Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
466.191
Registrierte
Nutzer

Wiederverkauf von Outletware

4.1.2012 Thema abonnieren
 Von 
sarador
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wiederverkauf von Outletware

Hallo zusammen, wahrscheinlich habt Ihr diese Frage schon etliche Male gestellt bekommen, ich konnte jedoch leider keine passende Anwort hier (und auch sonst im Netz) finden. Daher stelle ich Sie (hoffentlich letzmalig) und alle anderen, die das Thema ebenfalls interessiert hat erhalten hoffentlich wie ich endgültig eine Info hierzu uns müssen nie wieder danach fragen :-)

1) Darf man grundsätzlich gekaufte Outletware wiederverkaufen?
2) Darf ich als Privatperson (da ja an Gewerbliche in Outlets nicht vertrieben wird) in Outlets kaufen, und die Ware als Gewerbetreibender wiederverkaufen?
3) Muss ich diese Ware dann als Outletware kennzeichen ?
4)Darf ich einen neuen Preis vergeben?

Das wars auch schon :-) Ich bedanke mich vielmals für Eure Anwworten.

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(47341 Beiträge, 22937x hilfreich)

quote:
1) Darf man grundsätzlich gekaufte Outletware wiederverkaufen?

Ja, sofern kein rechtswirksames Verbot seitens des Verkäufers ausgesprochen wurde oder gesetzliche Restriktionen bestehen.



quote:
2) Darf ich als Privatperson (da ja an Gewerbliche in Outlets nicht vertrieben wird) in Outlets kaufen, und die Ware als Gewerbetreibender wiederverkaufen?

siehe 1)



quote:
3) Muss ich diese Ware dann als Outletware kennzeichen ?

Es darf nicht über die Herkunft der Ware getäuscht werden, sondt drohen Maßnahmen wie z.B. Abmahnungen.



quote:
4)Darf ich einen neuen Preis vergeben?

Die Bestimmung des Preise steht - bis auf wenige Ausnahmen - dem Verkäufer frei.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
PerryRhodan
Status:
Praktikant
(959 Beiträge, 339x hilfreich)

quote:
Es darf nicht über die Herkunft der Ware getäuscht werden

Solange es sich bei "Outletware" nicht um 2. Wahl o.ä. handelt, ist der VK nicht verpflichtet, anzugeben, daß er die Ware über einen Outletverkauf (oder aus Frankreich oder Rumänien oder Japan oder Porada-Ninfu) bezogen hat.

So wie MediaMarkt auch nicht ungefragt sagen muß, ob sie ihre PS3's nun von Sony Deutschland, Sony Schweiz, Sony Japan oder ps3outletsale.xy beziehen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht
Die Antworten findet ihr hier:


Die wichtigsten Probleme im Kaufrecht

Kaufvertrag, Kaufsache, Garantie, Gewährleistung und Rücktritt - die häufigsten Streitpunkte zwischen Käufer und Verkäufer / Das Kaufrecht begegnet uns fast täglich. Wir kaufen Waren im Geschäft oder online. Es handelt sich um neue, oft aber auch um gebrauchte Sachen - oder um zweite Wahl... mehr