359 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
sannyss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)
Telefonanruf Gewinnspielabzocke windienst

Hallo,

ich habe heute mittag einen Anruf von einem Thomas Braun bekommen der sich
als Mitarbeiter vom Otto-Versand ausgab.
Durch eine Jubiläumsaktion wäre ich ausgewählt worden und bekomme einen
100 Euro Gutschein für Kosmetik.
Zusätzlich werde ich bei windienst eingetragen und kann eine Woche gratis an Gewinnspielen ( windienst ) teilnehmen. Weitere Wochen würden dann 9,95 kosten und es ist innerhalb von 7 Tagen durch Anruf der Nummer 0800 6666616 und einem Code kündbar.
Naiv und da ich mich bei Otto auf der sicheren Seite sah hab ich immer schön ja gesagt was auch aufgezeichnet wurde.

Hab mich gleich informiert und gesehen dass es nur Abzocke ist. Die Beträge werden über die Telefonrechnung abgezogen. Die Hotline soll auch schlecht erreichbar sein und aussderdem wurde auch denen die gekündigt haben was berechnet.

Ist den jetzt ein Vertrag zustande gekommen (falsche Angaben wegen Otto) ? Der Telefonanschluss und Rechnung läuft übrigens auf meinen Vater und nicht auf mich!

Was soll ich jetzt machen?


-----------------
" "

Verstoß melden



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Junior
(5853 Beiträge, 173x hilfreich)

quote:
Die Beträge werden über die Telefonrechnung abgezogen.

Bist du sicher? Oder wurde zum "Abgleich" eine Kontonummer erfragt?
Geht außer bei Telekom i.d.R. sowieso kaum.
Ansonsten bei der Telekom den unzutreffenden Fremdgebühren widersprechen.

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
sannyss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Bankverbindung hab ich keine angegeben.
Auf diversen Seiten über windienst steht eben dass es über die Telefonrechnung läuft, und natürlich sind wir bei der Telekom!
Das mit dem Widerspruch hab ich schon mehrmals gelesen, aber die ziehen immer wieder ab und man muss dann jeden Monat neu Widerspruch einlegen.

Ich wüsste nur gerne ob ich da jetzt wirklich einen Vertrag eingegangen bin oder nicht.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Esel123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo,

war genau so dumm, blauäugig und eben überrumpelt am Telefon!! Wenigstens scheinen wir nicht alleine !! damit zu sein.

Hast du schon etwas unternommen??

Ich Trottel habe auf die Hotline angerufen und wollte kündigen. Antwort war : 4 Wochen Abolauffrist !!

Jedoch kann das doch nicht rechtsgültig sein?? Habe keinen Vertrag abgeschlossen! Über Telefon kann das doch nicht rechtsgültig sein, oder??

LG

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
sannyss
Status:
Frischling
(9 Beiträge, 0x hilfreich)

Im Prinzip schon, aber die Widerrufsfrist beginnt erst wenn du eine schriftliche Widerrufserklärung (Widerruf ) erhalten hast. Ich hab per mail innerhalb der 1. Woche gekündigt. Hab dann auch die Bestätigung bekommen. Auf der Telefonrechnung wurde nix abgezogen, also nochmal Glück gehabt. Werde aber weiter die Abrechnungen im Auge behalten.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1443 Beiträge, 27x hilfreich)

War jetzt erst wieder im Fernsehen. Insbesondere wenn es so ist

quote:
Rechnung läuft übrigens auf meinen Vater und nicht auf mich
einfach rückbuchen lassen. Wenn es nicht der Anschlußinhaber persönlich war, dann ist der Vertrag nicht wirksam.

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden