Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.080 Ratgeber, 1.677.353 Forumsbeiträge, 154.745 Rechtsberatungen
418.116
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang10 Anwälte online

Sozialhilfe bei geringer Rente?

3.1.2009 5590 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Sozialhilfe
 Von 
holdedolde
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Sozialhilfe bei geringer Rente?

Liebe Fories,

meine Mutter bekommt nicht mal 600 Euro Rente monatlich. Da sie aus gesundheitlichen Gründen mit Abschlag vor dem 65. Lebensjahr in Rente ging, steht ihr lt. Auskunft der Rentenanstalt die Erhöhung auf die Grundsicherung noch nicht zu, erst mit dem 65. Lebensjahr.

Jetzt würde mich interessieren, ob man da beim Sozialamt eine Aufstockung beantragen kann?

mfg

holdedolde

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 184 weitere Fragen zum Thema
Sozialhilfe


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12327.06.2010 20:05:23
Status:
Senior
(6321 Beiträge, 132x hilfreich)

Jeder der weniger als verdient als der "Sozialhilfe" Satz bekommt ALG 2. Ich glaube Ihr stehen ca. 310 Euro plus Miete zu.

K.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Sunbee 1
Status:
Gelehrter
(10678 Beiträge, 249x hilfreich)

@mustermann

nö.
alg2 steht nur erwerbsfähigen zu, nicht einem rentner.
sgbII, 7

@holdedolde

ergänzende sozialhilfe nach sgb XII steht dann zu, wenn kein über die bemessungsgrenze hinausgehendes vermögen da ist. sgb XII, §19

der regelsatz für alleinstehende
351€
360€ miete (am beispiel berlins, aber das wird sich zu märz09 auch erhöhen)
ggfalls mehrbedarf bei gdb 50 mit merkzeichen g

vorrangig wäre aber wohngeld zu beantragen.

sunbee

-- Editiert von Sunbee1 am 03.01.2009 12:18

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AxelK
Status:
Gelehrter
(10478 Beiträge, 376x hilfreich)

@sunbee:

Wünsche ein frohes neues Jahr. Ich hoffe, Du bist gut reingeflogen? :engel:

@holdedolde:

Dem Beitrag von @sunbee ist nichts hinzuzufügen, außer dass Du im Internet mal nach einem Wohngeldrechner googlen kannst. Dort mal die entsprechenden Zahlen eingeben und schauen, ob evtl. Anspruch besteht. Falls nein, sollte Deine Mutter umgehend Grundsicherung nach SGB XII beim örtlichen Sozialamt beantragen.

Gruß,

Axel

-----------------
"Jeder meiner Beiträge stellt ausschließlich meine persönlich Meinung, und keine Rechtsberatung, dar "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
holdedolde
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

danke euch für eure Antworten.

@Axel:
Wohngeld bekommt sie 14 Euro :augenroll:

Ich werde beim Sozialamt mal direkt nachfragen.

Grüsse
Holdedolde

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden