Wird eine E-Mail im Impressum angegeben, so muss diese auch einen realen Kontakt ermöglichen

Mehr zum Thema:

Internetrecht, Computerrecht Rubrik, Impressum, Website, E-Mailadresse, Autoresponder, automatische

4 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
5

Automailadressen mit bloßem Verweis auf Hilfsseiten des Websitebetreibers sind nicht ausreichend

Das Landgericht Berlin hat in einer aktuelleren Entscheidung (LG Berlin, Entscheidung vom 28.08.2014, Az. 52 O 135/13) darüber zu entscheiden gehabt, welche Anforderungen an eine E-Mailadresse zu stellen sind, die ein gewerblicher Websitebetreiber im Impressum seiner Website nennt.

In dem konkreten Fall ging es um eine E-Mailadresse im Impressum eines bekannten Internetdienstleisters, welche wenig hilfreich war, sondern lediglich eine automatische Antwort lieferte, die unter anderem auf Hilfsseiten des Websitebetreibers führen.

Danjel-Philippe Newerla
seit 2008 bei
123recht.net
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz
Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
Web:
E-Mail:
Medienrecht, Markenrecht, Urheberrecht
Preis: 99 €
Antwortet: ∅ 20 Std. Stunden

Dies genügt nach Auffassung des LG Berlin nicht. Durch die ein einem Impressum angegebene E-Mailadresse muss dem Besucher die Website die Möglichkeit gegeben werden, einen echten Kontakt mit dem Websitebetreiber zum Zwecke der direkten Kommunikation herzustellen. Diesen Anforderungen genügt eine automatisierte E-Mail nach Auffassung des LG Berlin nicht.

Das LG Berlin hat mit dieser Entscheidung aber keine Pflicht zur Antwort auf eine E-Mail regeln wollen und auch eine automatisierte Antwort auf eine E-Mail nicht gänzlich untersagen wollen. Vielmehr hat das LG Berlin klarstellen wollen, dass eine automatisiert antwortende E-Mailadresse (Autoresponder) zumindest dann nicht ausreicht, wenn durch die automatische Antwort von Anfang an klargestellt wird, dass eine weitere „echte“ Kommunikation mit dem Websitebetreiber (bzw. einem Mitarbeiter) nicht nachfolgend wird.

123recht.net Tipp:

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net erstellen Sie Ihr Webimpressum ganz einfach selbst. Die einfachen Fragen beantworten und fertigen Text online stellen!

Jetzt Impressum erstellen

Mit freundlichen Grüßen von der Nordseeküste

Dr. Danjel-Philippe Newerla

Rechtsanwalt

- Fachanwalt für IT-Recht -
- Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz -

Langener Landstr. 266
27578 Bremerhaven
E-Mail: info@drnewerla.de
Web: www.drnewerla.de
Tel.0471/ 4839988 - 0
Fax. 0471/ 4839988-9
Wollen Sie mehr wissen? Lassen Sie sich jetzt von diesem Anwalt schriftlich beraten.
Sie haben Fragen? Nehmen Sie gleich Kontakt auf.
Rechtsanwalt Dr.
Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz
Bremerhaven
Guten Tag Herr Newerla,
ich habe Ihren Artikel "Wird eine E-Mail im Impressum angegeben, so muss diese auch einen realen Kontakt ermöglichen" gelesen und würde darüber gerne mit Ihnen sprechen.
Kontakt aufnehmen
Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Musterverträge und Briefe Impressum für Ihre Webseite
Internetrecht, Computerrecht Vorsicht vor der Abofalle der B2B Technologie Chemnitz GmbH auf Facebook (Lagerverkauf-Shopping.de)
Markenrecht Neue Abmahnung aus dem Bereich des Markenrechts: Microsoft mahnt Vertrieb von Product Keys ab
Wettbewerbsrecht Wettbewerbsrecht: Fehlende Abmahnung vor Klageerhebung löst nicht immer negative Kostenfolge aus