400.526
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Versicherungsrecht » fahrraddiebstahl - aber versicherung zahl...

fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

10346 Aufrufe

fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht

hallo

ich habe ein größeres problemchen. aus meinem eigenen verschlossenem keller wurden meine 2 fahrräder geklaut. gemerkt hatte ich das erst früh um 8-9... ich jedoch meine rechnung zum glück noch hier und eine haftpflicht, in der meine bikes bis zu je 1000€ versichert ist (gekauft hab ich jedes für ca. 850€ im jahr 2005).
ähm, anzeige ist für beide bikes gemacht. und es war einbruch. da von meinem keller das schloss aufgebrochen wurde. die rester des schlosses hab ich noch hier.

aber wieso zahlt die versicherung nicht ? die meinten zumindest erstmal telefonisch, dass es in meinem eigenen verschließbaren keller auch noch angeschlossen sein muss. stimmt das ? und was bringt es, dass bike in meinem keller nochmal anzuschließen (also ein schloss zwischen rahmen und vorder+hinterrad) ? wenn der keller offen ist, schleppen die eben das bike mit schloss raus und knacken es in ruhe woanders !


von rene_1980 am 16.12.2009 23:38
Status: Stift (44 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 413 weitere Beiträge zum Thema "Versicherung".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
quote:
ich jedoch meine rechnung zum glück noch hier und eine haftpflicht

Fahrraddiebstahlt hat nichts mit Haftpflicht zu tun, eher Hausratversicherung!

quote:
und eine haftpflicht, in der meine bikes bis zu je 1000€ versichert ist (gekauft hab ich jedes für ca. 850€ im jahr 2005

entsprechend der Leistung, würdest du die 1000 Euronen bekommen und nicht 2x 850 €!

quote:
aber wieso zahlt die versicherung nicht ?

was sagen denn die Versicherungsbedingungen zum Thema Fahrraddiebstahl?!

quote:
und was bringt es, dass bike in meinem keller nochmal anzuschließen

Dem Dieb stört es weniger, da

quote:
wenn der keller offen ist, schleppen die eben das bike mit schloss raus und knacken es in ruhe woanders !

aber der Schlossindustrie helfen solche Ausslegen ;-)

Spaß beiseite:

wann war denn der Einbruch?!

quote:
gemerkt hatte ich das erst früh um 8-9...


Im allgemeinen gelten ältere Fahrradversicherungen nur, wenn das Fahrrad in der Zeit von 22-6 Uhr angeschlossen in einem verschlossenen Keller o.ä. steht und es sich eindeutig um einen Einbruchdiebstahl handelt.

Neue Hausratvers. sind da schon kulanter, dort muss das Fahrrad nicht zwingend in den Nachtstunden verschlossenen in einem Keller stehen!

-----------------
""


von kai31580 am 17.12.2009 10:01
Status: Legende (207 Beiträge)
Userwertung:  3,2  von 5 (von 11 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
ähm, hausrat meinte ich ja auch
und ich hab die seit ca. 5-6 jahren.
also ich konnte nirgend rauslesen, dass das bike nochmal angeschlossen sein muss.
naja ich habs ziemlich genau 8:30 gemerkt, da ich da im keller war. also war der einbruch vorher. mein bike nutze ich zuletzt 7:00 zum brötchen holen... kann mir gut vorstellen, dass mich jemand beobachtet hat, dem mein bike gefallen hat


-----------------
""


von rene_1980 am 17.12.2009 10:27
Status: Stift (44 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
--- editiert vom Admin


von guest-12318.12.2009 09:32:00 am 17.12.2009 15:37
Status: Stift (38 Beiträge)
Userwertung:  2,6  von 5 (von 5 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
ähm, wie is das nun ? bekomme ich überhaupt geld ? also ist es wirklich so, dass das bike im keller angeschlossen sein muss ? oder muss das bike sogar im keller an nem festen gegenstand angeschlossen sein ?

und hätte oder würde ich echt nur 1000€ bekommen obwohl beide zu je 1000€ versichert sind ?

-----------------
""


von rene_1980 am 18.12.2009 14:42
Status: Stift (44 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
Ein Fahrraddiebstahl aus dem verschlossenen Keller, der nur der alleinigen Nutzung dient (kein Gemeinschaftskeller) ist auch ohne Zusatzversicherung abgedeckt. In so einem Fall muss das Fahrrad auch nicht verschlossen in dem Keller abgestellt sein. Die Begrenzung der Versicherungssumme gilt nach meiner Kenntnis in so einem Fall ebenfalls nicht.

