ZAK verhängt Geldbuße gegen 9Live

Mehr zum Thema:

Internetrecht, Computerrecht Rubrik, 9Live

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

Die ZAK (Kommission für Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten) hat gegen den Sender 9Live eine Geldbuße in Höhe von insgesamt 95.000Euro wegen Verstöße gegen die Gewinnspielsatzung verhängt.

Die Verstöße richten sich vornehmlich gegen die intransparente Durchführung der Gewinnspiele mit irreführenden Äußerungen, fehlenden Informationen sowie vorgetäuschten Zeitdruck.

Karsten Gulden
seit 2009 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
55126 Mainz
Markenrecht, Urheberrecht, Medienrecht, Gewerblicher Rechtsschutz

Bei weiteren Verstößen würden die Landesmedienanstalten die Bußgelder auch erhöhen, so der ZAK-Vorsitzende Thomas Langheinrich in der aktuellen Pressemitteilung. 9Live gab bekannt, gegen die Geldbuße Einspruch einzulegen.

gulden röttger
rechtsanwälte

RA Karsten Gulden, LL.M. - Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Jean-Pierre-Jungels-Str. 10
55126 Mainz

Tel.: 06131 - 240950
FAX: 06131 - 2409522

E-Mail: info@ggr-law.com
Web: https://ggr-law.com/
Blog: http://www.infodocc.info/
Das könnte Sie auch interessieren
Urheberrecht - Abmahnung Kanzlei von Kenne & Partner aufgelöst - Neufirmierung unter Denecke, von Haxthausen & Partner