Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
462.022
Registrierte
Nutzer

eBay - die zugegangene Sendung war ohne Inhalt

19.1.2002 Thema abonnieren
 Von 
Bulk
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
eBay - die zugegangene Sendung war ohne Inhalt

Ich habe bei eBay Deutschland ein Prozessorboard ersteigert und dieses per Vorabüberweisung bezahlt. Nach erhalt hat der Verkäufer mir dieses per Päckchen zugesandt.
Leider stellte ich fest, dass das Päkchen keinen Inhalt hatte. Äußerlich hatte das Päckchen keine Beschädigungen. Es war mehr als nötig mit Klebeband verklebt. Somit lässt sich nicht genau nachvollzeihen, ob es evtl. auf dem Postwege geöffnet wurde. ich habe dieses sofort nach dem ich dieses festgesttellt habe dem verkäufer per E-Mail mitgeteilt. Der Verkäufer weigert sich nun mir das gezahlte Geld zurückzuerstatten mit folgenden Begründungen:

1. Da er
keine Firma sondern Privatmann ist liegt die Verantwortung weder beim Versender noch beim Empfaenger.

2. Er hat das Päckchen unter Zeugen eingepackt und abgeschickt.

3. Eine Klärung über die eBay-Versicherung lehnt er ab.

4. Er möchte keine negative Bewertung bei eBay.

5. Ich hätte die Leiferung als Päckchen akzeptiert und somit ist er aus dem Schneider (er hat mir nie mitgeteilt, das er die Sendung als Päcken verschickt! Auch die Versandkosten in Höhe von 4 Euro haben mich nicht stutzig gemacht, da ich nicht genau weiß was ein versichertes Paket kostet)

ich komme mir betrogen vor! Was kann ich nun unternehmen? Es geht um einen Betrag von rund 170,00 DM.

TB

Verstoß melden

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
MCNeubert
Status:
Lehrling
(1337 Beiträge, 165x hilfreich)

Meiner Meinung nach liegt er da richtig.
Da er das Board nicht mehr liefern kann (ist untergegangen wie auch immer) wird er von seiner Leistungspflicht frei.
Normalerweis müsstest Du dann auch nicht zahlen. Allerdings ist die Gefahr, dass die Sendung untergeht schon auf Dich übergegangen. Ihr habt einen sog. Versendungskauf vereinbart - auch wenn Du die Versandkosten zahlst hat er seine Leistungspflicht mit Absenden erfüllt. Und abgesendet hat er das Paket (unter Zeugen) - du müßtest ihm jetzt nachweisen, dass er das Bord nicht eingepackt hat, was dir schwer fallen dürfte.

Also, so leid es mir tut (vorallem weil es ein schlechtes Bild auf ebay wirft und "geprellte" Ebayer wie dich abschreckt), Du wirst wohl auf deinem Schaden sitzen bleiben.

Ich rate Dir wenigstens eine Neutrale wenn nicht sogar eine negative Bewertung abzugeben wie etwa: Paket war leer - aber kann nicht beweisen wo Ware abhanden gekommen!

Damit haben es im Zwiefel ander Kunden von dem Typ bei einem ähnlichen Problem leichter ihm die Schuld nachzuweisen - bzw. er wird sich soetwas nicht wieder erlauben.

Wenn ich hier falsch liege, bitte ich um Berichtigung!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest123-574
Status:
Schüler
(317 Beiträge, 17x hilfreich)

Den Punkt 1 kann ich nicht nachvollziehen (gibt es nach BGB
tatsächlich Unterschiede beim Versungskauf für Versender=
Privatmensch oder Unternehmen)?

Punkt 5 bringt m.E. nicht weiter, wenn nicht explizit Versand
als Paket verlangt wurde. Der Absender ist in jedem Fall nach
Übergabe an die Post aus der Verantwortung für den Untergang
auf dem Versandweg.

Wenn der Absender Zeugen für das Verpacken und die Aufgabe
bei der Post hat, würde ich mir die negative Bewertung und
implizite Unterstellung in

"Paket war leer - aber kann nicht beweisen wo Ware abhanden gekommen!"

verkneifen, aber nachhaken wie der Zeuge heisst, der den vom
Verkäufer nachweisplichtigen Weg bis zur Post bestätigen kann.
Wenn er hier "mauert" würde ich in jedem Fall nachhaken.

Gibt es denn Zeugen auf Ihrer Seite vom Posteingang und
Öffnung des Paketes?

Zudem würde ich den Vorgang an sicherheit@ebay.de melden
und dies auch der eBay-Versicherung melden.

Freundlicher Gruss,

Wolfgang

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Scharnhorst
Status:
Praktikant
(827 Beiträge, 78x hilfreich)

Wenn die Post offiziell Sendungen öffnet, wird später ein durchsichtiges Paketband mit Postemblem zu Wiederverschliessen benutzt.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Pertinax
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo ...

zu deinem Problem nur eine kleinen Beitrag.
wurde dein Paket bei aufgabe der Sendung von der Post gewogen ???
Wenn ja könntest Du ja die Lieferung die Du bekommen hast wiegen und ca 200-300 gr für ein Motherboard abziehen dann wurde was aus dem Paket gestohlen wiegt das paket immer noch das was auf dem Paketschein steht war das Paket schon bei abgabe leer :( ...
Viel Glück


-----------------
"mfg Pertinax"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Gesil
Status:
Schüler
(414 Beiträge, 34x hilfreich)

@Pertinax
Da hier ein Päckchen verschickt wurde, dürfte es keinen Paketschein geben, auf dem das Gewicht festgehalten wurde.

Oder irre ich da??

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Paket nicht angekommen. Wer trägt Versendungsrisiko, wer Beweislast?
Die Antworten findet ihr hier:


Versicherter Versand, aber Paket weg

Wie geht man vor, wenn ein Paket trotz Versicherung nicht ankommt? / Ich habe über ein Computerforum privat eine gebrauchte Grafikkarte verkauft. Sofort nach Zahlungseingang vom Käufer habe ich die Karte versichert per DHL verschickt... mehr