Die Zusatzversicherung für den Fahrraddiebstahl sichert den Diebstahl außerhalb der Wohnung, sowie aus Gemeinschaftsräumen ab. So ein Diebstahl liegt hier aber gar nicht vor, wenn ich das richtig verstanden habe. In einem gemeinschaftlichen Fahrradabstellraum müsste das Fahrrad natürlich auch dann noch einmal gesondert abgeschlossen sein, wenn auch dieser Raum selbst abgeschlossen ist. Das war mit der telefonischen Auskunft wahrscheinlich gemeint oder der Auskunft Gebende kannte sich auf diesem Gebiet nicht genau aus.



-----------------
" "


von hh am 18.12.2009 16:34
Status: Tao (25046 Beiträge)
Userwertung:  4,0  von 5 (von 379 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
dann is die versicherung ja fdast umsonst. ich lass das bike NIE draussen stehen -.- es steht IMMER in MEINEM keller

-----------------
""


von rene_1980 am 18.12.2009 19:36
Status: Stift (44 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
quote:
dann is die versicherung ja fdast umsonst. ich lass das bike NIE draussen stehen -.- es steht IMMER in MEINEM keller

Du hast die Antwort von @HH nicht richtig gelesen!

-----------------
" Ich hab keine Ahnung, aber davon eine Menge
"


von BigMikeOWL am 19.12.2009 00:19
Status: Unsterblich (2680 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 18 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
quote:
Ein Fahrraddiebstahl aus dem verschlossenen Keller, der nur der alleinigen Nutzung dient (kein Gemeinschaftskeller) ist auch ohne Zusatzversicherung abgedeckt.

also brauch ich meinen bikezusatz in der versicherung nicht, da es eh versichert wäre. das ist MEIN keller und nur ICH (und meine frau) nutzen den keller. also wäre es doch in der hausrat eh mit drin

-----------------
""


von rene_1980 am 19.12.2009 10:11
Status: Stift (44 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
Richtig! Du brauchst sie dafür wenn du unterwegs bist.

-----------------
" Ich hab keine Ahnung, aber davon eine Menge
"


von BigMikeOWL am 19.12.2009 10:24
Status: Unsterblich (2680 Beiträge)
Userwertung:  2,9  von 5 (von 18 User(n) bewertet)

>fahrraddiebstahl - aber versicherung zahlt nicht
Hallo und servus,
also so einfach ist es gewiss nicht, dass Fahrräder im abgeschlossenen Einzelkeller automatisch über die Hausratversicherung gegen Diebstahl versichert sind. Man muss da gewiss etwas genauer in die Versicherungsbedingungen reinschauen, die man bei Vertragsabschluss akzeptiert bzw. vereinbart hat.
So gibt es z.B. bei der VHV (eine sehr günstige HR-Versicherung mit einwandfreier Schadensabwicklung, habe ich selbst schon erfahren) die Hausratversicherung "Klassik" (hier sind Fahrräder überhaupt nicht mitversichert) und dann einige dazuwählbare Bausteine, die z.B. Fahrräder bis zum Wert von 2% des Gesamthausrats mit eingeschlossen haben oder gleich nach eigener Wertangabe mit entsprechender Zusatzprämie die Räder gegen Entwendung versichern, ebenso ist bei manchen Bausteinen die Nachtklausel aufgehoben. Dass es eine Hausratversicherung neueren Datums (so die letzten 10 oder 15 Jahre) gibt, die Räder automatisch mit einschließt wie Möbel, Elektrogeräte und den übrigen Hausrat, das halte ich für ein Märchen, egal in welchem Keller sie untergestellt sind.
Es wird also wohl für den Geschädigten unumgänglich sein, seine Versicherungsbedingungen nachzuschlagen, da diese nicht bei allen Gesellschaften immer gleich waren und vor allem durch Zusätze/Erweitungsbausteine in Sachen Fahrradentwendung unterschiedlich sind.

Sepp aus Oberbayern




von nnahoj am 19.12.2009 18:23
Status: Legende (342 Beiträge)
Userwertung:  3,8  von 5 (von 28 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Versicherung  
Ähnliche Themen im www.123recht.net Leserforum:

123recht.net ist Rechtspartner von:

400526
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

125648
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online