Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.490
Registrierte
Nutzer

ebay

2.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
Kingtralph1978
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
ebay

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 14.12.03 folgenden Artikel verkauf Artikelnummer: 2446821228 für 142,- EURO inkl Versand

Der Käufer behauptet nun das die Ware defekt ist, ich habe im Angeboten die Ware um 20 ,- Euro

zu reduzieren ( da es sich nur um einen defekten lautsprächer handelt )

Laut meinen erkenntnissen dürfte die Ware keine mängel haben.

Der Käufer fordert einen Preisnachlass von 50 ,.- EURO damit bin ich nicht einverstanden

und habe angeboten Ihm seine 142,- EURO gegen die Ware wieder zu bezahlen.

Er fordert aber 162,- EURO für den Rückversand der ca. 20 ,- EURO kostet.

Da ich aber schon 10,- eBay kosten und auch 20,- Euro Versandkosten hatte

bin ich natürlich nicht einverstanden.

Können Sie mir Helfen und die Rechtlage erklären ?

MFG

Mathias Schmidt

-----------------
"Probleme auf ebay !"

Verstoß melden

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MichiM
Status:
Lehrling
(1706 Beiträge, 104x hilfreich)

Sie haben das Recht der Nachbesserung und somit drei Möglichkeiten:

1.Die defekte Box zurücksenden lassen reparieren /ggf neu kaufen und ab damit an den Käufer - alles wieder klar
Versandkosten tragen Sie.

2.Rücknahme des gesamten Sets und Kaufbetrag zzgl. Versandkosten dem Käufer erstatten.

3. Auf seinen Vorschlag eingehen und 50 Euro zahlen (ist aber auch nicht der richtige Weg - köännte auch sein, dass die Ware ja doch i.O. ist).

Die Versandkosten bleiben bei einem berechtigtem Umtausch (123recht.net Tipp: Gewährleistung geltend machen ) eh bei Ihnen.

Da in der Auktion nichts über Garantie usw. steht, müssen Sie dem K auch noch 12 Monate Garantie einräumen (neues EU-Recht).

Hat der K den Fehler selbst verschuldet, muss der K. den Versand und die Rep. zahlen.

Gruss
MichiM

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
im_web_kaufen
Status:
Praktikant
(921 Beiträge, 59x hilfreich)

Da in der Auktion nichts über Garantie usw. steht, müssen Sie dem K auch noch 12 Monate Garantie einräumen (neues EU-Recht).

Kleine Korrektur: 24 Monate Gewährleistung :)

-----------------
"Nützliche Infos auch hier"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Versandkosten, wer trägt Kosten bei Widerruf?
Die Antworten findet ihr hier:


Widerruf

Käufe im Internet oder Fernabsatz können Verbraucher innerhalb von 2 Wochen widerrufen. Wichtig ist, dass der Verbraucher über den Widerruf korrekt belehrt worden ist. Problematisch ist neben einer wirksamen Widerrufsbelehrung auch oft die Frage nach Wertersatz und Kosten für Hin- und Rücksendung. Informationen dazu finden Sie in unseren Ratgebern auf 123recht.net. Ihren Fall oder Ihre Widerrufsbelehrung können Sie hier auch leicht von einem Anwalt prüfen lassen. mehr

Zur Verpflichtung der Erstattung von "Hinsendekosten"

von Rechtsanwalt Oliver Schmidt
Zu den erstattungsfähigen Kosten beim Verbrauchsgüterkauf / Das Widerrufsrecht hat sich gerade im Bereich sogenannter Fernabsatzverträge als effektiver Schutz des ... mehr

Keine Versandkosten für die Hinsendung der Ware

von Rechtsanwalt Marko Setzer
Der Verbraucher darf bei einem Fernabsatzgeschäft nicht mit den Versandkosten für die Hinsendung der Ware belastet werden ... mehr