Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.110
Registrierte
Nutzer

Zinsen nach Todesfall

4.1.2011 Thema abonnieren Zum Thema: Zinsen
 Von 
Speedy Gonzales
Status:
Praktikant
(526 Beiträge, 310x hilfreich)
Zinsen nach Todesfall

Hallo.

Meine Großmutter starb Ende Novemer 2010. Aus einer Einmalzahlung zur Finanzierung der Beerdigung sind aus dem Kapital Zinsen entstanden.

Die Zinsen liegen unterhalb des Freibetrags der Verstorenen; andere Einkünfte (Pflegefall) hatte sie nicht.

Das Beerdigungsinstitut (oder Bank, weiß meine Mutter) hat die Zinsen wohl abgeführt da die Zinsen erst bei der Auszahlung berechnet wurden.

Wie bekommt die Erbengemeinschaft (Mutter + 2 Neffen) die Zinsen zurück?

Müsste jemand jetzt eine Einkommensteuererklärung ausfüllen (für die Verstorbene) oder gibt jeder der Erben den aus dem Erbe angefallenen Zinsanteil als "seinen" an?
(z.B. 700 Euro -> Mutter 350 Euro, Neffen je 175 Euro?)

--Speedy


-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben 21 weitere Fragen zum Thema
Zinsen


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(27126 Beiträge, 7935x hilfreich)

Die Zinsen werden den Erben zugerechnet und müssen über deren Steuererklärungen zurückgefordert werden, sofern die Erben die eigenen Sparerfreibeträge ebenfalls nicht ausgeschöpft haben.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Muss ich eine Steuererklärung abgeben?
Die Antworten findet ihr hier:


Folgen verspäteter Abgabe der Einkommensteuererklärung

von Rechtsanwalt Dr. Christian Fuchs
Die Abgabe einer Steuererklärung ist noch möglich und sinnvoll / Am 31.5. war es mal wieder soweit. Die Frist zur Abgabe der Jahressteuererklärung 2011 lief ab. ... mehr