Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.574
Registrierte
Nutzer

Wohnungskündigung

7.6.2001 Thema abonnieren
 Von 
Anja
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohnungskündigung

Ich lebe derzeit in Scheidung und bin aus der gemeinsamen Wohnung schon seit 1 Jahr ausgezogen. Ich möchte aus dem gemeinsamen Mietverhältnis austreten, da ich bisher immer noch die Hälfte der Miete zahlen muß. Mein Exmann unterschreibt den neuen Mietvertrag (123recht.net Tipp: Mietvertrag Vorlage Wohnung ) der nur auf seinen Namen läuft nicht. Und wohnt schon mit einer neuen Partnerin in dieser Wohnung. Was muß ich tuen, damit ich nicht weiter verpflichtet bin, Miete zu zahlen für eine Wohnung in der ich nicht mehr wohne.
Vielen Dank für Ihre Hilfe im voraus.
MfG
Anja

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Manfred R
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Habe letztes Jahr die Eigenbedarfs Kündigung (123recht.net Tipp: Kündigung Mietvertrag Muster ) erhalten nach 24 Jahren haben die jetzigen Vermieter ein 3 Familien Haus geerbt. Meine Frau und ich sind angeschrieben worden der Grund der Kündigung, Sie ist Lehrerin. Sie braucht die Wohnung für sich weil sie Heiraten wolle, dann der Garten weil sie Ruhe braucht um die Hefte in der Schule zu Korigieren, dann die Garage weil sie ihr auto unterbringen möchte, diese 3 Sachen waren der Grund zur Kündigung. Jetzt bin ich nach 7 Monaten ausgezogen weil man ja Auziehen muss??? Die Miete ist doppelt so hoch wie vorher. Bin seit6 Monaten mit 5000Euro Verschuldet weil ich in der Neuen Wohnung die Küche und die Teppiche mit übernehmen mußte, habe leider keine andere Wohnung gefunden nach 7 Monate langer suche. Nun die Frage zum Eigenbedraf :( = Ist es zulässig , das die Junge Frau jetzt ihre Haushälfte ihrem Bruder verkauft, und sie gar nicht in die Wohnung einzieht wo wir 24 Jahre wohnten. Kann ich sie jetzt noch wegen Unwahrheiten belangen? Alle Beide haben das Haus geerbt, sie hat ihre HAushälfte jetzt an ihrem Bruder verkauft. Hat man nicht ein Recht auf Wohnung zur Miete nach so einer langen Zeit von 24 Jahren? Nun denke ich, wie hätte ich es gemacht, wenn ich ein 3 Familien Haus geerbt hätte.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
ank
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Weiß jemand Bescheid, ob eine Kündigung, die dem Vermieter einem Tag vor Ablauf der 5 Jahre Wohndauer (nach der sich die Kündigungsfrist verlängern würde) zugegangen ist, ablehnen kann, weil die Wohnung bereits zwei Wochen vor diesem Tag übergeben wurde (z.B. Schlüsselübergabe wg. Renovierung)?
Ich dachte immer, daß das Datum des Mietvertrages entscheidend wäre...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Die wichtigsten Probleme im Mietrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Mietrecht

Kündigung, Renovierung, Nebenkosten, Mieterhöhung und mehr - die häufigsten Probleme zwischen Mieter und Vermieter / Das Mietrecht regelt das Mietverhältnis vom Mietvertrag bis zur Kündigung und dem Auszug des Mieters. Der Vermieter überlässt „sein Eigentum“ an den Mieter... mehr