Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
472.756
Registrierte
Nutzer

Wirklich nur Bagatellschaden?? Bitte helfen!

9.1.2003 Thema abonnieren
 Von 
Stumme
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Wirklich nur Bagatellschaden?? Bitte helfen!

Hallo, möchte hier meinen Sachverhalt schildern und bitte um Hilfe:
Im Oktober kaufte ich bei einem Skoda Händler in Hessen einen Skoda Superb Vorführwagen (ein Verkäufer hatte ihn gefahren) für EUR 28450,-. Im Kaufvertrag wurde er als unfallfrei titulliert. Nach der 1. Wäsche fiel mir etwas ungewöhnliches am der hinteren Stoßstange auf, bei genauererem Hinschauen sah ich, dass da wohl gespachtelt und nachlackiert wurde. Also Händler angerufen, der sagte auch gleich-jaaa, da war mal was, Beule wurde entfernt, Rücklicht, Rückfahrwarner, Zierleiste wurden ausgetauscht, Stoßstange gespachtelt und nachlackiert. Und das bei einem Wagen in der Preisklasse!!! Der Vorbesitzer (Verkäufer) schleimte gleich rum: Ja, ich dachte, Sie wussten davon!? Hat man Ihnen das nicht gesagt? Nein, hat man nicht. Man bot mir EUR 150,- als "Kulanzzahlung" an, wurde von mir abgelehnt, ich bestehe auf Erneuerung der Stoßstange bzw. Erstattung der Kosten, bzw. Annulierung des Kaufvertrages. Nun wurde vom Händler angeboten, nach "erneuter Begutachtung und bei Feststellung einer mangelhaften Reparaturausführung" eine neue Stoßstange zu montieren. Das Problem: ich wohne 600 km entfernt, müßte Urlaub nehmen, Hotel usw.; die Unkosten will der Händler natürlich nicht übernehmen. WER KANN MIR HELFEN???

Verstoß melden



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
consulting
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 2x hilfreich)

Freundlich, aber hart verhandeln.

Nimm ein Blatt Papier und schreibe für verschiedene Verhaltensweisen/Lösungen links/recht die Vor- und Nachteile auf mit Bezifferung etwaiger Kosten.

Rechne dem 600km-weg-Händler vor, welches Risiko er eingeht, falls er (wahrscheinlich) Deine Nebenkosten für die Inanspruchnaheme seiner Dienste tragen muß.
Laß ihn raten, welches strafrechtliche Risiko er vielleicht obendrein trägt.

Frage ihn, ob er an einer für beide Seiten als "vernünftig" erscheinenden Regelung interessiert ist.

Mache ihm klar, daß er weiteres Abwimmeln als Fortsetzung eines unlauteren Handlungsweise riskiert, was für ihn alles nur noch schlimmer machen kann (weitere Durchsetzung rechtswidrigen Verhaltens).

Rede offen mit ihm, mach ihm klar, daß Du nicht weiter mitspielst, eine klare Lösung haben willst oder ihm die Hälle heißmachst.

Ist er lizensierter Skoda-Händler? - Wenn ja. Man kann ihm richtig wehtun...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Stumme
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Consulting, vielen Dank für die Antwort, der Händler (Skoda Regionalhändler!!) spricht nicht mehr mit mir, ich habe den kompletten Vorgang in die Hände von Skoda Deutschland gegeben, mal sehen, was die draus machen. Wenn nichts anderes hilft, bleibt nur der Weg zum Rechtsanwalt.
Viele Grüße
O.Stumme

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 20€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Denise Gutzeit Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer Richard Claas
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Wann geht ein Rücktritt vom KfZ-Vertrag?
Die Antworten findet ihr hier:


Rücktritt vom Kaufvertrag bei einem Unfallfahrzeug

von Rechtsanwalt Patric Nühlen
Häufig stellt sich nach dem Kauf eines gebrauchten PKW’s heraus, dass das Fahrzeug einen Unfallschaden hatte. Handelt es sich hierbei nicht um einen kapitalen ... mehr

Zum Rücktritt vom Kauf eines Neuwagens

von Rechtsanwalt Lars Liedtke
Aktuelles Urteil des BGH zum Autokauf stärkt Position des Käufers eines mit einem Sachmangel behafteten Neuwagens / Der Käufer ... mehr