Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.077 Ratgeber, 1.676.965 Forumsbeiträge, 154.705 Rechtsberatungen
418.043
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang8 Anwälte online

Im Nebenhaus eine Kneipe

19.9.2004 534 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
Carodrö
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Im Nebenhaus eine Kneipe

Ich wohne seit 3 Jahren in meiner Wohnung und seit einem halben Jahr ist im Nachbarhaus eine Griechische Kneipe aufgamacht worden.
Die Kneipe ist sehr klein und es wird darin jeden Abend bis 4 Uhr morgens Live Musik gemacht.
Die Musik ist so laut das ich sogar bei geschlossenem Fenster alles verstehe.
Ich habe schon mehrmals versucht mit dem Besitzer zu reden, dieser ist aber total uneinsichtig und meinte ich sollte doch wegziehen.
Ich habe auch schon 2 mal die Polizei gerufen aber jedesmal nachdem die weg waren ging die Musik wieder an.
Was kann ich tun, ich möchte endlich mal wieder schlafen!!!

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Siemm
Status:
Beginner
(119 Beiträge, 10x hilfreich)

Immer wieder die Polzei anrufen. Die werden sich dann schon darum kümmern. Die haben nämlich auch keine Lust alle 10 Minuten wieder zur gleichen Stelle zu fahren. Die werden dann härtere Maßnahmen ergreifen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Knuba
Status:
Praktikant
(847 Beiträge, 14x hilfreich)

Es gilt leider die Regel, dass wenn Du in ein Haus ziehst und ein Lokal, Restaurant, Kneipe, Kiosk, oder eine Trinkhalle sind in unmittelbarer Sichtweite, Du Dir von Anfang an im Klaren hättest sein sollen, dass es Nachts laut werden kann.

Ein Bekannter von mir zog in den dritten Stock eines Hauses, wo unten ein Kiosk ist. Der war bis 23 Uhr geöffnet. Dementsprechend war auch die Lautstärke der "Alkoholgenießer" um diese Uhrzeit. Mein Bekannter konnte nichts dagegen unternehmen, da der Kiosk vor ihm da war.

Das Beste was Du machen kannst: Suche den örtlichen Mieterverein auf (www.mieterverein.de) und lass Dich dort beraten. Solltest Du einen Anspruch auf Mietminderung haben, nutze sie, mach Deinem Vermieter aber auch gleich klar, dass er sich die fehlende Miete, von dem Lärmobjekt wiederholen kann. Immerhin ist das Lokal und nicht Dein Vermieter für Deine mangelnde Nachruhe schuld.

Solltest Du die Miete mindern können (15-20%), wird Dir das die nächtliche Bettruhe trotz allem nicht bringen.

Viel Glück!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BlackDevil
Status:
Schüler
(249 Beiträge, 4x hilfreich)

@Franceska

"Es gilt leider die Regel, dass wenn Du in ein Haus ziehst und ein Lokal, Restaurant, Kneipe, Kiosk, oder eine Trinkhalle sind in unmittelbarer Sichtweite, Du Dir von Anfang an im Klaren hättest sein sollen, dass es Nachts laut werden kann."

Er hatte aber geschrieben, dass er vor Eröffnung des Lokals dorthin gezogen ist.

Also ich stimme hier Siemm vollkommen zu.
Immer wieder bei der Polizei anrufen und ggfls mal n Lärmprotokoll erstellen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest123-2087
Status:
Praktikant
(918 Beiträge, 2x hilfreich)

Wer bis 4 Uhr morgens Live - Musik macht, braucht dafür ne Sondergenehmigung und gegebenenfalls ne Konzessionsverlängerung.
Mach dich mal schlau, wie lange die Kneipe geöffnet haben darf, also wann Sperrzeit ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die bis 4.oo Uhr täglich geht.
Wenn die Sperrzeit früher ist, kann es für den Kneipenbesitzer recht teuer werden.
Also, immer wieder die Polizei rufen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden