Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

beleidigung/bedrohung - ab wann?

10.1.2004 Thema abonnieren
 Von 
Leben
Status:
Frischling
(46 Beiträge, 27x hilfreich)
beleidigung/bedrohung - ab wann?

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich hoffe es!

Ich brauch dringend jemand,der mir sagen kann,wo "Beleidigung" und "Bedrohung" anfängt.

Als konkrete beispiele bzw die dinge,die ich nich weiß sinhd folgende.
Ist es bereits eine bedrohung,wenn jemand sagt "Du feierst ostern im krankenhaus" bzw "es gibt einen riesen zirkus,du spielst mit deinem leben".

Und zählen folgende aussagen zu beleidigungen,also srafrechtlich meine ich:
- "An asozialem pack wie dir mache ich mir nicht selbst die finger schmutzig"

-"du bist so feige,sowas wie du will ein erwachsener mensch sein..."

-"es sterben täglich etwa 100000 menschen,warum bist du keiner von ihnen"

Bitte antworten sie mir bald!!!

Liebe grüße



-----------------
"----------------------------------
Das leben ist zu kurz um alle Fehler selbst zu machen!
"

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
!!Streetworker!!
Status:
Unsterblich
(22282 Beiträge, 5010x hilfreich)

"An asozialem pack wie dir mache ich mir nicht selbst die finger schmutzig"

ist sicherlich eine Beleidigung.

""es gibt einen riesen zirkus,du spielst mit deinem leben".

kann man evtl. als Bedrohung auslegen.

In diesem Bereich ist es viel Ermessensache und kommt auf die konkreten (Begleit-)umstände des Einzelfalls an.

Versprechen Sie sich auch von einer Anzeige wg. Beleidigung nicht allzu viel. Die meisten (leichteren) Beleidigungen im privaten Bereich werden von der Staatsanwaltschaft eingestellt und auf den Privatklageweg verwiesen. Es sei denn es liegt öffentl. Interesse vor, z.B. weil der Beleidiger schon mehrfach vorbestraft ist.



-----------------
"Gruß, Bob
(Sozialarbeiter, Straffälligen-/Drogenhilfe)"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Vorladung von Polizei, was erwartet mich?
Die Antworten findet ihr hier:


Falschaussage - was nun?

von Rechtsanwalt Rolf Tarneden
Falsche Angaben vor der Polizei oder Gericht ziehen unangenehme Folgeverfahren nach sich. Die Betroffenen stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen. Dieser Artikel gibt Betroffenen Hinweise, welche Strafen drohen und was der Betroffene, der dem Vorwurf, falsche Angaben gemacht zu haben, ausgesetzt ist, sinnvoller Weise tun kann... mehr

Grundsätzliches zum Strafverfahren

Anzeige, Staatsanwaltschaft und Gericht / Das Strafverfahren beginnt mit der Anzeige einer "Straftat" meist bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft und beim Amtsgericht. ... mehr

Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren

Wie verhält man sich als Beschuldigter gegenüber Ermittlungsbehörden richtig? / Strafrechtliches Ermittlungsverfahren Wie verhält man sich richtig, ... mehr

Vorladung der Polizei - was nun?

Aussage verweigern oder zur Vernehmung erscheinen? / Häufig erfahren Beschuldigte erst mit einer Vorladung durch die Polizei, dass gegen sie Anzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren ... mehr