Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

btmg-fall in münchen- please help!!

4.1.2005 Thema abonnieren
 Von 
Bwl05
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
btmg-fall in münchen- please help!!

guten tag an alle leute ..

habe folgendes problem...:

bin in eine verkehrskontrolle gelandet...komsumiert habe ich ne halbe stunde davor thc , habe also gekifft und hatte noch ein glass bier getrunken ..
nun wie mal viele polizisten sind ( besonders in münchen)...
der übliche promille test wo aber 0.1 promille rauskam...und der verdacht eben auf betäubungsmittel verstoss im Strassenverkehr...
die polizisten hatten (leider oder auch nicht) keine urinprobe mir entnommen sondern mich sturrstracks in die wache geführt, blut abgenommen, mein auto meilenweit mitten in der nacht abgeparkt und es hiess : " sie dürfen 12 std nicht ihr fahrzeug benutzen"..
da aber ich am nächsten tag dringend angewiesen war auf das auto...habe ich nach der wache das auto geholt, wo mich wieder die selben polizisten aufgehalten haben...

nun hiess es : eine ordnungswidrigkeit wegen dem fahren vor 12 std das mit einem bussgeld geahndet wird und wahr 1 monat führerschein sperre und wegen dem bluttest müssen sie auf die laboruntersuchungen warten..

nun kommt ein brief an aber weder vom staatsanwalt noch von der fürherscheinstelle ..ich soll dann eben zu der polizei mit meinem führerschein als Vorladung

was ist jetzt los? werden die mir mein führerschein jetzt 1monat vermutlich abnehmen und mich auch zu meinem konsum fragen oder habe ich das recht mein führerschein falls die polizei den will ihn auch zu behalten? kann man davon ausgehen das die polizei die laborergebnisse haben ? müsste doch wenn so v der führerscheinstelle oder doch v staatsanwalt benachrichtigt werden oder???
soll ich bei der polizei nichts sagen und nichts unterschreiben? in bezug auf fragen "wie regelmässig konsumieren sie etc..?"
erwartet mich die mpu?

wäre sehr hilfreich wenn mir jmd antworten könnte
danke im vorraus

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 628x hilfreich)

in München fährt die Ubahn. Wenn du ne halbe Stunde vorher gekifft hast mußt dir auch über die Folgen im klaren sein, sobald du den Motor anlässt.

de Bluttest dürfte positiv ausfallen. Also wirst neben der üblichen "Strafe" auch demnächst mal Post von der Führerscheinstelle bekommen, wo man dich zur MPU schicken möchte. Betonung auf möchte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Bwl05
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

ja leider fahren die u-bahnen bis um halb eins ....
aber was heisst die betonung auf möchte???
kann ich widerspruch einlegen?
soll ich mir einen anwalt zu legen wenn die mpu das "möchte"???
und wenn ja hätte ich eine chance meinen fürherschein nicht entzogen zu bekommen?
bringt mir da der anwalt bei meiner rechstgrundlage oder eben rechtsnapruch, falls ich einen habe???

danke im vorraus...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Jogibear
Status:
Student
(2659 Beiträge, 628x hilfreich)

ein guter Anwalt kann zumindest eine Strafmilderung vor Gericht erreichen. Aber ob sich die Kosten hierfür lohnen?

Die Gegenseite hat den Bluttest und das Gesetzbuch in der Hand!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Bwl05
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

nun Jogibaer danke für dein interesse in meinem fall...

aber....ich hätte da noch paar fragen an dich...
1) nun wenn ich ein mpu kandidat wäre...
müsste ich ja ein jahr ohne füherschein sein...
was könnte denn ein anwalt deiner meinung nach bewirken? strafmilderung v 12 monate auf 11 monate das sich dann natürlich nicht zahlen würde...oder kann man schon v einem verhältniss mässigerem strafmilderung rechnen z.b v 12 montat auf ev 6 ?

kann es sein wenn man die mpu hat , das dann ein anwalt erfahrungsgemäss nicht viel "bringt" und zusätzliche kosten und somit noch mehr stress verursacht???

was meinst du denn wenn ich zur vorladung der polizei gehe....und die wegen der ordungswidrigkeit( sprich: 1monat zunächst fahrverbot, geldbusse und die führerscheinstelle meldet sich bei ihnen)..habe ich das recht der polizei meinen schein zu verweigern oder muss ich den dann vor ort und zeit abgeben..sind die polizisten kulant genug meinst du ?

danke dir jogibaer....!!!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Alkohol am Steuer, ist jetzt der Führerschein weg?
Die Antworten findet ihr hier:


Verteidigung bei der Trunkenheitsfahrt

von Rechtsanwalt Frank Preidel
§ 316 StGB, § 24a StVG / Nach dem Feierabend noch ein wohl verdientes Bierchen mit den Kollegen. „Eines schadet doch nicht, ich kann noch fahren, es wird schon nichts ... mehr

Die Trunkenheitsfahrt

Ein Überblick über den Tatbestand des § 316 StGB / Autofahrten unter Alkoholeinfluss sind weiterhin eine recht häufig vorkommende Straftat, die für den Täter ... mehr

Alkohol am Steuer, das wird teuer!

Blutalkohol, Restalkohol, Fahrverbot, Führerscheinentzug und MPU - die Folgen einer Trunkenheitsfahrt / Die Stimmung steigt, die Hemmschwelle sinkt. Eigentlich fühle ich mich noch fahrtauglich. ... mehr