Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
10.822 Ratgeber, 1.647.858 Forumsbeiträge, 151.271 Rechtsberatungen
411.193
Registrierte
Nutzer

Wie komme ich vorzeitig aus der Versicherung raus? 5-Jahres Vertrag

22.11.2007 11102 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Versicherung Vertrag
 Von 
Miwi123
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)
Wie komme ich vorzeitig aus der Versicherung raus? 5-Jahres Vertrag

Hallo,

ich habe einen großen Fehler gemacht (nächstes mal pass ich besser auf :bang :) . Ich hab letztes Jahr eine Single-Haftpflicht Versicherung abgeschlossen. Allerdings hab ich nicht bemerkt, das der Berater "5 Jahre Vertragsdauer" angekreuzt hat, wo drauf ich nicht mündlich hingewiesen worden bin.

Ich hatte in diesem Jahr leider 3 Fälle in denen ich die Haftpflichtversicherung gebraucht hätte. Leider musste ich die Dinge selbst bezahlen, da laut den AGB´s diese nicht versichert waren. Danach hab ich mir die AGB´s mal richtig durchgelesen und musste nun feststellen, das ich gegen nicht wirklich brauchbares versichert bin. Bin demnach nicht wirklich zufrieden mit dieser Versicherung und möchte kündigen.

Das Problem ist nun dieser 5 Jahres Vertrag der mir untergejubelt wurde...

Ich bin nun vor ein paar Wochen mit meiner Freundin zusammen gezogen (gemeinsammer Haushalt und Wohnsitz). Laut den AGB´s bin ich verpflichtet dies anzuzeigen.

Jetzt ist meine Frage, wenn ich denen das nun schreibe, was passiert dann mit meiner Single-Haftpflicht? Komm ich so vorzeitig aus dem Vertrag raus?

Vielen dank schonmal für die Hilfe!!

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 404 weitere Fragen zum Thema
Versicherung Vertrag


9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2963 Beiträge, 4x hilfreich)

untergejubelt :augenroll: ?? Sagen fast alle, wenn sie aus einem Vertrag wieder rauswollen. Das der 5-Jahres-Vertrag preiswerter ist als ein 1-Jahres-Vertrag hat Ihnen der Vertreter natürlich nicht gesagt, oder??.

Ein Sonderkündigungsrecht besteht nicht. Die AGBs hätten Sie sich wohl vorher durchlesen sollen.

Sie können diesen Vertrag zum Ende der Laufzeit kündigen, in welcher Frist entnehmen Sie den AGBs.



0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Miwi123
Status:
Frischling
(30 Beiträge, 0x hilfreich)

Naja ich will mal etwas ausholen wie es damals zu diesem Versicherungsabschluss gekommen ist.

Dieser Versicherungsberater ist ein Bekannter von einem Bekannten der mit meinem Vater in einem Kegelclub drin ist.

Diesen Bekannten kenne ich auch, und treffe ihn durch meine Arbeit leider öfters. Auf jedenfall quatschte der mich jedes mal zu das ich doch Versicherungen brauch und ob ich denn mal "Lust" zu einem Gespräch hätte. Das fragte er mich jedes mal!!

Da ich nicht länger mit "Versicherungen hier, Versicherungen da" zugequatscht werden wollte, ließ ich mich auf einen Termin mit dem Berater ein.

An dem Termin waren dann beide zu mir nach Hause gekommen und hatten mich im Doppel-Pack beraten.

Die ganzen Versicherungen die mir vorgestellt wurden, und die doch so wichtig für mich wären, waren ja alle schön und gut, nur ich fand sie halt für mich nicht wirklich brauchbar und teilweise auch zu teuer. Habe halt abgelehnt.

Dann kamen wir auf das Thema Hatpflichtversicherungen. Das sah ich auch ein, dachte eine Haftpflichtversicherung ist was brauchbares, die kann man ohne groß nachzudenken abschließen. Das dies ein großer Fehler war seh ich ja nun leider...

Jedenfalls füllte der Berater schnell den Antrag aus und weg waren die beiden wieder. Jedenfalls wurde ich von diesem "guten" Berater nicht auf die Laufzeit hingewiesen. Auch das ein 5 Jahres Vertrag billiger ist wurde mir nicht gesagt.

Naja wenn man da wirklich nichts dran machen kann, kann man nichts machen. Hab halt einen Fehler gemacht. Dann muss ich halt noch 4 Jahre für 0 Leistungen weiterbezahlen. In Zukunft such ich mir wieder selbst meine Versicherungen zusammen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
BigMikeOWL
Status:
Student
(2635 Beiträge, 10x hilfreich)


>>>Dann muss ich halt noch 4 Jahre für 0 Leistungen

du hast versicherungsschutz, das ist eine leistung ;)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
susanne42
Status:
Schüler
(168 Beiträge, 0x hilfreich)

Aber mal angenommen er hat jetzt einen Schaden , ganz gleich ob die VS diesen reguliert oder nicht dann kann er doch Kündigen oder nicht ?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1643 Beiträge, 2x hilfreich)

>>Aber mal angenommen er hat jetzt einen Schaden , ganz gleich ob die VS diesen reguliert oder nicht dann kann er doch Kündigen oder nicht ?<<

Ein Sonderkündigungsrecht besteht nur nach einem Reguliertem Schaden.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior
(5768 Beiträge, 71x hilfreich)

Eine Haftpflichtversicherung ist übrigens wirklich wichtig und keine überflüssige Versicherung.

Wundert mich immer wieder, dass es Leute gibt ohne private Haftpflichtversicherung. :bang:

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
gacko
Status:
Frischling
(28 Beiträge, 0x hilfreich)

Würde Dir auch raten,die Haftpflicht zu behalten. Ist ja vergleichsweise eine recht günstige Versicherung und sehr wichtig obendrein!


lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Miniway
Status:
Praktikant
(540 Beiträge, 0x hilfreich)

Wenn du mit deiner Freundin zusammenziehst und sie schon eine Haftpflicht hat welche länger besteht, dan kannst du dich über sie mitversichern, hier gilt nämlich das Recht des älteren Versicherers, hat sie keine oder ist deine älter - Pech gehabt - !

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
nataly
Status:
Lehrling
(1242 Beiträge, 3x hilfreich)

@miwi:
Wenn du mit deiner Freundin zusammenziehst, besteht das Risiko, dass du fahrlässig ihr Eigentum beschädigst (Brille kaputt z.B.).
Wenn du mit ihr zusammen versichert bist, zahlt die Versicherung nicht.

was waren das für Fälle, in denen kein Versicherungsschutz bestand?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden