Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.123 Ratgeber, 1.685.643 Forumsbeiträge, 155.806 Rechtsberatungen
420.338
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang2 Anwälte online

Forum Mietrecht

Unterschied Unter- und Weitervermietung

5.3.2009 2036 Aufrufe Thema abonnieren
 Von 
kalinka30
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)
Unterschied Unter- und Weitervermietung

Hallo!

Wo liegt der Unterschied zwischen der Unter- und Weitervermietung?
Kann man eine Wohnung komplett unter-/weitervermieten und
wie sehen hier die Regelungen bzgl. Nebenkosten aus?

Danke für Antworten!

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1150 Beiträge, 40x hilfreich)

Beschreibt meiner Ansicht nach im Prinzip beides das gleiche mit der folgenden Einschränkung:

Bei Untermietvertrag (Untermietvertrag Muster Generator ) Muster Generator Muster">Untervermietung (Untermietvertrag Muster Generator ) würde ich davon ausgehen, dass der Mieter nur einen Teil (Zimmer) seiner Wohnung jemand anders gegen ein Entgeld überlässt, selbst aber noch in der Wohnung verbleibt, also Zugriff auf die Mietsache hat.

Bei einer Weitervermietung würde ich davon ausgehen, dass die gesamt Wohnung jemand anders überlassen wird. Damit hat der Hauptmieter selbst auch keinen Zugriff mehr auf die Wohnung.



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-2223
Status:
Student
(2428 Beiträge, 148x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
kalinka30
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Wenn man die ganze Wohnung untervermietet, bleibt es natürlich auch Untermiete

Und wie sieht es mit der Nebenkostenabrechnung aus? Muß diese auch
gesondert abgerechnet werden oder kann man auch eine "Komplettmiete" vereinbaren (egal ob das jetzt Sinn macht oder nicht)?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
SueCologne
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 30x hilfreich)

Nein, eine "Komplettmiete" ist deshalb nicht erlaubt, weil nach der Heizkostenverordnung die Heizkosten nach Verbrauch abgerechnet werden müssen.
Das Wort Weitervermietung gibt es im Übrigen nicht, eine gemietete Wohnung oder nur einen Teil davon Dritten zu überlassen bezeichnet man als Untermiete.
Weiterhin ist das genehmigungspflichtig durch den Vermieter, unerlaubte Untervermietung kann zur fristlosen Kündigung (Kündigung Mietvertrag durch Mieter ) führen.

-----------------
"MfG
Susanne

Das Gute gehört in die Mitte sprach der Teufel und setzte sich zwischen die Anwälte [Shakespeare (Heinrich IV, 6. Akt)]
"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
kalinka30
Status:
Frischling
(23 Beiträge, 0x hilfreich)

quote:
Nein, eine "Komplettmiete" ist deshalb nicht erlaubt, weil nach der Heizkostenverordnung die Heizkosten nach Verbrauch abgerechnet werden müssen.

Ist auch eine anteilige Verrechnung möglich, also nach Quadratmeter?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
SueCologne
Status:
Lehrling
(1912 Beiträge, 30x hilfreich)

Die Heizkosten werden 50-70% nach Verbrauch und 30-50% nach qm verrechnet.

Das sollte aber doch nicht das Problem sein: Wenn der Mieter eine Abrechnung bekommt kann er diese an seinen Untermieter weiterreichen, bzw. auf die Mietzeit runterbrechen.
Wenn man nur ein Zimmer vermietet können die Kosten des Zimmers aufgrund der Abrechnung separiert werden.

-----------------
"MfG
Susanne

Das Gute gehört in die Mitte sprach der Teufel und setzte sich zwischen die Anwälte [Shakespeare (Heinrich IV, 6. Akt)]
"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
guest-12324.08.2009 16:50:38
Status:
Bachelor
(3438 Beiträge, 317x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr