Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
476.770
Registrierte
Nutzer

Zeugenentschädigung Fahrtkosten- falsche Angaben ?

30.4.2009 Thema abonnieren
 Von 
Silvia-Regina
Status:
Frischling
(32 Beiträge, 5x hilfreich)
Zeugenentschädigung Fahrtkosten- falsche Angaben ?

Darf es sein, dass ein Zeuge die Frage des Richters im Gerichtssaal "hatten Sie Auslagen" verneint, und angibt, dass er bei einem anderen Zeugen mitgefahren ist und ansonsten nur Verdienstausfall hat- in seinen Zeugenentschädigungsbogen dann aber doch Fahrt-Km mit dem eigenen KFZ einträgt ? Wird der Antrag auf Zeugenentschädigung eigentlich dem Verteidiger zur Prüfung vorgelegt ? Denn so ein Verhalten lässt ja schon irgendwie Zweifel an der Glaubwürdigkeit an sich des Zeugen zu, oder ?

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 257x hilfreich)

> Denn so ein Verhalten lässt ja schon irgendwie Zweifel an der Glaubwürdigkeit an sich des Zeugen zu, oder ?

Nicht zwingend. Nur weil jemand gerne Zeugenentschädigung hätte, heißt das nicht, daß er ein notorischer Lügner ist.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen