Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.824
Registrierte
Nutzer

bekomme zeitung, die ich nicht bestellt habe

5.1.2013 Thema abonnieren
Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
manfred100
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 158x hilfreich)
bekomme zeitung, die ich nicht bestellt habe

Bekomme seit 3 tagen ausgaben einer tageszeitung.
ich weiss nicht, warum.habe nichts bestellt.
heute kam ein willkommensschreihen des verlages.

ich habe leider keine ahnung warum ich diese zeitung kriege und wie das zustandekommt.
gibt es in diesme fall irgendeine möglichkeir darauszukommen?

-----------------
""

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Tinnitus
Status:
Lehrling
(1409 Beiträge, 581x hilfreich)

Bei Tageszeitungen reicht meistens ein Anruf. Wenn die sich sperren, eine Kopie der Bestellung verlangen.
Entweder eine Verwechselung, dummer Scherz oder eine Prämiengaunerei.

-----------------
"*** NIE wieder Payal ***"

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
pro_forma
Status:
Praktikant
(543 Beiträge, 265x hilfreich)

Hallo,

freuen Sie sich doch - sofern Sie nicht zahlen müssen.

Grüße
pro_forma

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17358 Beiträge, 11710x hilfreich)

Sich einfach so freuen kann nach hinten losgehen, wenn beispielsweise der Verlag behauptet, dass ein Telefongeschäft vorliegt, er irgendwoher irgendwelche Daten hat und man aus dem "ich nehme das so hin" eine Handlung ablesen will, dass es schon so stimmt.

Natürlich ist der Verlag in der Beweispflicht, dass ein Vertrag zustandekam. Aber man kann sich Ärger erspraren, deutlich zu sagen, dass das Unfug ist und man nie Verträge abschloss und auch die Annahme verweigert. Verlag auffordern, die Zeitung wieder abzuholen (wird er natürlich nicht machen).

Schriftliche Bestätigung verlangen, dass es keinen Vertrag gibt und dass man nichts zahlen muss. Dann dürfen die soviele Zeitungen einwerfen wie sie wollen.


-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

-- Editiert mepeisen am 06.01.2013 09:43

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
pro_forma
Status:
Praktikant
(543 Beiträge, 265x hilfreich)

Aber mal ehrlich:

Wenn ich einfach eine Zeitung bekomme, die ich nicht bestellt habe, dann kümmere ich mich um gar nichts. Wieso sollte ich mir die Mühe machen, den Verlag anzuschreiben, damit die mir keine Zeitung mehr schicken? Die müssen ihren Fehler, wenn es denn einer ist, schon selbst bemerken.

Solange mich die Zeitung nicht stört, würde ich darin kein Problem sehen. Vielleicht wollte ich ja schon immer mal eine nette Tageszeitung umsonst nach Hause kriegen ;) .

Also mir wäre das herzlich egal...

Grüße
pro_forma

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
muemmel
Status:
Heiliger
(21805 Beiträge, 11592x hilfreich)

Jemandem Dinge zu bestellen, die er nicht haben will, ist eine klassische Stalkingmethode - darum sollte man sich schon kümmern...

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
mepeisen
Status:
Weiser
(17358 Beiträge, 11710x hilfreich)

Entweder Stalking oder Betrug. Ist oben schon von Tinnitus angeklungen: Prämiengaunerei.

-----------------
"Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Sicherheit gibts nur beim Anwalt."

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
manfred100
Status:
Schüler
(345 Beiträge, 158x hilfreich)

es hat sich schon erledigt, ein verwandter hat diese zeitung für mich abonniert.....

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden