Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

ebay-Vertragsrecht - Käuferrücktritt

4.1.2010 Thema abonnieren
 Von 
guennei
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 9x hilfreich)
ebay-Vertragsrecht - Käuferrücktritt

Hallo, ein frohes neues Jahr.
Ich würde gerne ein paar Meinungen zu folgendem Sachverhalt hören: Ich habe über eBay unter der Auktionsnr. 120512380244 eine Nikon-Kamera D60 veräußert. Nunmehr meldet sich der Käufer und will vom Kaufvertrag zurücktreten, da er erst nach dem Lesen des Textes bemerkte, dass das Objektiv nicht zum Lieferumfang gehört. Sein Erstgebot hatte er nahezu 5 Stunden zuvor abgegeben.
Im Großgedrucktem habe ich darauf hingewiesen, dass das Objektiv nicht zum Lieferumfang gehört. In der Auflistung der Liefergegenstände ist das Objektiv nicht enthalten. Die Fotos der Kamera zeigen diese ohne Objektiv. Der Originalkarton ist allerdings mit Kamera und Objektiv bedruckt. Die unterlegenen Bieter mit Geboten über 310.-, 293.- und 288.- Euro haben sich anderwertig orientiert und kein Interesse mehr an dem Angebot. Würdet ihr ohne Weiteres die Kamera erneut auktionieren und die Differenz zwischen dem zukünftigen Auktionerlös und dem jetzigen Verkaufspreis verlangen oder die Kamera bereithalten und auf Vertragserfüllung klagen?

Freundliche Grüße


-----------------
""

Verstoß melden



13 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Bewährungshelfer
Status:
Lehrling
(1933 Beiträge, 318x hilfreich)

An Ihrer Stelle würde ich - wenn der Käufer dem zugestimmt hat - in jedem Fall die Kamera neu einstellen, weil das Kostenrisiko für Sie dadurch SEHR deutlich geringer ist. Wenn Sie klagen wollten, würden Sie am Ende möglicherweise auch auf den Gerichtskosten sitzenbleiben. Abgesehen von der Frage, ob der Käufer überhaupt das nötige Geld zum Kauf der Kamera hatte.

-----------------
"Gruß
Jens Wilke
Bewährungshelfer"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guennei
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 9x hilfreich)

Zwischenfrage:

"Ich habe innerhalb von 20 Jahren meine Rechtsschutzversicherung noch nie in Anspruch genommen, demnach würde ich mich nicht als Prozesshansel bezeichnen :-) Daher wahrscheinlich meine Unkenntnis. Würde die Versicherung Gerichtskosten nicht übernehmen?

Grüße

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3914 Beiträge, 1122x hilfreich)

Der Hinweis, dass das Objektiv nicht enthalten ist ist viel zu unauffällig.

Kein Wort vom fehlenden Objektiv in der Angebotszeile.

Kein Wort davon am Anfang des Textes.
In extragroßen Buchstaben und unterstrichen:

"NIKON D60
absolut neuwertig mit 15 Monaten Herstellergarantie

+ Zubehör + 2GB-SD-Karte in OVP mit Originalrechung vom 26.03.2009

wie NEU"

Statt dessen kleiner und letztlich im Text "versteckt" den Lieferumfang eingeschränkt:

"Sie bieten auf die digitale Marken-Spiegelreflexkamera NIKON D60 und Zubehör in Originalverpackung. Absolut neuwertig und ohne Gebrauchsspuren. Sie wurde kaum benutzt. Die Kamera hat nur ca. 300 Auslösungen. Sie wurde am 26.03.2009 in einem Kit mit Objektiv gekauft. Das Kit-Objektiv gehört nicht zum Lieferumfang.

Eine Super-Kamera mit modernster Technologie, klein, handlich und elegant."


Warum haben Sie auf das fehlende Objektiv nicht sofort groß und unmißverständlich hingewiesen? Und dann auch noch ein Bild mit Objektiv verwenden?


Sie sollten die Kamera neu einstellen und darauf achten auf das fehlende Objektiv GROß und UNMIßVERSTÄNDLICH hinweisen.

Von einem Rechtsstreit rate ich dringend ab, da ich kaum Chancen für Sie erkennen kann.














-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guennei
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 9x hilfreich)

@ Stefan 5

Hallo, zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre Einschätzung.

"Warum haben Sie auf das fehlende Objektiv nicht sofort groß und unmißverständlich hingewiesen? Und dann auch noch ein Bild mit Objektiv verwenden?"

Dazu sollten Sie wissen, dass Spiegelreflexkameras nicht grundsätzlich mit einem Objektiv verkauft werden und als Einheit (Kit) wurde sie auch nicht angeboten. Von einem fehlendem Objektiv kann demnach nicht die Rede sein. Aus verschiedenen Gründen legen Käufer großen Wert auf eine unversehrte Originalverpackung, sodass dieses Foto mit eingestellt wurde.
Vielleicht wäre es möglich und sinnvoller gewesen, die Reihenfolge der Bilder zu ändern, so dass die Kamera ohne Objektiv zuerst sichtbar gewese wäre.

Dass ich in einem Rechtsstreit keine Chancen hätte, sehe ich allerdings nicht so, wobei ich bemüht bin, mit dem Käufer eine Einigung zu erzielen.

Freundliche Grüße


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 74x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Fulgora
Status:
Praktikant
(896 Beiträge, 299x hilfreich)

Ich würde mich da auf gar keine Diskussionen einlassen,
die Ware wurde exakt beschrieben.

