397.019
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Mietrecht » entfernen von tapeten, fliessen, dübel ect. b...

entfernen von tapeten, fliessen, dübel ect. bei auszug

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

3448 Aufrufe

entfernen von tapeten, fliessen, dübel ect. bei auszug

Guten Tag,

ich habe folgende Frage:

Meine Nachbarin hat jetzt ihre Wohnung zum 31.08.2002 gekündigt. Der Vermieter verlangt aber, das sie alle Tapeten entfernt, alle Fliessen abmacht, Deckenplatten, Dübel aus den Wänden, sprich: die Wohnung im Rohbeton übergeben und das trotzdem die Wohnung in einem absolut sauberen Zustand ist. Es ist alles sauber und ordentlich. Die Fliessen, die Tapeten, einfach alles.....

Der Hintergrund hierfür ist zum einen folgender, in den alten Mietverträgen, welche noch aus der ehemaligen Genossenschaft sind, ist festgelegt, das grundsätzlich jeder Mieter alles von Wänden, Decken und Fussböden zu entfernen hat. Früher war es dann so, der Mieter welcher auszog hatte die Arbeit und der neue Mieter, welcher wieder einzog, durfte alles auf eigene Kosten wieder renovieren, obwohl der Nachmieter sich über eine renovierte Wohnung gefreut hätte.

Neuerdings ist es aber so, das der neue Vermieter (die Genossenschaftswohnung wurden verkauft) die Wohnungen selbst komplett neu renoviert und fliesst, damit er sie zu einem besseren Mietzins als modernisierte Wohnung weiter vermieten kann.

Dazu kommt noch, das meine Nachbarin alleinstehend mit 2 Kindern ist und im 5. Monat schwanger mit Zwillingen.

kurzum, ist der Mietvertrag überhaupt rechtens, das alles entfernt werden muss, obwohl alles in Ordnung ist?

Vielen Dank und freundliche Grüsse


von Hexchen am 13.06.2002 17:50
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 1039 weitere Beiträge zum Thema "Auszug".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>entfernen von tapeten, fliessen, dübel ect. bei auszug
Grundsätzlich ist der Mieter verpflichtet, von ihm vorgenommene Veränderungen wie z.B. Einbauten, Installationen, Vertäfelungen und Fußbodenbeläge zu entfernen.
Diese Pflicht bezieht sich jedoch nur auf eigene Maßnahmen. Sind sie vom Vormieter vorgenommen worden und hat der Vermieter dem Mieter das Objekt in dem veränderten Zustand überlassen, so trifft diesen keine Beseitigungspflicht.

Etwas anderes gilt, wenn der Mieter die Einrichtungen vom Vormieter übernommen hat, dann muß er sie sich wie eigene anrechnen lassen.

Von daher spräche meines Erachtens nach nichts gegen eine Vereinbarung, bei Auszug den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen, auch wenn dieser einem Rohbau gleicht.
Die persönliche Situation Ihrer Nachbarin mag sie an einer eigenhändigen Durchführung hindern, aber dann muß Sie sich gegebenenfalls der Hilfe Dritter bedienen.

Mit freundlichen Grüßen

Scharnhorst
Rechtsanwalt




von Scharnhorst am 13.06.2002 20:38
Status: Legende (288 Beiträge)
Userwertung:  5,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)

>entfernen von tapeten, fliessen, dübel ect. bei auszug
Sehr geehrter Herr Scharnhorst,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich habe mir jetzt noch mal den Mietvertrag und das Übergabeprotokoll vom Bezug der Wohnung angesehen. Darin steht nichts von entfernen der tapeten, es steht dafür aber drin, das, zitat: "WE ist im vertraglich entsprechenden Zustand".

Im Vertrag selbst steht, das die Wohnung in einem ordnugsgemäßen Zustand zu übergeben ist und nur Teile, welche während der Mietzeit angebracht wurden, entfernt werden müssen.

Schönheitsreparaturen sind aller 5 Jahre durchzuführen, meine Nachbarin wohnt aber gerade 4 jahre drin, so dass auch hier die Frist noch nich verstrichen ist.

Die Unsinnigkeit in der Forderung des Vermieters liegt zudem darin, das der Vermieter eh alle Wohnungen neuerdings noch mal komplett renoviert, einschließlich Fliessen, Türen und Fussböden (wie ich schon erwähnte, um sie als saniert zu vermieten).

Daher noch mal meine Frage, nach Einsicht des Mietvertrages, kann der Vermieter aus fas Entfernen von Tapeten, welche auch bei der Übergabe schon dran wren, welche aber noch ordentlich sind, bestehen?

Vielen Dank und freundliche Grüsse

Hexana-@t-online.de


von Hexchen am 14.06.2002 16:40
Status: Frischling (5 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)


Mehr zum Thema im Forum:

Auszug  
123recht.net ist Rechtspartner von:

397019
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

123900
beantwortete Fragen
10
Anwälte jetzt
online