399.026
Registrierte
Nutzer
 www.123recht.net » Forum » Internetauktionen » ebay Mindestpreis Angabe

ebay Mindestpreis Angabe

Leserwertung
(0):
 Thema bewerten!

4242 Aufrufe

ebay Mindestpreis Angabe

Hallo zusammen

Mich interessiert ob bei einer Auktion Angaben wie "unter betrag xxx verkaufe ich das ding nicht" rechtskräftig sind. Sprich ist der Verkäufer verpflichtet die Ware trotzdem herraus zugeben wenn der Betrag geringer ist als der gewünschte Preis den er in der Artikelbeschreibung angegeben hat.

mfg Dr.Kolosus


von Dr.Kolosus am 25.03.2005 13:12
Status: Frischling (9 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

Trifft nicht Ihr Problem? Wir haben 5 weitere Beiträge zum Thema "Mindestpreis".


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.
>ebay Mindestpreis Angabe
Afaik sind solche Angaben bindend. Der Verkäufer muß die Ware nicht unter diesem Preis verkaufen.

Allerdings wird eBay diese Auktion löschen, wenn sie dort jemand auffällt.

Bear


von bear am 25.03.2005 14:04
Status: Unsterblich (2826 Beiträge)
Userwertung:  2,2  von 5 (von 33 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
Das sehe ich genau so.

Allerdings muß diese Einschränkung textgestalterisch deutlich sichtbar auch für den flüchtigen Leser erkennbar sein. Denn Ebay bietet die Möglichkeit, einen bestimmten Startpreis festzulegen.

Daß der Verkäufer Ärger mit Ebay kriegt, steht auch fest. Denn er verstößt gegen die Ebay-AGB.

Gruß
Harry!


von Harry2000 am 25.03.2005 21:59
Status: Unsterblich (1105 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
bei ebay in den usa kann man eine option wählen, die das "gewinnen" der auktion unter einem mindestpreis verhindert.....

wenn man bei einem auktionshaus einer auktion beiwohnt passiert es oft, daß artikel, auf die geboten wurde, nicht den weg gehen, weil der mindestpreis, den der verkäufer möchte nicht erreicht wird.


von madter3000 am 25.03.2005 22:01
Status: Frischling (6 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
Das ist der "Reserve Price", richtig.

Allerdings finde ich es lächerlich, wenn ich die Option habe, mir den Startpreis frei auszusuchen, dass ich dann da Gebühren sparen muss, indem ich den Artikel ab enem Euro einstelle und somit gegen die AGB meiner Verkaufsplattform - wie Ebay - verstoße. Es ist ja niemand gezwungen, ab einem Euro einzustellen, von daher fliegen solche Auktionen zurecht raus....

-----------------
" Mein sehr junger Padawanschüler...möge die Macht mit dir sein!"


von Laeuschen am 26.03.2005 11:40
Status: Unsterblich (1315 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
Seit kurzem ist es nun auch in Deutschland möglich! Ebay lässt das nun zu.
Wie würdet ihr das rechtlich bewerten? Der Startpreis liegt z.B. bei 1 EUR, es wird dafür ein Gebot abgegeben, hinterher sagt der Verkäufer nun aber: das war nicht der verdeckte Mindestpreis, den ich erzielen wollte, du kriegst den Artikel nicht.

Ist das nicht irreführend, wenn der Käufer nicht weiß, wieviel der Verkäufer tatsächlich erzielen will?


von ThomasV40 am 19.04.2005 09:18
Status: Senior (195 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
"Seit kurzem ist es nun auch in Deutschland möglich! Ebay lässt das nun zu.
Wie würdet ihr das rechtlich bewerten? Der Startpreis liegt z.B. bei 1 EUR, es wird dafür ein Gebot abgegeben, hinterher sagt der Verkäufer nun aber: das war nicht der verdeckte Mindestpreis, den ich erzielen wollte, du kriegst den Artikel nicht."

----------------------------------------------
Liebe eBay-Verkäufer,

die angekündigte Möglichkeit, einen Mindestpreis für Automobile, Spezielle Fahrzeuge, Boote oder Flugzeuge in der Kategorie "Auto & Motorrad" bei eBay Business anzugeben, steht Ihnen jetzt zur Verfügung.
----------------------------------------------

Also erstmal nicht in allen Kategorien und die genannten Kategorien sind nicht gerade die Artikel die ich aufsuche oder verkaufe.

Was ich davon halte?
Ich kenne das auch von eBay USA und finde das okay.
Zumindest ist es mir allemale lieber, als das jemand nen "Freund" anruft und für den "Mindestpreis" sorgt. Sicherlich grenzt das die "Schnäppchensuche" ein, aber viele wissen trotzdem nicht was ihr Artikel wert ist, sonst würden auch viel mehr die Sofortkaufoption anbieten. Ich rede jetzt hier von den privaten, nicht den Händlern.

Und der Verkäufer kann gar nicht "hinterher" schreiben - "das war nicht der verdeckte Mindestpreis, den ich erzielen wollte, du kriegst den Artikel nicht."
Als Bieter bekommst du ja keine Mail, das die Käufer bist, weil der Reserve Price gar nicht erreicht wurde. Also hast du auch gar kein Anrecht auf den Artikel.



-----------------
"Gruß
Campa"


von Campagnolo am 19.04.2005 10:17
Status: Unsterblich (914 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
@ ThomasV40: Nein,insofern der Käufer lesen kann ist das nicht irreführend,sondern der VK möchte Ebay nicht Unmengen von Provision in den Po blasen.
Immo nicht Ihr Problem,sondern evtl. ein Problem zwischen Ebay und dem VK.

-----------------
"kampf den borg"


von lilicat am 19.04.2005 17:48
Status: Unsterblich (1981 Beiträge)
Userwertung:  2,2  von 5 (von 5 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
Hallo,
nur mal kurz zur Erklärung:

Als Bieter auf ein Angebot mit Mindestpreis erhält man, sofern der Mindestpreis nicht erreicht wurde, den Hinweis, dass das abgegebene Gebot nicht ausreichend ist.
So als ob, ein anderer Bieter bereits ein höheres Gebot abgegeben hätte.

Provisionen spart der VK durch diesen Mindestpreis auch nicht - die Angebotsgebühr richtet sich nach dem Mindestpreis. Dazu kommt ein "Pfand" von 10 Euro für diese Option, die bei erfolgreichem Verkauf wieder gutgeschrieben werden.

Dass VK einen Mindestpreis in die Beschreibung einbauen, ist auch nicht verwunderlich - eBay selbst gibt ja den Rat, einen niedrigeren Startpreis anzugeben. Auf die Gefahr, dass der erwünschte Preis evt. nicht erreicht wird - darauf geht eBay auf einer anderen Seite ein (was mM nach auch nichzt so ganz i.O. ist) - sollen Sie es doch im gleichen Absatz aussprechen...

Aber wie bereits im obigen Beitrag genannt:
Die Indiviualabrede, das unter Preis X nicht verkauft wird ist bindend - sofern es leicht erkennbar ist.

Gruss
MichiM

-----------------
"So dumm wie ich bin,
sehe ich noch lange nicht aus
"


von MichiM am 19.04.2005 21:03
Status: Unsterblich (1753 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
Hallo,

denke auch mal, dass wenn Ebay Deutschland diese Mindestpreis-Option allgemein einführen würde , die Diskussion über Auktion oder nicht Auktion neu entflammen würde, oder?!

-----------------
""Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt's nicht."
Gruss
Mellas Frust"


von Mellas am 20.04.2005 12:08
Status: Philosoph (606 Beiträge)
Userwertung:  0,0  von 5 (von 0 User(n) bewertet)

>ebay Mindestpreis Angabe
"Die Indiviualabrede, das unter Preis X nicht verkauft wird ist bindend - sofern es leicht erkennbar ist."

Dafür muß es aber

a) auch tatsächlich eine Individualvereinbarung sein - also nicht in jedem Angebot den selben Vorbehalt ;

b) tatsächlich deutlich erkennbar und nicht der Angebotsgestaltung widersprechen .

Ein Vorbehalt in der Ab und die sofort-Kaufen- Option können sich bereits ausschließen , da diese laut Gericht ein Lesen der AB entbehrlich macht ( schnelles Handeln ! ) :

Drucker und Zubehör für EUR 1,00 als Sofort-Kauf

__AG Syke, Urt. v. 27.09.2004 - 24 C 988/04

Personen, die über eBay höherpreisige Artikel zu einem Gesamtpreis von EUR 1,00 im Wege des Sofort-Kaufs anbieten, sind an dieses Angebot gebunden. Der Käufer muss sich nicht darauf verweisen lassen, dass am Angebotsende die Artikelbeschreibung anders ausfällt als im oberen Bereich der Website. Dies folgt bereits aus dem Umstand, dass schon eingangs der Button für den "Sofort-Kauf" erscheint und somit ganz besonders schnell Entschlossenen einen - oft entscheidenden - Vorteil gegenüber jenem einräumt, der sich erst bis ans Ende des Angebots durchklickt und dort erst den zweiten Button aktiviert.

Drolliges Urteil...;)


von psst am 20.04.2005 14:05
Status: Unsterblich (1581 Beiträge)
Userwertung:  5,0  von 5 (von 1 User(n) bewertet)


Noch unsicher oder nicht ganz Ihr Thema?
Auf Frag-einen-Anwalt.de antwortet Ihnen ein Rechtsanwalt innerhalb von 2 Stunden. Sie bestimmen den Preis.

« Zurück | Seite: 1 2 | weiter »
Mehr zum Thema im Forum:

Mindestpreis  
Ähnliche Themen im www.123recht.net Leserforum:

123recht.net ist Rechtspartner von:

399026
registrierte
Nutzer

durchschnittl. Bewertung

124899
beantwortete Fragen
27
Anwälte jetzt
online