Also Käufer eine Frist von 10 Tagen setzen, die gekaufte Ware zu bezahlen. Ansonsten Ebay einschalten und wenn der K nicht reagiert ein gerichtliches Mahnverfahren

Das kostet ca. 23 Euro, die der Käufer auch tragen müsste.



-----------------
"Dies ist aber keine Rechtsberatung, nur meine persönliche Meinung zu dem o.G. Sachverhalt.
"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Stefan 5
Status:
Bachelor
(3914 Beiträge, 1122x hilfreich)

@ Fulgora,

"die Ware wurde exakt beschrieben."

Trotz gegenteiligem Bild und lediglich im Fließtext vorhandenem Hinweis?
Wenn Sie das "exakt" nennen, dann kann ich das nur mit Unverständnis zur Kenntnis nehmen.

Unklar ist weshalb Sie zu einem gerichtlichen Mahnverfahren raten. Dies ist im vorliegenden Fall doch gar nicht möglich.

@guenei,
wenn Spiegelreflexkameras tatsächlich üblicherweise ohne Objektiv verkauft werden (also letztlich funktionslos wenn man kein Objektiv zusätzlich erwirbt ) dann sehe ich Ihre Chancen tatsächlich steigen. Dann wäre es ja eher notwendig auf ein beiliegendes Objektiv ausdrücklich hinzuweisen. Die Spiegelrefelexkameras die ich in Kaufhäusern etc sehe haben aber alle ein Objektiv.Insofern bin ich nicht überzeugt, dass ein Objektiv üblicherweise bei Spiegelreflxkameras nicht dabei ist. Ottonormalverbraucher weiß dies zumindest nicht.

Aufgrund des irreführenden Fotos rate ich aber weiterhin von einem Rechtstreit ab.






-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 74x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#9
 Von 
jacus84
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 1x hilfreich)

Hallo Zusammen!!
Ich kenne Verkäufer die das so klein und versteckt wie möglich halten um ein höheres Gebot zu erhalten!!!


Gruß

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#10
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 74x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#11
 Von 
guennei
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 9x hilfreich)

@ Stefan 5

Hallo,
Ihre Schlussfolgerung ist genau richtig.
Es ist insbesondere für den Verkäufer wichtig, darauf ausdrücklich hinzuweisen, wenn ein Objektiv mit im Angebot enthalten ist.

Zitat:
"Die Spiegelrefelexkameras die ich in Kaufhäusern etc sehe haben aber alle ein Objektiv.Insofern bin ich nicht überzeugt, dass ein Objektiv üblicherweise bei Spiegelreflxkameras nicht dabei ist."

Da haben Sie meine Aussage leider vollkommen missverstanden. Wei oben erläutert, werden Spiegelreflexkameras nicht grundsätzlich mit einem Objektiv verkauft. Naturgmäß hat aber der Händler ein Interesse daran, ein Objektiv mitzuveräußern.
Jeder Kunde hat aber andere Anforderungen an ein Objektiv. Das ist ja gerade der entscheidene Vorteil von Spiegelreflexkameras gegenüber anderen Kamerasystemen, dass man das Objektiv wechseln kann. Diese gibt es für unterschiedliche Einsatzbereiche und in verschiedenen Qualitätsausführungen. Der Wert eines Objektives kann den Wert einer Kamera um ein Vielfaches übersteigen. Es wird Sie überzeugen, wenn Sie sich bei Ihrem nächsten Kaufhausbesuch an einen Verkäufer wenden und für eine Spiegelreflexkamera interessieren. Er wird Sie fragen, ob Sie ein Objektiv benötigen und Ihnen möglicherweise ein Kit anbieten, da dieses preisgünstiger wäre, als im Einzelverkauf.

Ich denke, dass ich alles richtig gemacht habe. Einzig das Foto der Originalverpackung hätte ich an anderer Stelle und kleiner platzieren sollen, da es offenbar zu Irritationen führte.

Voraussichtlich werde ich mich mit dem Käufer arrangieren.

Freundliche Grüße


-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#12
 Von 
guennei
Status:
Beginner
(53 Beiträge, 9x hilfreich)

@ Hey Mr. Taliban

Ebenfalls herzlichen Dank für die Meinungswiedergabe.
Der Besitzer einer D90 lässt Sachverstand vermuten, deshalb noch eine kleine Ergänzung:

Zitat:
"klar macht eine kamera ohne objektiv kein sinn, aber es ist schon üblich das man sein objektiv behält und nur die kamera verkauft um sich zu verbessern. die d60 ist ein ölteres modell, da kaufe ich mir die d90 und behalte das "alte" objektiv als ersatz oder für bestimmte bereiche oder was weiß ich."

Das war in meinem Fall nicht ganz so. Das Kit enthielt das Billigobjektiv, welches ich unmittelbar nach dem Kauf gegen ein höherwertiges gegen Aufpreis eintauschte und dieses habe ich natürlich behalten.
Die D60 ist übrigens gar kein altes Modell. Sie kam erst im März 2008 auf den Markt und enthält den Bildprozessor, der auch in den Profikameras D3 und D300 verwandt wurde. Die Kamera ist im Preis-Leistungs-Verhältnis ein echtes Sahnestückchen. Mich reizt jetzt aber die D5000 wegen des Klappdisplays.
Glückwunsch noch zur D90. Tolle Kamera!


Grüße

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#13
 Von 
guest-12318.01.2010 12:52:52
Status:
Beginner
(102 Beiträge, 74x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen