Willkür

Mehr zum Thema:

Alles was Recht ist Rubrik

0 von 5 Sterne
Bewerten mit: 5 Sterne 4 Sterne 3 Sterne 2 Sterne 1 Stern
0

(Übermittelt von Corinn am 2. Juli 2004)

Unser Vermieter kündigte erst meine Freundin aus dem Zweifamilienhaus, zwei Jahre später uns. Es kam zur Räumungsklage, in der geklärt werden musste, wer den größten Bedarf an der Wohnung anmelden konnte.

Unser Vermieter ist Rechtsanwalt, seine Frau ist Gerichtsvollzieherin. Wir hingegen sind eine Familie mit fünf zurückhaltenden Kindern. Wir fanden keine andere Wohnung, und bekamen ein Teil des Grundstücks derSchwiegereltern, unterschrieben einen Kaufvertrag für ein Fertighaus und reichten den Bauantrag ein.

Laut Vermieter betrieben wir das Bauvorhaben allerdings nicht ernsthaft genug. Er warf uns vor wir wollten alles rauszögern, um den Luxus der 4,5-Zimmerwohnung noch lange wie möglich zu nutzen. Wir verloren die Räumungsklage, woraufhin uns SOFORT die Miete(Nutzungsentschädigung) drastisch erhöht wurde. Da wir Heizkostenzuschuss beantragt hatten, hätte uns der Vermieter ein Formular ausfüllen müssen. Das tat er aber nicht. Dann kam eine Nebenkostenabrechnung über 1.224 DM. Wir teilten mit, dass wir ab Erhalt des ausgefüllten Formulars 100 DM monatlich zurückzahlen, und bei Erhalt des staatlichen Zuschusses den Rest.

Daraufhin lag eine Kopie des Formulars im Briefkasten, mit der Beschriftung des Vermieters, wir würden nicht mehr im Mietverhältnis stehen so können wir auch keinen Zuschuss bekommen! Wir zahlten 100 DM. Dann bekamen wir einen Mahnbescheid ohne dass eine Mahnung vorangegangen wäre. Als die Ablehnung des Amtes kam, zahlten wir die restliche Summe. Kurz darauf kam doch tatsächlich eine Klage, mit ungefähr so lautendem Inhalt:

„Wir beklagen die Eheleute (?) die Summe von 1.224 DM zuzüglich 4 Prozent Zinsen (für 4 Wochen) zu zahlen, abzüglich der am xx.xx.1996 gezahlten 1.224 DM.“

Diese Klage wurde doch tatsächlich angenommen und verhandelt. Gott sei dank wurden wir freigesprochen! Jetzt leben wir seit 9 Jahren im Luxus unseres 9-Zimmer-Hauses.

Diskutieren Sie diesen Artikel
Das könnte Sie auch interessieren
Mietrecht, Pachtrecht Mietrecht - Worum es geht
Mietrecht, Pachtrecht Mängel im Wohnungsmietrecht