Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.123 Ratgeber, 1.685.806 Forumsbeiträge, 155.831 Rechtsberatungen
420.376
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang5 Anwälte online

Forum Mietrecht

Balkon -Taubenplage

22.4.2009 5136 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Balkon
 Von 
heritec
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)
Balkon -Taubenplage

hallo,
wir wohnen in zweiten stock eines mehrfamilienhauses. wir haben vor ca. 2 Jahre neue Balkone bekommen und die Tauben haben daran jetzt gefallen gefunden. Die Träger vom Balkon über uns sind ein geeigneter Nistplatz da diese von einer Seite auch noch windgeschützt ist. Vor ca. 6 Wochen haben wir durch die Hausmeisterin anfragen lassen, dass bitte jemand kommen soll um das Nest wegzumachen und damit diese auch nicht mehr kommen. Antwort der Hausverwaltung: ich soll mich auf ne Leiter stellen und das Nest selber wegmachen. Die Träger sind aber genau Am Ende des Balkonen und ich möchte da nicht auf eine Leiter steigen. Wir machen mit einen Besenstiel von unten die Stöcke soweit es geht weg und scheuchen diese auch regelmäßig davon aber die sind ganz schön hartnäckig. Mit Essig haben wir auch schon probiert. Jetzt haben wir schon 4 Tauben die da oben gemütlich machen. Da empfohlen wird das Nest so schnell wie möglich zu empfehlen da Gesundheitsgefährtend und einmal gelegt kommen sie immer wollten wir nachfragen ob der Vermieter dazu verpflichtet ist dieses wegzumachen - der Balkon gehört auch mit zum Mietvertrag (Mietvertrag ) und was wir unternehmen könne? Bedanke mich im Voraus für die Hilfe. MfG Sabrina Chluba

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 73 weitere Fragen zum Thema
Balkon


26 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-2217
Status:
Schüler
(204 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#3
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3175 Beiträge, 150x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Sabbele1984
Status:
Lehrling
(1003 Beiträge, 28x hilfreich)

@scalar das ist auf der Seite mit den Statistiken ganz unten ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest123-2223
Status:
Student
(2428 Beiträge, 149x hilfreich)

--- editiert vom Admin

3x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3175 Beiträge, 150x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest123-2217
Status:
Schüler
(204 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest123-2214
Status:
Praktikant
(678 Beiträge, 65x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3175 Beiträge, 150x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
heritec
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

@Nr. 1: wenn Sie den Hintergrund nicht wissen dann lassen Sie diese Aussagen - wir haben in keinster Weise diese Vicher angelockt - nicht gefüttert oder ähnliches - auf einmal waren Sie da!!!!!!! Man kann nicht alle über einen Kamm scheren - wenn Sie Vermieter sind und schlechte Erfahrungen gemacht haben dann tut es mir leid - wir gehören nicht zu den Mietern die sowas machen!!!!!! Es ist von Ihnen eine Frechheit sowas zu behaupten - da Sie auf meinen Beitrag dieses geschrieben haben nehme ich es auch persönlich.

@Gisela_Lommel: auf diesen Wege vielen lieben Dank für Ihre ausführliche Hilfe - das wird uns sehr weiterhelfen, da meine HV doch sehr engstirnig ist und mit dem Hinweis auf das BGB werden wir auf jedenfall weiterkommen. Und wenn nicht bei denen dann spätestens wenn wir den Vermieter direkt kontaktieren.

Vielen Dank für die Antworten an alle (ausgeschlossen die letzte Antwort)

Grüße Sabrina Chluba




0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior
(6321 Beiträge, 142x hilfreich)

quote:
Zur fristlosen Kündigung (Kündigung Mietvertrag durch Mieter ) ist berechtigt:
Die Mieter/innen, wenn Gesundheitsgefährdung zu befürchten ist.

Stimmt schon, nur muss man erst das Mittel wählen das geeingneter wäre. Einfach den Balkon nicht betreten und schon gibt es keine Gesundheitsgefahr.

Bleibt noch die Mietminderung.

K.

P.S. Platikraben anschaffen (10 Euro, ebay)

-----------------
"Da kostenloses Rechtsberatung verboten ist, muss mein Rat mit dummen unproduktiven Sprüchen erkauft "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guest123-2214
Status:
Praktikant
(678 Beiträge, 65x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest123-2217
Status:
Schüler
(204 Beiträge, 8x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#14
 Von 
heritec
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo an alle - es ist wirklich so, dass wir die Tauben nicht gefüttert habe oder was aushängen haben weg. finken amseln oder ähnliches - die waren auf einmal da.

Nr. 1 kann seine Meinung schreiben, aber ehrlich, diese paßt mir nicht in den Kram - weil es einfach eine andre Sachlage ist. Ich laß mir nichts vorwerfen was ich definitiv nicht mache.

@Mustermann2000: wenn wir daheim sind scheuchen wir die Tauben regelmäßig weg - Raben haben wir schon bestellt, weil ich hier einfach keinen zu kaufen bekomme aber was ist wenn das nicht hilft? Daher wollte ich eure Meinung dazu hören. Ich zahl nicht gerade wenig Miete und halte mich an die Spielregeln, daher möchte ich auch dass der Vermieter oder HV seinen Pflichten nachkommt.
Und meinen Balkon nicht betreten kommt für mich nicht in Frage, weil es doch ein größerer ist und ich diesen auch nutzen möchte.

zu meiner letzten Stellungnahme: mit der letzten Antwort meinte ich die von
Nr. 1 - aber bei der Antwort war Scalar2 schneller als ich - diesen Beitrag meinte ich nicht

Hab nichts gegen die Tauben - aber als "Mitbewohner" steh ich nicht drauf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#15
 Von 
heritec
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo an alle - es ist wirklich so, dass wir die Tauben nicht gefüttert habe oder was aushängen haben weg. finken amseln oder ähnliches - die waren auf einmal da.

Nr. 1 kann seine Meinung schreiben, aber ehrlich, diese paßt mir nicht in den Kram - weil es einfach eine andre Sachlage ist. Ich laß mir nichts vorwerfen was ich definitiv nicht mache.

@Mustermann2000: wenn wir daheim sind scheuchen wir die Tauben regelmäßig weg - Raben haben wir schon bestellt, weil ich hier einfach keinen zu kaufen bekomme aber was ist wenn das nicht hilft? Daher wollte ich eure Meinung dazu hören. Ich zahl nicht gerade wenig Miete und halte mich an die Spielregeln, daher möchte ich auch dass der Vermieter oder HV seinen Pflichten nachkommt.
Und meinen Balkon nicht betreten kommt für mich nicht in Frage, weil es doch ein größerer ist und ich diesen auch nutzen möchte.

zu meiner letzten Stellungnahme: mit der letzten Antwort meinte ich die von
Nr. 1 - aber bei der Antwort war Scalar2 schneller als ich - diesen Beitrag meinte ich nicht

Hab nichts gegen die Tauben - aber als "Mitbewohner" steh ich nicht drauf.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#17
 Von 
Sabbele1984
Status:
Lehrling
(1003 Beiträge, 28x hilfreich)

@heritec es versteht mit Sicherheit jeder, dass Tauben als Mitbewohner nicht erwünscht sind. Trotzdem musst du aufpassen, dieses Giselawesen ist ein Vertreter des Mieterschutzbundes, deshalb sind auch 95 % seiner Antworten nur als Werbung anzusehen. Auch sind die Antworten manchmal einfach nur grottenfalsch!

quote:
Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hält in § 535 ausdrücklich als Pflicht des Vermieters fest: "Der Vermieter hat die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten."

Natürlich hat der Vermieter die Plicht "die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten" Aber die Frage ist doch gehört das Entfernen von dem Taubennest dazu? Also stütz dich nicht auf so eine Aussage!



-- Editiert am 23.04.2009 12:22

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#18
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior
(6321 Beiträge, 142x hilfreich)

die Frage die sich immer stellen sollte ist: was will ich - und danach eine Strategie überlegen.

Wenn das nur paar Meter sind, die ich schützen muss, könnte sich Taubendraht, Taubennägel oder ein Netz lohnen. Auch Raben funktionen mehr oder weniger. Ist man handwerklich nicht völlig unbegabt findet man bei Ebay, Hornbach, Obi alles was man braucht für kleines Geld.

Man kann ja dann den "Vermieter fragen ob er die Materialkosten übernimmt", am besten hinterher mit der Einstellung "mir doch egal".

Oder man nimmt den juristischen Weg bei dem man evtl. vor Gericht muss, sich vergleichen wird und dann erst in 2 Sommer wieder die Terasse betreten kann.
Ob man sich nun selbst vertritt oder einen Anwalt nimmt, oder erst noch Mitglied im Mieterverein wird um dann den Anwalt zu nehmen ist alles ein Frage was man kann oder nicht.

Der Hausverwalter ist nur dann interessant wenn er die Mietverwaltung hat, ein WEG Verwalter ist nicht Ansprechpartner der Mieter.

Übrigen kann man das auch mal rechnen. Wenn ich 50 Euro im Monat für meinen Balkon zahle, wieviel geht mir flöten wenn ich den 2 Jahre nicht wirklich entspannt nutzen kann. Was sind da 200 Euro für ne Taubenabwehr.

K.


-----------------
"Da kostenloses Rechtsberatung verboten ist, muss mein Rat mit dummen unproduktiven Sprüchen erkauft "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#19
 Von 
guest-12318.09.2009 12:16:31
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 2x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#20
 Von 
icecycle
Status:
Junior
(5347 Beiträge, 93x hilfreich)

Blumenwiese bekommt Freibrief, wieso nicht die Tauben, Silberfischer usw. Sie sind ja auch Natur. Wieso soll der Vermieter schuld an Dasein der Tauben sein ?

Mieter sollen sich an Vermieter, Vermieter an Eigentümergemeinschaft, WEG an Hausverwalter wenden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#21
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior
(6321 Beiträge, 142x hilfreich)

quote:
Mieter sollen sich an Vermieter, Vermieter an Eigentümergemeinschaft, WEG an Hausverwalter wenden.

Dan wird im nächsten Jahr beschlossen das der verwalter bis zum übernächsten Jahr Angebote einholt und nach Beschluss im dritten Jahr eine Taubenabwehr hinkommt. Es sei denn.........

K.

-----------------
"Da kostenloses Rechtsberatung verboten ist, muss mein Rat mit dummen unproduktiven Sprüchen erkauft "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#22
 Von 
guest123-2214
Status:
Praktikant
(678 Beiträge, 65x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


#24
 Von 
guest123-2214
Status:
Praktikant
(678 Beiträge, 65x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#25
 Von 
Ilsa1939
Status:
Bachelor
(3717 Beiträge, 205x hilfreich)

quote:
Es ist eine Frechheit ... meine jahrelangen Erfahrungswerte anzuzweifeln

Nur getroffene Hunde bellen, gelle.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#26
 Von 
icecycle
Status:
Junior
(5347 Beiträge, 93x hilfreich)

Die Taubenabwehr ist Sache der Eigentümergemeinschaft, sodass der betroffene
Eigentümer bei Hausverwaltung den Beschlussantrag zu stellen hat.

Taubendreck gefährdet sowohl die Gesundheit als auch den Substanz des Gebäudes.

Ebenso mit der Reinigung: Taubendreck beseitigen ist vergleichbar mit Herbstlaub kehren. Reinhaltung des Gebäudes ist Sache der Gemeinschaft.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr