Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
11.117 Ratgeber, 1.684.260 Forumsbeiträge, 155.639 Rechtsberatungen
420.006
Registrierte
Nutzer

Forum Erbrecht

Kosten für Nachlasspfleger UND Erbenermittler ??

19.11.2007 7045 Aufrufe Thema abonnieren Zum Thema: Kosten
 Von 
Manja123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Kosten für Nachlasspfleger UND Erbenermittler ??

Hallo liebe Forengemeinde, ich wurde kürzlich von einem Erbenermittler als Erbe ermittelt. Der Erbenermittler wurde nach eigenen Angaben von einem Rechtsanwalt (wohl hier als Nachlasspfleger tätig) beauftragt. Der Erbenermittler schickt mir nun einen Honorarvereinbarung zu, was ich verständlich finde. Meine Frage ist aber nun, muss ich den Nachlasspfleger (also den Rechtsanwalt) noch zusätzlich bezahlen und in welcher Höhe belaufen sich die Gebührensätze in etwa oder wo sind diese nachzulesen? Und an welcher Erbfolge stehe ich als Großnichte des Erblassers? Ich bin nicht sicher ob II oder III. Vielen Dank für's Lesen und evtl. Antworten. lg

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 59 weitere Fragen zum Thema
Kosten


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(25303 Beiträge, 883x hilfreich)

als Großnichte des Erblassers?

Wenn die Eltern des Erblassers Deine Großeltern sind, dann bist Du Erbe 2. Ordnung. Wenn der Verwandtschaftsgrad anders ist, dann bitte ich um nähere Erläuterung.

Es kann durchaus weitere Erben 2. Ordnung geben, mit denen Du eine Erbengemeinschaft bildest und das Erbe dann teilen musst.

Der Nachlasspfleger wird aus dem Nachlass bezahlt und mindert somit die Höhe des Erbes.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Manja123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo hh,
vielen Dank für Deine Antwort.
also die Eltern des vermutlichen Erblassers sind meine Urgroßeltern (Schwester meines Großvaters) und außer mir gibt es keine möglichen Erben mehr.

Das der Nachlasspfleger etwas kostet, dachte ich mir fast, aber ich wüsste gern, ob nur der Erbenermittler... welcher vom Nachlasspfleger beauftragt wurde... sein mit mir vereinbartes Honorar bekommen wird, oder ob der Nachlasspfleger selbst (in dem Fall ein Rechtsanwalt) ebenfalls einen Teil fordert (obwohl dieser "gar nichts" zur Lösung beigetragen hat, außer eben die Beauftragung eines Dritten).

lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(25303 Beiträge, 883x hilfreich)

Auch der Nachlasspfleger wird seinen Teil fordern und hat einen Anspruch auf Bezahlung.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Manja123
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

hallo nochmal,
eine solche antwort ergab eine auskunft bei einem amtsgericht ebenso und ist auch einleuchtend. vielen dank nochmals. lg

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Erbe geworden, was jetzt?
Die Antworten findet ihr hier:


Erben

Ein Erbe übernimmt Rechte und Verpflichtungen - also etwa auch Schulden - des Verstorbenen. Wann ist man Erbe, was muss man im Falle einer Erbschaft tun und kann man ein Erbe auch ausschlagen? Kann man enterbt werden? Auf 123recht.net bekommen Sie umfassende Antworten durch Ratgeber oder Anwälte im Erbrecht. mehr

Grundprinzipien des Erbrechts - Von Ordnungen und Pflichtteilen

Wissen Sie schon, wem Ihre Ersparnisse später einmal zukommen sollen? Und wenn die Aufteilung Ihres Vermögens klar ist, wie halten Sie Ihren Willen wirksam fest? mehr

Erbe geworden – wie geht’s weiter?

(von M.C. Neubert) Wenn ein naher Angehöriger, womöglich noch unerwartet plötzlich, verstirbt, ist das meist ein schwerer Schicksalsschlag. Man hat dann schon genug damit zu tun, seine Trauer zu verarbeiten und eventuell die Beerdigung zu organisieren... mehr

Der Erbfall - Was muss ich tun?

Wenn ein Angehöriger stirbt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Beerdigung, Testament, Erbschein und Nachlassgericht / Ein geliebter Mensch ist verstorben, doch neben der Trauer müssen viele Dinge geklärt werden. mehr