Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.117 Ratgeber, 1.685.034 Forumsbeiträge, 155.733 Rechtsberatungen
420.183
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang9 Anwälte online

Forum Inkasso

Quelle Insolvenzverwalter / ungerechte Mahnung

10.9.2010 3306 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Mahnung Quelle
 Von 
behnkek
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 2x hilfreich)
Quelle Insolvenzverwalter / ungerechte Mahnung

Im letzten Jahr hatte ich noch einiges bei Quelle bestellt, auf Rechnung für ca 300,00 maximal. Die Raten wurden im letzten Jahr, a. komplett in einer Summe beglichen und b. eine Rechnung läuft bis nächstes Jahr April mit kleinen Raten von je 5,25 zu zahlen zum 20. eines jeden Monats.

Läuft auch alles so weit ganz gut, da ich die Zahlungen zwischen den 10 und 20 anweise. Leider ist dieser Insolvenzverwalter wohl sowas von überfordert das jeden Monat 2 Mahnung und mehr kommen für die bereits ausgeglichenen Raten. So war die eine Rate am 18.08 gebucht worden, die Mahnung hatte das Datum 21.08. die jeweils fälligen Mahnkosten, sollen ja bei Zahlung gegenstandslos sein, wohl aber ncht den, obwohl die Zahlungen erfolgt waren, mahnt der Insolvenzverwalter fleißig weiter und will nun Mahnkosten für Rechnungen welche bereits vor einem Jahr bezahlt wurden, bzw. für die Raten aus diesem Jahr die auch bezahlt sind.

Was kann ich hier noch machen, ich bin kurz davor das ganz über meinen Anwalt laufen zu lassen. Die Kontoauszüge habe ich, kann sie aber nicht faxen weil man dort nur einen teure Hotline für Anrufe hat, nicht aber für Fax

Was könnt ihr mir raten

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 324 weitere Fragen zum Thema
Mahnung Quelle


10 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
floriansmom
Status:
Schüler
(385 Beiträge, 14x hilfreich)

Hallo,

ersteinmal alle Kontoauzüge kontrollieren. Hast du wirklich jede!!! Rate überwiesen oder wurde ggf eine zurückgebucht oder mal versehentlich zu wenig überwiesen z.B Kommafehler??

Falls wirklich alles gezahlt wurde würde ich die Mahnungen ignorieren.

Wenn eine Zahlung fehen sollte diese schnellstmöglich nachholen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
behnkek
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo, danke erst mal für deine schnelle Antwort.

Die Positionen auf der Mahnung, sind Mahnkosten und die eine Rate aus August, diese ist aber bezahlt, im vollen Umfang. Ich hatte zum Anfang des Jahres sogar zuviel überwiesen.

In den Mahnschreiben steht ja, wenn bezahlt wurde ist die Mahnung hinfällig. Da ich bezahlt habe und dieses auch anhand meines Kontoauszuges nachweisen kann, verstehe ich nicht wie hier immer wieder Mahnkosten für Mahnkosten verlangt werden.

Trotz Zahlung will man hier 4,50 Mahnkosten für Juni und noch mal 4,50 für August zusätzlich Mahnkosten für die Mahnkosten und die Raten für August welche ja seit dem 15.08 bezahlt ist.

Irgendwas läuft dort gewaltig schief

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
floriansmom
Status:
Schüler
(385 Beiträge, 14x hilfreich)

nochmal die Frage: Wurde jede !!! Rate orderungsgemäß gezahlt?? Es geht bei der Mahnung und wenn es soviele sind sicherlich nicht um die letzte Rate.

Dieser Satz mit der zwischenzeitlichen Zahlung und Erledigung steht auf jeder Mahnung von allen möglichen Firmen. Dem ist keine Beachtung zu schenken.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
behnkek
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 2x hilfreich)

Die Raten sind alle bezahlt! Offen ist nur die aktuelle und die wird am 15. überwiesen. Es ist auch kein Geld zurück gekommen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
clausimaus
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Bist Du Dir sicher das es der Echte Insoverwalter ist?
Wie heist denn der Gute?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
behnkek
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 2x hilfreich)

Das Ganze läuft unter Quelle, Fürth unterzeichnet Insolvenzverwalter Dr. Klaus Hubert Görg.

Ob der jetzt der Echte ist weis ich nicht. Ich habe meine Kontoauszüge kopiert und hingeschrieben das ich für Mahnkosten und die Mahnkosten für die Mahnkosten nicht aufkommen werde. Die September Rate wurde am 10.09. überwiesen. Da Frist bis heute war, ist noch kein weiteres Schreiben erfolgt. Ich bin gespannt was da kommen wird.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
behnkek
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 2x hilfreich)

Antwort Schreiben von Quelle mit Datum 15.09. die Rate für August hat man nun verbucht. Allerding wäre eine Überweisung mit Datum 12.08. viel zu Spät wenn die Frist zum 20. wäre. Recht merkwürdig, da meistens innerhalb von 24 Std / 48 Std. das Geld auf dem Konto ist.

Dafür hat man jetzt die Rate für September nicht verbuchen können. Was dort mit dem Geld gemacht wird, ist mir ein Rätsel. Ich habe den Gesamtbetrag der Rechnung jetzt überwiesen, ohne Mahnkosten.

Wie muss ich mich jetzt verhalten wenn trotzdem immer wieder Mahnkosten für irgendwelche Mahnkosten eingefordert werden. Das geht nämlich aus dem 2. Teil des Schreibens hervor. Das man für die, angebliche, entstandenen Mahnkosten nun noch mal separat Mahnkosten einfordern will.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Olli_Essen
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

[b]Hallo also mir kommt es auch sehr komisch vor den ständig bekomme ich Trotz Zahlung. Alle 14 Tage Mahnungen mit Gebühren und das Beste ist ständig stimmt der Verwendungszweck eine Andere Kundennummer was ich nicht Normal finde und wenn man fragt was nur Richtig ist kommt nix von den.

Ob Wohl ich meine Kundenummer ja habe wo ich hin Überweise und Wenn man verlangt man sollte doch bitte mal kompletten Koto Auszug zukommen lassen wo alle Eingänge gebucht sind da kommt auch nix zurück oder besser gesagt keine Antwort

Anscheint werde einige Zahlungen nicht Gebucht oder sollen untertisch Fallen das Gefühl habe ich langsam.


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
Olli_Essen
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo also mir kommt es auch sehr komisch vor den ständig bekomme ich Trotz Zahlung. Alle 14 Tage Mahnungen mit Gebühren und das Beste ist ständig stimmt der Verwendungszweck eine Andere Kundennummer was ich nicht Normal finde und wenn man fragt was nur Richtig ist kommt nix von den.

Ob Wohl ich meine Kundenummer ja habe wo ich hin Überweise und Wenn man verlangt man sollte doch bitte mal kompletten Koto Auszug zukommen lassen wo alle Eingänge gebucht sind da kommt auch nix zurück oder besser gesagt keine Antwort


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
behnkek
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 2x hilfreich)

Die haben von Quelleversand die Forderungen aufgekauft. In einem Absand von einer Woche wird gemahnt, dabei spielt es für die Inkassebeauftragten keine Rolle ob am Wochenende Zahlungen gebucht werden oder nicht. Ich habe die Forderung nicht beglichen, nur meine Rechnung aber nicht die dubiosen Mahnkosten. Die sind nicht einklag bar. Es ist halt extrem nervend. Bei einem Rechnungsbetrag von knapp 15 Euro Mahnkosten in Höhe von 45 € anzusetzen. Seit Ende 2010 ist Ruhe.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Post vom Inkassobüro, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Inkassogebühren Verzugskosten Anwaltsgebühren

von Rechtsanwalt Sascha Lembcke
Wenn einmal eine Forderung oder Rechnung nicht bezahlt worden ist, kann es für den Schuldner und Gläubiger schnell teuer werden. Dieser Artikel soll Ihnen dabei ... mehr

Inkassounternehmen drohen zu Unrecht mit der Schufa

von Rechtsanwalt Dr. Ulrich Schulte am Hülse
Am 01.12.2011 veröffentlichte der Bundesverband der Verbraucherzentralen das Ergebnis einer Studie unter der Überschrift "Unseriöses Inkasso ist eine bedrohliche Plage". ... mehr

Dubiose Zahlungsaufforderung eines Inkassobüros? Keine Panik!

von Rechtsanwalt Thilo Wagner
Viele Verbraucher reagieren verunsichert, wenn sie überraschende Post eines Inkassounternehmens im Briefkasten finden und sich plötzlich einer bis dato völlig unbekannten Forderung ausgesetzt sehen ... mehr

Inkassogebühren - was ist erlaubt?

Brief vom Inkassobüro. Welche Forderungen sollte man zahlen, welche nicht? / Inkassounternehmen berechnen Zinsen, Inkassokosten, Schreibgebühren, Kontoführungsgebühren und vieles mehr. Welche Positionen können sie gerichtlich durchsetzen, welche muss man nicht zahlen? mehr